Phobia 2

Phobia 2

Originaltitel: Ha phraeng
Genre: Horror
Regie: Mehrere Regisseure
Hauptdarsteller: Jirayu La-ongmanee
Laufzeit: DVD (120 Min) • BD (120 Min)
Label: Frozen Dice Media
FSK 16

Phobia 2   12.02.2015 von GloansBunny

Fünf Horror-Filme auf einer einzigen Blu-ray, gibt es das? Ja, Phobia 2 ist tatsächlich eine Compilation mit den besten Kurzgeschichten fünf thailändischer Regisseure. Mogelpackung oder super Sparpaket? GloansBunny findet es heraus ...

 

Der junge Pay (Jirayu La-ongmanee) wirft aus Langeweile Steine von einer Brücke, um vorbeifahrende Autofahrer zu erschrecken. Doch das Schicksal meint es nicht gut mit dem Jungen, sodass er prompt seinen eigenen Vater in den Tod fahren lässt. Um ihn zu schützen, schickt ihn seine Mutter in ein abgelegenes Kloster, um dort für seine Sünden zu büßen. Doch als Pey die Opfergaben am Altar der Mönche isst, zieht er den unbarmherzigen Zorn eines grausamen Geistes auf sich. Der Novice scheint seinen Taten nicht entkommen zu können ...
 
Ein anderer Ort, ein anderer Film. In Ward verunglückt der junge Arthit (Dan Worrawech) mit seinem Fahrrad und landet mit zwei gebrochenen Beinen im nahegelegenen Krankenhaus. Als er von der Notaufnahme auf Station verlegt wird, macht er unfreiwillig die Bekanntschaft mit seinem komatösen Zimmernachbarn. Der bewusstlose Schamane (Gacha Plienwithi) soll am nächsten Tag von seinem Leiden erlöst werden, wenn Familie und Schüler an seiner Seite sind. Doch in der Nacht vor dem Abschalten der lebenserhaltenden Maschinen erlebt Arthit seinen persönlichen Albtraum: Halluzinationen quälen den jungen Mann, doch die zu Hilfe gerufene Krankenschwester betäubt ihn, anstatt der Bitte nachzukommen, Arthit in ein anderes Zimmer zu verlegen. Als Arthit schließlich wieder zu sich kommt, vollführt der plötzlichen wieder agile Schamane merkwürdige Rituale auf der Brust des Jungen. Was hat es mit den mysteriösen Flüchen und dem erbrochenen Blut auf sich, die der alte Schamane von sich gibt?
 

Bildergalerie von Phobia 2 (12 Bilder)

Phobia 2 ist nichts für schwache Nerven. Die Sammlung aus fünf Kurzfilmen mit jeweils einer Laufzeit von ca 20 bis 25 Minuten vereint die Werke der begabtesten Horror-Regisseure Thailands. Die individuellen, mit viel Liebe zum Detail produzierten Filmchen sind individuell und durchaus sehenswert. Neben Novice und Ward beinhaltet Phobia 2 noch die Titel Backpackers, Salvage und In the End, welche alle durchaus spektakulär und blutig inszeniert sind. Maske, Kostüm, Schockmomente und Drehbuch jedes Filmes sind authentisch und von guter Qualität, was gerade Horror- und Splatterfans mit höheren Ansprüchen zu Gute kommt. Die einzelnen Titel unterscheiden sich in Inhalt und Spannung, wirklich negativ tritt aber keiner in Erscheinung. Von Geister- bis Zombiestory ist für jeden Fan etwas vorhanden. Und sollte ein Film einmal nicht so zum jeweiligen Zuschauer passen, kann man einfach ganz bequem zum nächsten wechseln. Schön, aber einen enormen Wiedersehwert sollte man trotz optisch ansprechender Inszenierung nicht erwarten.
 
Technisch liegen alle fünf Kurzfilme gleichauf. Gestochen scharfe Bilder, satte Farben und tolle Schwarzwerte setzen die teils ekligen, teils beängstigenden Effekte von Phobia 2 gekonnt in Szene. Die deutschen Untertitel bei original Thai-Tonspur sind sehr authentisch und passen zum asiatischen Flair der Filme.

Das Fazit von: GloansBunny

GloansBunny

Phobia 2 ist eine Sammlung von fünf Horror-Kurzfilmen aus Thailand. Die abwechslungsreichen, individuellen Stories variieren an Inhalt und Spannung, sind aber wirklich beeindruckend inszeniert und sauber umgesetzt. Splattereffekte, Schockmomente und Gruselatmosphäre sind bei jedem einzelnen der 20 bis 25 Minuten langen Filmchen ausreichend vorhanden und eine angenehme Abwechslung zum herkömmlichen Horror-Mainstream. Genrefans sollten zugreifen, denn ein so abwechslungsreiches und toll umgesetztes Sammelsurium an aufstrebenden Horror-Perlen darf (sofern er durch die FSK-Prüfung kommt)  in keinem gut sortierten Gruselregal fehlen.


Die letzten Artikel der Redakteurin:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen