Resident Evil 4 HD

Resident Evil 4 HD

Publisher: Capcom
Entwicklerstudio: Capcom
Genre: Action
Sub-Genre: Survival- Horror
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 30.08.2016
USK 18

Resident Evil 4 HD   23.09.2016 von GloansBunny

Resident Evil 4 gilt als einer der Besten Teile der beliebten Survival-Serie. Ob die aufgepimpte HD-Version für die Next Gen-Konsolen aber tatsächlich überzeugen kann, klärt Redakteurin GloansBunny...

 

Sechs Jahre nach der Insolvenz der Umbrella Corporation, deren Zutun bei den grausigen Virus-Experimenten in Racoon City der Firma das Genick brach, wird Leon S. Kennedy, seines Zeichens Ex-Polizist und nun Söldner der US-Regierung, mit einem heiklen Auftrag versehen. Die Tochter des Präsidenten gilt als vermisst und wird in einem kleinen Dorf in Spanien vermutet. Kurzum bricht Leon auf nach Pueblo, begleitet von einem unbrauchbaren Team einheimischer Polizisten, um die Spur von Ashley Graham zu verfolgen. Doch wie es der Teufel beziehungsweise Umbrella will, wütet ein grausamer Parasit in dem Örtchen und verwandelt die Anwohner in blutrünstige Bestien. Gejagt von den Besessenen, orientierungslos und auf sich allein gestellt, hetzt Leon von Hinweis zu Hinweis. Wo ist Ashley? Was führt die Sekte Los Illuminados, die die Tochter des Präsidenten gefangen hält, im Schilde? Und was wird der Parasit, mit dem auch Leon unfreiwillig versehen wurde, mit seinem physisch starken Wirtskörper anstellen? Die schweißtreibende, kurzweilige Zombie-Hatz namens Resident Evil 4 HD kehrt zurück- und mit ihr das wohlig mulmige Survival-Feeling...

 

Steuerung und Sound: QuickTime und Surround halten sich die parasitäre Waage...

Das Controllerlayout von Resident Evil 4 HD kehrt in alter Manier zurück, fühlt sich aber intuitiver und direkter an, als es noch die sperrige, altmodische Steuerung der alten "Resi"-Teile war. Das Alter Ego reagiert ohne Verzögerungen auf die eingegebenen Befehle, das Zielsystem funktioniert dank großzügigem Schulterblick angenehm präzise und auch die auf ein angenehmes Maß reduzierten Quick-Time-Events sorgen kaum für Frust. Das serientypische Gruselfeeling kann sich durch das stoische Kampfsystem voll entfalten, denn Zielen und Schießen kann Leon nur, wenn er stehen bleibt. Sämtlichen Controllerbuttons ist eine Funktion zugewiesen, komplizierte Mehrtastenmanöver entfallen und ermöglichen somit auch Neulingen, sich schnell ins Spiel einzufinden. Lediglich die noch immer etwas umständliche Inventarführung und die statische Kamera, die sich nur um wenige Grad bewegen lässt, dürften Resident Evil 6 Verwöhnten ein Dorn im Auge sein. Resident Evil 4 HD ist zwar steuerungstechnisch keine komplett modernisierte Neuauflage, aber dennoch ein zugängliches Third-Person-Adventure.

 

Beim Thema Sounddesign hingegen lässt sich Capcom nicht lumpen. Die Entwickler verpassen dem beliebten vierten "Resi" in seiner PS4- und XBox One-Version eine akustische Frischzellenkur, denn in sattem Dolby Digital 5.1 oder DTS 5.1 klingt das Spiel gleich nochmal eine Ecke intensiver. Wenn Leon durch Pueblo und seine Umgebung streift, der Wind in den Bäumen heult, Äste knacken und die Infizierten laut schreiend gegen Holzfassaden hämmern, dann ist sie da, die herrlich schaurige, bedrohliche Atmosphäre, die Spieler so an der Serie lieben. Hinzu kommen noch engagierte englische Synchronsprecher, deren stimmige Dialoge mit gut portierten deutschen Untertiteln versehen sind und dem Spiel akustisch den letzten Schliff verpassen. Super!

 

Bildergalerie von Resident Evil 4 HD (9 Bilder)

Grafik, Gameplay und Umfang: wenn Senioren auf Abenteurer und Weltenbummler treffen...

Optisch prahlt Resident Evil 4 HD mit einer angeblich aufgehübschten Grafik, doch bei genauerer Betrachtung folgt schnell die latente Ernüchterung. Natürlich wirken die Texturen schärfer, die Animationen flüssiger und das Bild insgesamt feiner als noch die Originalversion für PlayStation 2 und Nintendo Gamecube aus dem Jahr 2005, an aktuelle Next-Gen-Spiele reicht die Optik aber längst nicht heran. Ein Fall für die visuelle Tonne ist Resident Evil 4 HD aber dennoch nicht, denn das grafische Gesamtpaket stimmt in Anbetracht seines Alters einfach. Eine stabile Framerate, optionale Bewegungsunschärfen und angenehm kurze Ladezeiten bestätigen, dass die HD-Version technisch überarbeitet wurde. Lediglich das Bildformat, welches unschöne Ränder am TV hinterlässt, und die in altmodischen Grafik belassenen Cutscenes trüben den soliden Eindruck ein wenig.

 

Den Ruf, eines der besten "Resis" zu sein, verdankt Resident Evil 4 HD seinem abwechslungsreichen Gameplay. Neben dem obligatorischen "Hau' bzw. Schieß den Zombie", welches sich durch zahlreiche Waffen samt angeschlossenem Upgradesystem zu einem wahren Freudenfest für Umbauarbeiter entwickelt, lebt das Spiel vor allem von seinen Nebenaufgaben. Schätze, Schlüssel und Items sammeln, die kleinen, aber feinen Umgebungen erkunden, Rätsel lösen... Die Entwickler setzten hier eindeutig auf Abwechslung, auch wenn das Erlegen von Infizierten und knackigen Bossgegnern den Großteil des flüssigen Gameplays ausmacht. Erbeutetes Geld können Leon und Ashley beim Händler ihres Vertrauens in neue, stärkere Waffen samt deren Zubehör investieren oder die Schießeisen verbessern. Diese bleiben auch bei weiteren Durchgängen in Inventar, was den Wiederspielwert auf höheren Schwierigkeitsgraden enorm erhöht. Auch die verschiedenen Möglichkeiten, Bosskämpfe zu bestreiten und die wohl dosierten, selten frustrierenden Quick-Time-Events sorgen für Langzeitmotivation. Garniert wird das vierte, actionlastige Resident Evil mit einer herrlich gruseligen Atmosphäre und einer soliden Story. Keine Frage, Resident Evil 4 HD macht Spaß und gilt zurecht als Must-Have im gut sortierten Spieleregal.

 

Auch der Umfang der Neuauflage für die aktuelle Konsolengeneration kann sich durchaus sehen lassen. Neben dem rund 20 Spielstunden umfassenden, ungeschnittenen Hauptspiel sind auch die Zusatzkampagne "Assignment Ada" und das Minigame "The Mercenaries" auf der Disc enthalten. Freispielbare Charaktere, neue Highscores und einzigartige Waffen sorgen dafür, dass auch diese Zusatzinhalte nochmals für mehrere Stunden an den Bildschirm fesseln.


Das Fazit von: GloansBunny

GloansBunny

Resident Evil 4 HD habe ich genauso verschlungen wie schon die alten Teile der Serie auf den Last-Gen-Konsolen. Die optische Frischzellenkur sieht man dem über 10 Jahre alten Spiel deutlich, wenn auch nicht überdeutlich an und der tolle, digitale Surround-Sound bringt wieder ordentlich Grusel-Atmosphäre ins heimische Gamerzimmer. Das durchdachte Gameplay, die gute Story und die für das Genre relativ lange Spielzeit samt DLCs machen Resident Evil 4 HD zum Pflichtkauf für Survival- Fans. Wer die Originalversion noch nicht sein Eigen nennt oder erneut in den Genuss einer überarbeiteten Version kommen möchte, sollte unbedingt zuschlagen, vor allem bei dem momentan recht günstigen Anschaffungspreis. Daumen hoch!


Die letzten Artikel der Redakteurin:


positiv negativ
  • Aufgehübschte HD- Grafik
  • Digitaler Surround Sound
  • Hauptspiel plus DLCs enthalten
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Zahlreiche Waffen und Upgrades
  • Gute Mischung aus Grusel, Adventure und Shooter
  • Typische "Resi"- Atmosphäre, gute Story
  • Gesamtspielzeit über 20 Stunden
  • Cutscenes veraltet
  • Unschöne Ränder am Bildschirm
  • Inventarführung noch immer sehr umständlich





Kommentare[X]

[X] schließen