Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 03

Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 03

Originaltitel: Varukirī Doraivu - Mâmeido
Genre: Action • Fantasy • Ecchi
Regie: Hiraku Kaneko
Laufzeit: DVD (92 Min) • BD (96 Min)
Label: KSM Anime
FSK 16

Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 03   22.08.2018 von MarS

Auf der Insel Mermaid geht es noch einmal richtig rund, denn das Finale naht für die streitsüchtigen Mädels mit dem A-Virus. Noch ein letztes Mal wird Leidenschaft zur tödlichen Waffe...

 

Was bisher geschah:

Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 01

Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 02

 

Inhalt

 

Es hat sich herausgestellt, dass es sich bei Mirei um einen künstlichen Soldier handelt, der absichtlich mit dem A-Virus infiziert und weiter modifiziert wurde. Doch noch bevor Mamori die Hintergründe ganz verstehen kann, taucht plötzlich die sonderbare Momoka auf Mermaid auf. Momoka beeindruckt sofort Charlotte, die direkte Untergebene von Gouverneur Akira, mit ihren außergewöhnlichen Extar-Fähigkeiten, wodurch es ihr gelingt, in den engsten Kreis der Adelsliga aufgenommen zu werden. Dort sorgt sie letztendlich dafür, dass sich Charlotte gegen den Gouverneur stellt, um selbst die Herrschaft auf Mermaid zu erlangen, wobei Akiras Geheimnis endgültig aufgedeckt wird. Aber was ist das eigentliche Ziel von Momoka und wieso taucht sie gerade jetzt hier auf? Lediglich Mirei kennt die neue Gegenspielerin bereits, und um Mamori zu schützen ist eine finale Konfrontation unausweichlich...

 

Leider gelingt es Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 03 nicht ganz, die überraschend interessante Handlung der zweiten Volume konsequent fortzusetzen. Stattdessen eröffnet die dritte Volume noch einmal einen neuen Handlungsstrang, der letztendlich dafür sorgt, dass das Finale der Serie ein wenig unstimmig und auch überladen erscheint. Hier wäre es eindeutig besser gewesen, die Ereignisse der Vorgängerepisoden stärker zu vertiefen um die Rahmenhandlung zu intensivieren, denn dies hätte der Serie noch einmal einen ordentlichen Schub nach oben verliehen. So jedoch verpasst es Valkyrie Drive: Mermaid, sich qualitativ hervorzuheben, und bleibt damit im soliden Mittelfeld hängen. Dennoch, was inhaltlich hier geboten wird ist ganz klar unterhaltsamer als bei ähnlich gearteten Genrevertretern, denn auch wenn die Grundausrichtung sich komplett auf die erotischen Inhalte konzentriert, so hat auch die Geschichte durchaus ansprechende, ja sogar interessante und auch spannende Momente parat. Aber sind wir doch ehrlich, wenn die mit dem A-Virus infizierten Mädels sich auf einen Kampf vorbereiten und dabei jegliche Hemmungen fallen lassen, wer achtet denn da noch auf die Stimmigkeit der Handlung? Ein echter Ecchi-Fan jedenfalls nicht, und nachdem Valkyrie Drive: Mermaid sich in Sachen Ecchi zu keinem Zeitpunkt auch nur ansatzweise zurückhält und immer wieder Szenen bereithält, die sich hart an der Grenze zu einem Hentai bewegen, bekommt man doch eigentlich genau das, was man beim Einlegen der Serie in den Player auch erwartet. Die in Ansätzen durchaus ansprechende Rahmenhandlung ist da nur noch ein zusätzlicher Bonus, der sowohl Spaß macht als auch für gute Unterhaltung neben der überquellenden Erotik sorgt. 

 

Details der Blu-ray

 

Scharf, schärfer, Mermaid - Auch die dritte Volume der Ecchi-Explosion erfreut das Auge des Zuschauers mit scharfen, kräftig kontrastierten sowie farbenprächtigen Bildern. Die Tonspur liefert im Frontbereich der Surroundanlage wie gehabt eine ansprechende Dynamik und saubere Signalgebung, während die umliegenden Boxenbereiche eher selten atmosphärisch mit einbezogen werden. 

 

Bildergalerie von Valkyrie Drive: Mermaid - Vol. 03 (8 Bilder)

Episodenguide

 

  • Episode 09 - Takeover
  • Episode 10 - Unterdrückung
  • Episode 11 - Soldier Arm
  • Episode 12 - Valkyrie Drive

Das Fazit von: MarS

MarS

So ganz kann Valkyrie Drive: Mermaid die Erwartungen nach der starken zweiten Volume am Ende zwar nicht erfüllen, im Gesamtbild gelingt es der Animeserie im Gegensatz zu vielen anderen Ecchi-Vertretern aber dennoch, eine durchaus ansprechende Handlung mitzuliefern. Wer seine Freude an einer Überdosis heißen Animegirls und beinahe tabuloser Erotik hat, der ist auf der Insel Mermaid perfekt aufgehoben, und bekommt dank der simplen aber ordentlichen Geschichte sogar noch einen kleinen Bonus geliefert - auch wenn die Handlung bei genauerer Betrachtung sogar noch mehr Potential gehabt hätte, aber dafür hätte Valkyrie Drive: Mermaid definitiv mehr Zeit als 12 Episoden benötigt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen