The LEGO Movie - Special Edition

The LEGO Movie - Special Edition

Originaltitel: The Lego Movie
Genre: Animationsfilm • Komödie
Regie: Phil Lord • Christopher Miller
Hauptdarsteller: Emmet
Laufzeit: DVD (96 Min) • BD (100 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 6

The LEGO Movie - Special Edition   06.01.2016 von Panikmike

Das große Unternehmen LEGO, welches 1932 in Dänemark gegründet wurde, ist immer noch in aller Munde. Es gibt nicht nur Baukastensysteme, Legofiguren zu bekannten Filmcharakteren und viele Videospiele, sondern auch einen Spielfilm, den es nun auf Blu-ray und DVD in einer Special Edition zu kaufen gibt. Ob sich der Kauf der aufgebohrten Version lohnt…

 

Emmet ist ein gewöhnlicher Bauarbeiter, der sich vor allem an die Regeln des Baugewerbes hält. Allerdings ist er in der LEGO-Welt so durchschnittlich, dass ihn keiner wirklich bemerkt und ihn für etwas Besonderes hält. Eines Tages begegnet er auf der Baustelle einer Frau namens Wyldstyle, die ihm völlig den Kopf verdreht. Durch eine Unachtsamkeit verliert Emmet seinen Bauplan und stürzt in ein tiefes, dunkles Loch. Dort findet er ein seltsames Objekt, welches er aus reiner Neugierde berührt. Nach einem kurzen Blackout steht ein böser Polizist namens Bad-Cop vor ihm und möchte so einiges von Emmet wissen. Warum er das gefundene Objekt auf den Rücken geschnallt hat und angekettet ist, weiß er bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht.

 

Kurz bevor Emmet auf Befehl von Bad-Cop eingeschmolzen werden soll, naht die Rettung in Form von Wyldstyle. Sie erklärt ihm, dass Präsident Business in Wirklichkeit der böse Lord Business ist und den Kragle einsetzen möchte. Mit dieser Superwaffe würde er nämlich alle Legosteine miteinander vereinen, sodass die perfekte Welt nicht mehr geändert werden kann. Die Kreativität soll sterben und zugleich wäre das der Untergang von Emmet und seinen Kollegen. Doch laut einer Prophezeiung des Mystikers Vitruvius soll dieses Objekt die Rettung der Welt bedeuten, und Emmet soll der Auserwählte sein, um die Welt vor ihrem Untergang zu retten…

 

Wird es Emmet gelingen, die Welt zu schützen und Lord Business das Handwerk zu legen? Was hat Bad-Cop mit der Sache zu tun und warum ist der durchschnittliche Emmet auf einmal der Held? Wie oft wird Wyldstyle Emmet das Leben retten und wie kann sie ihm helfen?

 

Die Macher von Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen konnten mit ihrem Film von 2009 beweisen, dass sie anders sind und auch andere Filme abliefern können. The Lego Movie ist anders und genau deshalb auch so gut geworden. Jenseits des Mainstreams liefern die beiden Regisseure nicht nur einen aberwitzigen Streifen ab, sondern eine intelligente Geschichte in einen Animationsfilm verpackt. Jede Menge geniale Einfälle gekreuzt mit vielen Filmcharakteren runden die 1 ½ Stunden ab und bringen so alle paar Minuten wieder Interessantes in die Geschichte von Emmet. Langeweile ist ein Fremdwort, und so kann das Werk nicht nur Kinder, sondern auch Erwachsene in voller Länge überzeugen.

 

Bildergalerie von The LEGO Movie - Special Edition (12 Bilder)

Qualitativ ist der Film ebenso verdammt gut geworden. Der Zuschauer sucht ein Bildrauschen vergebens, nebenbei staunt er aber über die grellen Farben und den guten Kontrast. Wie bei einem Animationsspektakel üblich, ist der komplette Film nahezu perfekt. Auch der Sound kommt verdammt gut daher, die Dolby-Digital-Anlage sowie der Bass spielen kräftig mit. Die Stimmen kommen trotzdem satt und gut verständlich aus den Boxen. Wer das entsprechende Equipment zu Hause hat, der sollte The Lego Movie unbedingt in 3D ansehen. Die Tiefeneffekte sind super und hin und wieder gibt es auch einen Pop-out-Effekt zu sehen. 3D ist zwar kein Muss, doch Fans werden eine wahre Freude daran haben. Wer von dem Film noch nicht genug hat, der sollte sich die zahlreichen Extras ansehen, welche ebenso den einen oder anderen Lacher parat haben. Bei der Spezial Edition gibt es eine zweite Disk mit massenhaft Bonusmaterial, doch leider gibt es den Film dann nur in 2D und auch der digitale Code der Ultra-Violet-Bibliothek ist nicht mehr mit dabei. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Nachdem ich den Trailer gesehen habe, war ich sehr skeptisch. Es gibt einige Filme wie zum Beispiel ParaNorman, welche mit der fast gleichen Technik gedreht wurden, und so etwas mag ich normalerweise nicht so. Die Stop-Motion-Werke sind zwar nicht schlecht, doch die gezeigten Sequenzen sind etwas anderes fürs Auge. Ich meine das durchaus nicht negativ, aber es ist definitiv nichts für jedermann. Wer sich aber auf diese besondere Optik einlässt, der wird einen verdammt lustigen Film entdecken, welcher für Erwachsene genauso gut ist, wie für Kinder! Alleine die Diskussion zwischen Superman und Green Lantern ist der Hammer! Wer übrigens Bock hat, der kann diverse Szenen mal nachbauen und sieht dabei, wie viel Arbeit in so einem Projekt steckt. Die Special Edition von The Lego Movie ist ganz nett, doch auch nur dann, wenn man den Film noch nicht hat. Auf der zweiten Disk befinden sich massenhaft Extras, dafür muss man aber auf den UV-Code verzichten. Wer den Film noch nicht hat, der sollte den Aufpreis von momentan 1 Euro (Stand Dezember 2015) dennoch draufzahlen. Doch egal welche Version man sich kauft, der Film gehört einfach ins Regal eines Fans!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen