The Adventurers

The Adventurers

Originaltitel: Xia Dao Leng Meng
Genre: Action • Krimi • Heist-Movie
Regie: Stephen Fung
Hauptdarsteller: Andy Lau • Shu Qi
Laufzeit: DVD (104 Min) • BD (108 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

The Adventurers   27.01.2018 von MarS

In seiner Heimat Hongkong als Schauspieler, Produzent und Sänger eine Berühmtheit, kennen weiter westlich deutlich weniger Filmfans den Namen Andy Lau. Zuletzt war sein Gesicht an der Seite von Matt Damon in The Great Wall zu sehen, und nun erscheint von Koch Media die chinesische Produktion The Adventurers für die deutschen Heimkinos, wo er zusammen mit dem Franzosen Jean Reno vor der Kamera stehen durfte...

 

Inhalt

 

Der berüchtigte Meisterdieb Dan Zhang (Andy Lau) ist gerade eben erst aus dem Gefängnis entlassen worden, da hängt sich bereits sein Erzrivale, der Polizist Pierre (Jean Reno), wieder an seine Fersen. Nicht ohne Grund wie sich schon bald herausstellt, denn Zhang genießt nicht etwa seinen Ruhestand sondern plant bereits seinen letzten großen Coup. Doch dabei geht es ihm gar nicht um das unbezahlbare Schmuckstück "Gaia", welches aus drei überall auf der Welt verstreuten Einzelteilen besteht, sondern darum denjenigen zu finden, der ihn einst verraten und hinter Gitter gebracht hat. Pierre jedoch lässt einfach nicht locker und sucht sogar Hilfe bei Zhangs Ex-Freundin Amber Li, einer Kunstexpertin, um ihm endgültig das Handwerk zu legen...

 

Es müssen nicht immer Originalität und Einfallsreichtum sein, um einen Film unterhaltsam zu gestalten. Manchmal reichen auch sympathische Darsteller, eine handwerklich solide Inszenierung und eine gesunde Mischung aus rasanter Action sowie kleineren Handlungstwists. Das hat sich wohl auch Regisseur Stephen Fung (Tai Chi Hero, Tai Chi Zero) gedacht, als er seinen Heist-Actionfilm The Adventurers in Angriff nahm. Im Prinzip hat er in den geplanten Bereichen auch alles richtig gemacht, denn mit Andy Lau und in einer kleineren Hauptrolle auch Jean Reno hat er ein durchaus sympathisches Gespann für seinen Film gewonnen, wobei weder die beiden, noch irgendein anderer Darsteller, jemals zu sehr in den Vordergrund rücken. Auch die Actionszenen können sich sehen lassen, bestehen sie doch aus ansprechenden Sequenzen mit schnellen Schnitten, die von Verfolgungsjagden über Shootouts bis hin zu mehr oder weniger glaubwürdigen, etwas zu smarten Einbrüchen reichen. Dass die Überfälle oftmals mit Hilfsmitteln durchgeführt werden, die auf Grund ihrer futuristischen Technik nicht so wirklich ins Geschehen passen, nimmt man dank der optisch toll umgesetzten Darbietung dabei wohlwollend in Kauf. Da rückt dank fehlenden Atempausen auch die übersichtliche Handlung schnell in der Hintergrund, und das ist ein echter Vorteil für The Adventurers. In diesem Bereich "glänzt" der Film nämlich nur durch eine Reihe von Elementen und Verkettungen, bei denen es einem als Zuschauer ständig so vorkommt, als hätte man gerade ein Déjà-Vu. Aber was soll´s, denn wie gesagt, manchmal reicht es eben, bekannte Bestandteile ansprechend zu verpacken, um für gute Unterhaltung zu sorgen.

 

Bildergalerie von The Adventurers (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die technische Seite der Blu-ray ist absolut referenzwürdig. Knackige Schärfe, feinste Details und ein kräftiges, ausgewogenes Kontrastverhältnis dominieren das Bild, unterstützt vom satten Schwarzwert und einer natürlichen Farbgebung. Die Tonspur glänzt durch eine hervorragende Dynamik sowie stetige, perfekt ortbare Effekteinbindung auf allen Boxenbereichen. Auch die Bassbox darf immer wieder kräftig mitmischen. Würde doch nur jede aktuelle Produktion diese Werte erreichen. 


Das Fazit von: MarS

MarS

 

The Adventurers ist ein sympathischer kleiner Heist-Actionfilm, der gut zu unterhalten weiß, wohl aber bei den Wenigsten im Gedächtnis bleiben wird. Dazu fehlt es dem Film eben an der eingangs erwähnten Originalität. Wer kurzweilige Unterhaltung sucht und sich mit der sauberen Inszenierung sowie den ansprechenden Actionszenen und den sympathischen Figuren zufrieden gibt, der ist mit The Adventurers auf jeden Fall gut bedient. Ich für meinen Teil hatte meinen Spaß, und manchmal reicht das für einen unterhaltsamen Abend schon aus.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen