Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer

Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer

Originaltitel: Tinker Bell and the Great Fairy Rescue
Genre: Fantasie / Abenteuer
Regie: Bradley Raymondl
Laufzeit: 77 Minuten
Label: Walt Disney Home Entertainment
FSK 0

Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer   08.03.2013 von Xthonios

TinkerBell ist zurück! Nachdem Sie im ersten Teil bereits den Frühlingsanfang und in TinkerBell – Die Suche nach dem verlorenen Schatz das Herbstfest gerettet hat, darf sie nun im neuesten Werk mit allen Feen aufs Festland. Im dortigen Feen-Camp darf sie ihren ersten Sommer außerhalb des Feenlandes erleben. Das lassen wir uns natürlich nicht entgehen und folgen ihr auf Schritt und Tritt ...

 

TinkerBell ist wieder da. Neugierig, hitzköpfig und jede Vorsicht ignorierend bekommt sie die Erlaubnis mit in das Sommer-Camp auf dem Festland zu reisen, um dort mal auszuspannen. Doch die Langeweile ist schneller da als gedacht, nachdem sie feststellen muss, dass es nichts zu reparieren oder zu verbessern gibt. Was für ein Glück, dass in der Nähe ein seltsames Gefährt unterwegs ist, was scheinbar ganz von selbst fährt. 

 

Die Vorsicht ignorierend, dass Feen sich von den Menschen fernhalten sollten, verlässt sie das Feenversteck und schaut sich diese Kutsche von der Nähe an. Aber TinkerBell wäre nicht unsere TinkerBell, wenn sie es nicht wieder schaffen würde, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Als sie neugierig ein Puppenhaus betritt, wird sie von dem Menschenmädchen Lizzy entdeckt und mit in das Haus der Menschen genommen.

 

Die sonst stets etwas überhebliche Fee Vidia trommelt all ihre Freunde zusammen, um TinkerBell aus den Fängen der Menschen zu retten. Doch bei der Rettungsaktion läuft Einiges schief und plötzlich ist die einstige Bedrohung die einzige Wahl, um alle zu retten.

 

Was hat Lizzy mit TinkerBell vor? Werden ihre Freunde sie rechtzeitig retten können? Welche Konsequenzen hat die Begegnung mit den Menschen?

 

Bildergalerie von Tinkerbell - Ein Sommer voller Abenteuer (6 Bilder)

Die Bildqualität ist – wie fast nicht anders zu erwarten – wieder hervorragend, das Full-HD-Bild überzeugt auch im dritten Teil durch exzellente Bildschärfe. Die Schwarzwerte sind absolut erstklassig, die Farben sind ebenfalls kräftig und ohne jeglichen Mängel. Jedes einzelne Detail wirkt zum Greifen nah und definiert Blu-ray Qualität aufs Neue. Bei der Tonqualität hat Disney leider wieder nur die englische Tonspur in DTS HD 5.1 beigelegt, die deutschen und spanischen Zuschauer müssen sich jedoch mit DTS 5.1 begnügen. Portugiesisch und Türkisch liegen auch in diesem Teil immerhin wieder in Dolby Digital 5.1 vor. Alles in allem überzeugt die deutsche Tonspur durch räumliche Effekte und - in den richtigen Situationen - vernünftige Bässe, auch wenn diese eher spärlich vorhanden sind. Die Stimmen sind stets klar und deutlich. Auch im aktuellen Teil der TinkerBell Serie überzeugt Disney hier wieder und bietet dem Zuschauer optisch und auditiv ein hohe Qualität.

Abschließend werfen wir natürlich wieder einen Blick auf die Extras und die Blu-ray selbst. Zwar bietet Disney auch mit dem dritten Teil wieder kein Wendecover mit, jedoch besitzt die Blu-ray diesmal einen farbenfrohen und liebevoll gestalteten Pappschuber. Währe hier die unansehnliche FSK-Prägung nicht vorhanden, würde das die Blu-ray wirklich aufwerten. In der Hülle selbst befindet sich lediglich die Blu-ray und ein weißes Inlay. Sehr viel Mühe hat sich Disney diesmal mit den Extras gegeben. Neben einer Trailershow und zusätzlichen Szenen finden wir diesmal auch ein Extra „Spiel und Spaß“. Hier kann der Zuschauer eine Art Wissensquiz über das Thema Feen spielen und seine Kenntnisse auf die Probe stellen.


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

Auch der dritte Teil kann – trotz seiner recht kurzen Laufzeit – wieder durch eine wunderschöne Story und einen optischen Hochgenuss überzeugen. Wenn Disney hier noch die DTS-HD 5.1 Tonspur auf Deutsch unterlegt hätte, wäre das Erlebnis wohl perfekt. Die Story und die kindgerechte Verarbeitung der Themen meistert Disney wieder mit Bravour. Wie die ersten beiden Teile ist auch Ein Sommer voller Abenteuer ein Film für die ganze Familie und bietet eine schöne abendliche Unterhaltung. Weiter so.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen