The Car - Der Teufel auf Rädern

The Car - Der Teufel auf Rädern

Originaltitel: The Car
Genre: Action-Horror
Regie: Elliot Silverstein
Hauptdarsteller: James Brolin
Laufzeit: DVD (92 Min) • BD (96 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

The Car - Der Teufel auf Rädern   25.06.2018 von Panikmike

Horrorfilme aus den 70ern und 80ern gibt es viele, die meisten haben aber ein Thema, welches man nachvollziehen kann. Es geht fast immer um einen Killer, der aus verschiedenen Gründen Männer und Frauen umbringen möchte. Doch hin und wieder gibt es auch bierernste Filme, welche eine ganz andere Art einschlagen. Einer davon ist The Car – Der Teufel auf Rädern, der nun in einem schicken Mediabook veröffentlicht wurde…

 

Inhalt

 

In einer Kleinstadt in Utah passiert eigentlich nie etwas, die Polizei hat daher nicht wirklich viel zu tun. Sheriff Everett (John Marley) schiebt mit seinen Kollegen eine ruhige Kugel, bis plötzlich mehrere Personen tot aufgefunden wurden. Schuld daran ist der Fahrer eines schwarzen Lincoln Continental, der einfach so einen Anhalter und zwei Fahrradfahrer überfahren hat. Mehrere Zeugen berichten von einem brutalen, rücksichtslosen Mord, doch keiner hat den Fahrer gesehen. Nummernschilder trägt das Auto nicht, die Polizei steht daher vor einem Rätsel. Mit geballter Kraft versuchen die Polizisten und ein paar Einheimische den Fahrer und sein Auto zu stoppen, doch dahinter steckt mehr als nur ein Vehikel aus Blech…

 

Der Film ist bierernst und das ist auch gut so. Liest man die Geschichte auf der Rückseite des Mediabooks, so könnte einem in den Sinn kommen, dass es sich um eine Horrorkomödie handelt. Weit gefehlt, Regisseur Elliot Silverstein schuf ein zeitloses Werk, welches bisher nur in Fankreisen bekannt war. Besser bekannt war die Stephen King Verfilmung Christine, welche ähnliche Einschläge hat. Dennoch braucht sich The Car nicht dahinter verstecken, es gibt schöne Actionszenen, eine spannende Geschichte und auch ein fulminantes Ende. Natürlich ist der B-Movie-Charakter nicht zu übersehen und auch die Dialoge sind nicht gerade gut gelungen, dennoch kann der Film auch jetzt noch überzeugen, insofern man sich kein Wunder erwartet.

 

Details der Blu-ray

 

Das Bild ist für sein Alter ganz gut geworden, dennoch gibt es teilweise ein starkes Bildrauschen, welches selbst in den gut restaurierten Szenen nie verschwindet. Es unterstreicht zwar das Flair und das Alter des Films, dennoch stört es zeitweise ein wenig. Ansonsten ist das Bild sichtbar besser als auf DVD, und dennoch kein Vergleich mit aktuellen Releases. Die deutsche wie auch die englische Tonspur kommt sehr dynamisch daher und die deutsche Synchronisation ist gut gelungen. An Extras gibt es massig für den Fan, in dem Mediabook liegt noch eine DVD mit Bonusmaterial dabei.

 

Bildergalerie von The Car - Der Teufel auf Rädern (9 Bilder)

Details des Mediabooks

 

Das Mediabook kommt mit einem schönen Cover daher, welches ein Artwork zum Film inklusive Filmtitel zeigt. Innendrin befindet sich ein 24-seitiges Booklet mit viel Text und einigen Szenenfotos. Dazu gesellen sich der Film auf Blu-ray und auf DVD, inklusive der oben erwähnten Bonus-DVD. Leider hat das Mediabook wieder das Koch-Media-typische Format, welches ein wenig kleiner, dafür aber dicker ist.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

The Car – Der Teufel auf Rädern kannte ich bisher nicht, dafür aber Stephen King´s Christine. Da ich diesen Film mag, kam ich um The Car gar nicht drum herum. Er ist zwar nicht wirklich vergleichbar, dennoch macht er ebenso Spaß, insofern man solche B-Movies auch mag. Die Schauspieler sind überzeugend, das Auto ist der Hammer und die Geschichte geht in Ordnung. Für Fans von Auto-Killer-Filmen genau das richtige, ansonsten dennoch eine Empfehlung für Action-Horror-Fans, welche mal wieder einen anderen Killer sehen wollen.  


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen