One Piece TV Special 2 - Episode of Nami

One Piece TV Special 2 - Episode of Nami

Originaltitel: One Piece: Episode of Nami - Koukaishi no N...
Genre: Anime • Abenteuer
Regie: Katsumi Tokoro
Laufzeit: BD (109 Min)
Label: KAZÉ Anime
FSK 12

One Piece TV Special 2 - Episode of Nami   21.06.2016 von LorD Avenger

Die Strohhutbande zählt mit Smutje Sanji ein Mitglied mehr und Ruffy könnte nicht zufriedener sein. Doch dann passiert das Unglaubliche! Ihre Kameradin Nami klaut ihnen eiskalt die Flying Lamb und streicht mit dem erbeuteten Piratenschiff einfach die Segel. Das kann Ruffys kleine Crew natürlich nicht auf sich sitzen lassen und nimmt sofort die Verfolgung der gemeinen Diebin auf. Namis Spur führt sie zu dem Stützpunkt des bekannten Piraten Arlong: dem Arlong Park. Dort müssen die Strohhüte erfahren, dass ihr hübsches, vermeintliches Crewmitglied Nami ausgerechnet zu Arlongs Piratenbande gehört. Ruffy und die anderen sind schockiert – hat Nami ihnen ihre Kameradschaft nur vorgespielt? Oder steckt vielleicht doch ein ganz anderer Grund hinter ihrer Plünderei?


Am 22. April 2003 startete die Anime-Serie One Piece im deutschen Fernsehen auf RTL II und ich war sofort Feuer und Flamme für die japanische Produktion, die erst vor ein paar Monaten ihre offizielle Halbzeit erreicht hat. Über 13 Jahre begleite ich die außergewöhnliche Piratenbande also bereits und sie mich, fiebere und lache mit ihnen und manchmal rollt auch eine Träne zu Ehren der meiner Meinung nach besten Geschichte, die je erzählt wurde - unabhängig vom Medium. Gleichermaßen ist es 13 Jahre her, dass der zukünftige König der Piraten Monkey D. Ruffy in deutscher Sprache loszog und sich die ersten Mitglieder seiner Crew zusammensuchte: Den Piratenjäger Lorenor Zorro, der der beste Schwertkämpfer aller Zeiten werden möchte, der Meisterschütze Lysop, der auf der Suche nach Ruhm und Mut ist, der Meisterkoch Sanji und die Diebin und Navigatorin Nami - der zu Ehren dieses TV-Special gewidmet ist.

 

Fans der Serie werden sich unschwer an die Episoden auf Namis Heimatinsel erinnern, da sie nicht nur eine der bis heute interessantesten Geschichten (oder Arcs, wie es im Anime heißt) der gesamten Serie erzählen, sondern auch geile, spannende Kämpfe bereit halten und mindestens zwei der epischsten Szenen präsentieren, die einem für immer im Gedächtnis eingebrannt bleiben. Episode of Nami fasst genau diese Episoden gekonnt in 109 Minuten zusammen.

 

So oft ich die Geschichte auch schon im Anime, im Manga oder in zahlreichen Videospielen erlebt habe, so wenig langweilt sie mich auch nach wie vor - auch wenn ich fast alles mitreden kann und manchmal sogar breit grinsend aufspringe und gleich kommende Szenen imitiere aus einem gewissen Stolz heraus sie noch so genau zu kennen. Ich hatte etwas Sorge, dass viel von dem, was ich aus meiner Kindheit noch kenne, durch die Kürzung von 15 Folgen auf einen Film auf der Strecke bleibt - zu Unrecht, denn es wurde an ausnahmslos alles gedacht und ich selbst hätte es nicht besser zusammenfassen können.

 

Das soll aber nicht heißen, dass man ein langjähriger Fan des Franchise sein muss. Der Nami-Arc spielt sich in den ersten 50 der inzwischen über 700 Episoden ab und sämtliche vorigen Geschehnisse werden kurz, bündig und verständlich zusammengefasst, sodass man einen Einstieg in die Story und eine Vorstellung der Hauptfiguren hat. Alles andere kommt im Laufe des Films - viele der Charaktereigenschaften haben sich ohnehin hier erst ganz besonders herausgebildet. Vielleicht ist Episode of Nami sogar der perfekte Einstieg für jemanden, der herausfinden möchte, ob er das gigantische großartige Abenteuer miterleben möchte, das One Piece seit Jahrzehnten darstellt.

 

Bildergalerie von One Piece TV Special 2 - Episode of Nami (6 Bilder)

Im Gegensatz zur Episode of Ruffy, dem letzten hierzulande veröffentlichten TV Special, das schon eher Vorkenntnisse erforderte und vor allem stellenweise hundsmiserabel gezeichnet war, gibt es solche Momente hier kaum. Hin und wieder findet sich eine kurze Szene, die auf große Eile bei den Animierern schließen lässt, die größte Zeit über ist die Optik aber wirklich großartig und verleiht den in die Jahre gekommenen Anime-Episoden neue Frische. Gerade auch Fans, die damals im deutschen Fernsehen eingestiegen sind, sollte freuen, dass die zensierten Szenen mit drin sind - nicht selten geht es ungewöhnlich blutig und skrupellos zugange. Ein weiterer Grund, warum Episode of Nami ein absolutes Highlight des One Piece-Epos ist: Die überwiegend humorvolle und spaßige Serie zeigt hier mal wieder, dass sie auch ernst und dramatisch kann, grandiose Nebenfiguren in Szene zu setzen weiß und Flashbacks zeigt, die einem nicht auf den Keks gehen, sondern die genauso interessant sind wie die Hauptgeschichte. Zugunsten der Laufzeit hat man den einen oder anderen Handlungsstrang aus der Serie übrigens abgeändert, aber auf sehr wünschenswerte und clevere Weise - es fehlt nichts Wichtiges und im Gegensatz zur Episode of Ruffy bekommen alle Strohhut-Piraten ihre Kämpfe - und alle sind vielleicht etwas kürzer als im Anime aber nicht weniger geil!


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

 

Episode of Nami ist sowohl ein hervorragender Einstieg für Neulinge in die Welt von One Piece als auch ein großartiger Nostalgie-Erinnerungs-Schub für alte Fans und Fanatiker. Ein toller Look, die rund 15 Folgen des Arlong-Arcs wurden so perfekt zusammengefasst, wie es nur ging, ohne etwas auszulassen oder irgendwen zu kurz kommen zu lassen. Ich bin herrlich begeistert und habe aus Freude glatt ein paar Tränchen verdrückt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen