The Elder Scrolls Online - ein Rückblick

The Elder Scrolls Online - ein Rückblick

Publisher: Bethesda
Entwicklerstudio: ZeniMax Online Studios
Genre: Online-Rollenspiel
Sub-Genre: MMORPG
Art: Fullprice
Erscheinungsdatum: 09.06.2015
USK 12

The Elder Scrolls Online - ein Rückblick   04.06.2018 von Xthonios

Seit dem 09.06.2015 konnten Besitzer einer Playstation und XBOX endlich den Kontinent Tamriel besuchen und unzählige Abenteuer und Schlachten in einem MMORPG erleben. Jetzt – nahezu genau drei Jahre später – erscheint das zweite große DLC namens Summerset. Zeit für ein Rückblick.

 

Die Welt:

 

The Elder Scrolls Online (umgangssprachlich TESO) spielt etwa 1000 Jahre vor Skyrim und etwa 800 Jahre vor den früher erschienenen Spielen Morrowind und Oblivion. In einer umfangreichen und fast offenen Welt kann der Spieler durch Tamriel reisen und Abenteuer erleben. Der Spieler erwacht hier in einer Gefängniszelle in Kalthafen. Währenddessen tobt in Tamriel der Krieg zwischen den drei Allianzen – dem Aldmeri-Dominion, dem Ebenherzparkt und dem Dolchsturz-Bündnis. Dem nicht genug, mischen auch die Kaiserlichen mit. Hinter all den Intrigen und Machtrangeleien steckt der Deadra-Prinz Molag Bal, der sich mithilfe des machthungrigen Totenbeschwörers Mannimarco und seiner Anhängerschaft ganz Tamriels bemächtigen will. Es liegt an Euch, diesen Krieg zu verhindern.

 

Der Spieler muss sich zu Beginn für eine Allianz entscheiden, von wo aus er seine Reise starten möchte. Jede Allianz hat hier seine eigenen Völker und jedes Volk hat seine eigenen „Fertigkeiten“. Mitglieder der Imperial Edition haben zudem die Möglichkeit, einen Kaiserlichen auszuwählen. Folgende Optionen stehen dabei zur Verfügung:

 

  • Das Aldmeri-Dominion (Rasse: Hochelfen, Waldelfen und Khajiit)
  • Das Dolchsturz-Bündnis (Rasse: Bretonen, Rothwardonen und Orks)
  • Das Ebenherz-Pakt (Rasse: Nord, Dunkelelfen und Argonier)

 

Das Schönste an der Welt ist jedoch die Liebe zum Detail. Zenimax hat hier für Freunde des Rollenspiels ein allumfassendes Repertoire an Geschichten, Schicksalen, Quests und Side Storys gibt, die das Herz höherschlagen lassen. Lore-technisch ist TESO wirklich ein Meisterwerk. Dem nicht genug, erlebt der Spieler in jeder Allianz eine andere Bedrohung, die auch dazu einladen, alle Gebiete einmal zu bereisen und zu erleben. Geschickt verknüpft Zenimax dies auch in einer Art zusätzlichen Geschichte (Cadwells Gold), sodass man nicht zwingend einen anderen Charakter spielen muss.

 

Was ist seither Alles passiert?

 

Der erste richtige Schritt seitens Bethesda war definitiv die Abschaffung des kostenpflichtigen Abos (ESO Plus), um das Spiel spielen zu können. Zwar gibt es auch heutzutage noch die Option, ESO Plus zu erwerben, dies ist jedoch eine freiwillige Entscheidung. Als Gegenwert für die monatliche Gebühr, erhält jeder Abonnement 1500 Kronen, die dann im Spiel (Kronenshop) für Gegenstände oder auch kostenpflichtige Erweiterungen (z.B. die dunkle Bruderschaft Kampagne) eingelöst werden können. Des Weiteren erhält man einen Bonus auf Erfahrungspunkte und man hat einen sehr nützlichen nimmervollen (Ja er wird wirklich niemals voll!) Handwerksbeutel, in dem sämtliche Handwerksmaterialien gelagert werden können und charakterübergreifend zur Verfügung steht. Letzten Endes kann jedoch auch ein Play-for-free-Spieler TESO im vollen Umfang spielen.

 

Auch generell gab es seit dem Erscheinen immer wieder neuen Content und zahlreiche Neuigkeiten, sodass sich TESO immer weiterentwickelt. Um dies zu verdeutlichen, möchten wir Euch einmal eine kleine Übersicht der bereits erschienenen Erweiterungen präsentieren:

 

 

Bis auf die im Juni 2017 erschienene erste große Erweiterung „Morrowind“ können alle Erweiterungen über Kronen erworben werden. Lediglich Morrowind muss im Store oder im Einzelhandel separat erworben werden. 

 

Was hat sich sonst noch so weiterentwickelt?

 

Spätestens seit Erscheinen der XBOX One X (und parallel PS4 Pro) und 4K-Auflösungen für Spiele, hat auch Bethesda hier an die Community gedacht und einen Grafik-Patch (4K) bereitgestellt. Dieser sorgt dafür, dass Spieler mit der entsprechenden Hardware Tamriel nun noch detailreicher bewundern können. Vor allem Wassereffekte, Bewegungen in der Natur, die Tageszeiten und Umgebungen sehen deutlich besser aus. Auch das ist wieder einer der Punkte, warum TESO sich seit nunmehr drei Jahren steter Beliebtheit erfreut und die Community weiterhin aktiv in Foren und Facebook Gruppen zusammenarbeitet.

Macht Euch nun für das nächste Kapitel bereit. Am 05.06.2018 erscheint die nächste Erweiterung und entführt Euch in die Gebiete der Hochelfen und zahlreichen Geheimnissen. Die Sofahelden freuen sich schon drauf und werden Euch zeitnah über die Neuigkeiten auf dem Laufenden halten.




Kommentare[X]

[X] schließen