Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer

Originaltitel: Smallfoot
Genre: Familie • Kinder • Animation
Regie: Karey Kirkparick • Jason Reisig
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 0

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer   07.03.2019 von Born2bewild

Wer kennt sie nicht, die Legende vom Sagenumwobenen Bigfoot. In Warner Brothers Kinderanimationsfilm Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer wird diese umgedreht. Ob uns der Film, der auf dem Kinderbuch Yeti Tracks basiert überzeugen konnte oder wir ihn sicher auf dem Mount Everest versteckt haben, damit ihn nie wieder jemand sehen muss, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Die Yetis leben ein sehr friedliches Leben auf dem Gipfel eines sehr hohen Berges. Laut der Geschichten der Vorfahren sind sie aus dem Hintern des Himmelsyaks entstanden und der Berg steht auf einer Wolke, die wiederum von Yaks getragen wird, welche regelmäßig gefüttert werden müssen. Die gesamte Geschichte und auch die Gesetze der Yetis sind auf Steine gemeißelt, die der Hüter der Steine als Gewandt trägt. Aber auch der Rest der Yetis hat wichtige Aufgaben. Migos Vater zum Beispiel, der jeden Morgen mit dem großen Gong das Licht ins Tal der Yetis bringen muss. Eines Tages geschieht ein Unglück, bei dem Migo bei einem Probegong aus dem Tal katapultiert wird. Dabei entdeckt er ein Wesen, das eigentlich nicht existieren sollte. Einen Menschen, Smallfoot genannt, kreuzt seinen Weg. Doch als er dem Rest des Dorfes seine Entdeckung zeigen will, ist er verschwunden. Da er aber auf seine Sichtung besteht und somit dem Kanon der Steine widerspricht, verbannt ihn der Hüter der Steine aus dem Dorf. Außerhalb des Dorfes begegnet er einer Gruppe von Yetis, die fest an die Existenz der Smallfoots glauben und jetzt gemeinsam mit Migo einen Plan schmieden, wie sie an handfeste Beweise kommen. Doch dabei geht etwas schief und der arme Migo stürzt in die Wolken, die für die Yetis die Grenze zwischen ihrer Welt und dem Nichts bilden…

 

Was verbirgt sich unter den Wolken? Wird Migo den Sturz überleben und sich im Dorf rehabilitieren können?

 

Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer ist ein guter Beweis dafür, dass sich auch ein Blick abseits von Pixar und Disney lohnt. Dass etwas andere Abenteuer ist liebevoll gestaltet und bietet eine kindgerechte Geschichte. Es gibt viel zu lachen durch viele Slapstick-Einlagen und die Missverständnisse zwischen der menschlichen Sprache und der der Yetis. Aber letzteres sollte nur eine kurze Barriere zwischen Migo und seinem Menschenfreund Percy darstellen. Durch den Ausflug kommt der Yeti auch einem dunklen Geheimnis seiner Rasse auf die Spur. Neben der Kernbotschaft „Alles ist möglich, wenn du nur daran glaubst“ kritisiert der Film auch noch das menschliche Verhalten, allem was er nicht kennt oder was er beängstigend findet, mit Gewalt zu begegnen. Untermalt wird die Geschichte durch mehrere Musicaleinlagen, die zum Mitsingen und –tanzen einladen.

 

Bildergalerie von Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer (10 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die uns vorliegende Blu-ray bietet eine ausgezeichnete Bildqualität mit einer sehr guten Bildschärfe und einem sehr ausgewogenen Kontrast. Die Animationsqualität lässt sich ebenfalls sehen, lässt aber an einigen Stellen erahnen, dass der Film eigentlich fürs 3D-Kino konzipiert ist. Soundtechnisch bleiben ebenfalls keine Wünsche offen. Mit DTS-HD Master 5.1 gibt es wahlweise auf Deutsch oder Englisch auf die Ohren. Spanier und Basken bekommen die Dialoge immerhin noch in Dolby Digital 5.1 zu hören. An Extras gibt es einige Promoclips, einen Kurzfilm und Musikvideos. Ein besonderes Highlight ist die Version zum Mitsingen, die allerdings nur auf Englisch verfügbar ist.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Mich hatte der Trailer zu Smallfoot - Ein eisigartiges Abenteuer bereits angesprochen. Die Idee, die Geschichte um Bigfoot umzudrehen, fand ich sehr gut. Zwar kann man sagen, dass die Geschichte an einigen Stellen vorhersehbar ist, allerdings ist das für einen Kinder- oder Familienfilm absolut in Ordnung. Ein wenig wird mit der Moralkeule geschwungen, aber das finde ich auch gut. Der Humor passt für mich auch sehr gut und war auch für unsere beiden Jungs mit drei und sechs Jahren sehr ansprechend. Ich komme so final auf sehr gute 8/10 Punkte.

 

Josi:

Ich kann mich Alex nur anschließen. In diesem Fall gibt es eine gute Mischung zwischen Gesangseinlagen und Geschichte erzählen, ähnlich wie bei Die Eiskönigin. „Unter den Wolken, eieieiei“ ist nichts unmöglich ;) auch von mir gute 8/10 Punkte.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen