Raw 1+2 Collection

Raw 1+2 Collection

Originaltitel: Raw 1 / Raw 2
Genre: Horror
Regie: Marcel Walz
Hauptdarsteller: Natascha Zink
Laufzeit: DVD (141 Min) • BD (149 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 16

Raw 1+2 Collection   20.11.2014 von Panikmike

Wenn auf dem Cover die Warnung steht, dass kein Film vorher realer, spannender und schockierender war, dann macht man sich als Filmfan einige Gedanken. Ist der Film wirklich so hart oder war an dieser Stelle eine gute Marketingabteilung am Werk? Wir sind der Geschichte der Grete Müller nachgegangen und haben die Raw 1 & 2 Collection angesehen …

 

Seit Blair Witch Project in den Kinos kam, gab es viele Filme, die ähnliche Themen fokussierten. Auch Marcel Walz, der übrigens ein verdammt großer Fan der Blair Witch-Filme ist (was er uns in einem Interview verraten hat), nahm sich dem Thema an und machte eine Trilogie daraus. Die ersten beiden Teile gibt es nun auf DVD und Blu-ray in einer Collection, Teil 3 wurde gerade gedreht. Worum es geht, und wer zum Teufel diese Grete Müller ist, erkläre ich euch hier:

 

 

Raw 1 – Der Fluch der Grete Müller

Im 17. Jahrhundert wurde Grete Müller auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Kurz vor ihrem Tod sprach sie noch einen Fluch aus und drohte allen Menschen, auf das durch ihr Erstgeborenes ein Unheil über die Welt kommen soll. Stunden später, in einer dunklen und kalten Nacht, krabbelte voller Schmerz ein Kind aus dem Leichnam der schwangeren Frau. Diese Legende macht seitdem ihre Runde, und weil drei junge Frauen die Geschichte nicht glauben, forschen sie in den Wäldern nach. Sie wollen die Wahrheit herausfinden und der Welt mit einer laufenden Kamera zeigen, ob der Leibhaftige wirklich lebt. Keiner hat die Frauen je wiedergesehen …

 

 

Raw 2 – Das Tagebuch der Grete Müller

Fünf Jahre nachdem drei Frauen bei der Suche nach einer Mutter und ihrem Sohn in den Wäldern verschwunden sind, entsteht mit der einzigen Überlebenden der damaligen Geschehnisse eine erneute Expedition. Das Ziel ist das gleiche, immer noch soll das Geheimnis um Grete Müller und ihrem Sohn gelüftet werden. Doch weil man bekanntlich aus allen Fehlern lernt, begeben sich die Suchenden am Tag in die Wälder, um nicht von der Grausamkeit höchstpersönlich erwischt zu werden. Natürlich kommt es, wie es kommen muss: Die Dunkelheit bricht herein und das Böse ist wieder dabei, die jungen Menschen zu jagen und in die Hölle zu ziehen …

 

 

Die Geschichte selbst ist nicht wirklich etwas Neues, jedoch wird sie anders erzählt. Found-Footage-Filme sind seit Blair Witch Project in aller Munde und viele Fans erfreuen sich an neuen Werken. Dafür, dass beide Filme aus einer deutschen Feder stammen, können sie sich durchaus sehen lassen. Der erste Teil beginnt leider recht langatmig und kommt erst später in Fahrt, für den Zuschauer heißt es also durchhalten und nicht vorher schon auf „Aus“ schalten. Wer sich aber auf den Film einlässt, den Raum abdunkelt und die Anlage aufdreht, der könnte durchaus ein wenig Angst bekommen. Grete Müller lauert eben überall – doch am Tag kommt der Effekt weitaus nicht so gut rüber wie nachts. Im zweiten Teil wird die Geschichte weitererzählt, jedoch bleiben nach wie vor viele Fragezeichen in den Köpfen der Zuseher. Ihr könnt aber beruhigt sein, im Oktober 2014 wurde Teil 3 mit dem Namen Die Offenbarung der Grete Müller in Deutschland gedreht und wird schon bald auf DVD und Blu-ray veröffentlicht. Er wird viele Fragen beantworten!

 

Bildergalerie von Raw 1+2 Collection (8 Bilder)

Qualitativ darf man leider nicht all zu viel erwarten, bei einem Found-Footage-Film wäre eine top Qualität aber auch fehl am Platz. Das Bild ist teilweise unruhig und auch extrem verwaschen, was als Stilmittel eingesetzt wurde und die Authentizität des Werkes unterstreicht. Tontechnisch wird die Dolby-Digital-Anlage zwar ein wenig beansprucht, doch hier darf man keine Wunder erwarten. Hier gilt aber ebenso, dass ein Found-Footage-Film nicht von Effekten lebt, sondern von seiner Stimmung – und die ist auf alle Fälle reichlich vorhanden! Extras gibt es leider nicht allzu viele,  was ich an dieser Stelle sehr schade finde! Vielleicht ist diese Kritik ein Ansporn, es bei Teil 3 besser zu machen.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht ganz sicher, was ich von diesen beiden Filmen halten soll. Ich muss aber auch gestehen, dass ich Found-Footage-Filme irgendwie nicht ausstehen kann, obwohl ich Blair Witch Project damals echt gut fand. Die Geschichte rund um Grete Müller ist voller Mysterien und Geheimnisse, und leider geht Regisseur Marcel Walz auch nicht wirklich näher darauf ein – aber dafür kommt ja bald Teil 3. Ich kann nur hoffen, dass darin viel Aufklärung gezeigt wird und dieser ein gelungener Abschluss der Trilogie sein wird. Die Raw 1 & 2 Collection ist dennoch aufgrund des niedrigen Preises interessant und sollte von all denjenigen angeschaut werden, die auf Found-Footage-Filme stehen! Ich selbst konnte nicht so viel damit anfangen und schaue lieber nochmal Seed 2 von Marcel Walz, dem ich mehr abgewinnen konnte!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen