Völlig von der Wolle

Völlig von der Wolle

Originaltitel: Sheep & Wolves
Genre: Animation • Kinder
Regie: Andrey Galat • Maxim Volkov
Laufzeit: DVD (93 Min) • BD (97 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 6

Völlig von der Wolle   24.01.2017 von MarS

Mit Völlig von der Wolle - Ein määärchenhaftes Kuddelmuddel erscheint dank Koch Media ein weiterer Animationsfilm aus Russland für die deutschen Heimkinos auf DVD, Blu-ray und 3D Blu-ray. Wir haben uns angesehen, ob sich ein Ausflug zu Schafen und Wölfen (OT: Sheep & Wolves) lohnt...

 

Das Rudel des Wolfs Grey hat zwar ein neues Zuhause gefunden, doch nun steht die Wahl des neuen Leitwolfs an. Ein Kampf zwischen dem übermütigen und lockeren Grey und dem bösen Ragear soll die Entscheidung bringen, doch wenige Tage vor dem Duell geschieht das Unglück. Grey trifft auf eine Gruppe Eichhörnchen und wird während einer Sitzung bei einer Wahrsagerin aus Versehen in ein Schaf verwandelt, als er sich aus Liebe zur Wolfsdame Bianca eine Veränderung wünscht. Vom eigenen Rudel gejagt findet er Unterschlupf bei der benachbarten Schafherde, wo er für jede Menge Unruhe sorgt. Doch mit der Zeit beginnt Grey sich zu verändern...

 

Wird Grey rechtzeitig wieder zum Wolf und kann er verhindern, dass Ragear der neue Leitwolf wird? Kann er Bianca beweisen, dass er sich verändert hat und würdig ist, selbst der Leitwolf zu sein? 

 

Völlig von der Wolle ist eine kindgerechte Coming-of-Age Geschichte nach üblichem Muster und ohne große Überraschungen, überzeugt aber dennoch durch seine sympathischen Figuren und die hervorragenden Animationen. Gerade mit Letzteren beweisen die Macher von Die Schneekönigin - Eiskalt verzaubert und Die Schneekönigin - Eiskalt entführt erneut, dass sie ihr Handwerk verstehen, und präsentieren beeindruckende Bilder sowie detailverliebte Feinheiten bis in den letzten Bildbereich. Leider gilt dies nicht für die Geschichte selbst, die sich auf bekannte Klischees und Motive stützt und es dabei verpasst, echte Highlights zu setzen. So bringen weder die Figuren noch die Story irgendwelche Akzente zum Vorschein, die man nicht bereits aus anderen Filmen kennt, und auch die Gags im Film sind eher von überschaubarer Qualität. Nichts desto trotz bietet Völlig von der Wolle vor allem für jüngere Zuschauer nette Unterhaltung und vermittelt dabei die für einen Kinderfilm üblichen Werte von Freundschaft, Zusammenhalt und Toleranz auf angenehme und niemals übertriebene Art und Weise. Erwachsene hingegen müssen sich mit den erwähnten visuellen Werten begnügen und dürften von der Geschichte selbst wenig überzeugt werden.

 

Bildergalerie von Völlig von der Wolle (8 Bilder)

Das Bild der Blu-ray hervorragend und weist keinerlei Mängel auf. Wie es sich für einen Animationsfilm gehört ist das Bild sehr scharf und offenbart, nicht zuletzt dank den tollen Animationen, jede Menge Details, wobei die Farbgebung und Kontrastierung sehr kräftig und farbenfroh ausgefallen ist. Wer die Möglichkeit hat sollte bei Völlig von der Wolle zur 3D-Fassung greifen, denn neben den bereits erwähnten positiven Eigenschaften sorgt diese dank zahlreichen Popouts und einer sehr schönen Tiefenwirkung für einen klaren Mehrwert. Die Tonspur zeigt sich ebenso wie das Bild von ihrer besten Seite und ist kräftig und dynamisch abgemischt, wobei auch die Effektboxen jede Menge zu tun bekommen. Der schöne Soundtrack kommt ebenfalls atmosphärisch und weitläufig zur Geltung.


Das Fazit von: MarS

MarS

Völlig von der Wolle - Ein määärchenhaftes Kuddelmuddel bietet kindgerechte Unterhaltung, die zwar sehr schön anzusehen ist, mangels innovativem Inhalt oder Überraschungen für Erwachsene jedoch nicht ganz so unterhaltsam ausgefallen ist wie beispielsweise der ebenfalls aus Russland stammende Savva - Ein Held rettet die Welt. Dank netter Figuren und angenehm verpackter Vermittlung von Werten ist der Film dennoch sehenswert und für einen Familienabend zu empfehlen. Völlig von der Wolle - Ein määärchenhaftes Kuddelmuddel zeigt, dass schöne Unterhaltung nicht immer nur von über dem großen Teich kommen muss, auch wenn der Film letztendlich nicht das große Highlight darstellt dass er mit etwas mehr inhaltlicher Raffinesse hätte werden können.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen