Wie ein Licht in dunkler Nacht

Wie ein Licht in dunkler Nacht

Originaltitel: Shining Through
Genre: Kriegsfilm • Thriller • Romanze
Regie: David Seltzer
Hauptdarsteller: Michael Douglas • Melanie Griffith
Laufzeit: DVD (127 Min) • BD (132 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

Wie ein Licht in dunkler Nacht   21.07.2018 von MarS

Mit Wie ein Licht in dunkler Nacht veröffentlicht Koch Films einen Spionagethriller erstmals auf Blu-ray, der sich bei der Veröffentlichung im Jahr 1992 trotz Starbesetzung nicht gerade mit Ruhm bekleckert hatte. Wir haben dennoch einen Blick gewagt...

 

Inhalt

 

Die Amerikanerin Linda Voss, eine zweisprachig aufgewachsene Jüdin deutsch-irischer Abstammung, wird im Jahr 1940 als Sekretärin für den Anwalt Ed Leland angestellt. Schnell ist der smarten Frau klar, dass ihr Boss in Wirklichkeit als Spion tätig ist, und zwischen den beiden entwickelt sich eine leidenschaftliche Beziehung. Als die Amerikaner nach Pearl Harbor ebenfalls in den Krieg in Europa eingreifen, wird Ed von Linda dazu überredet, sie als Agentin in Berlin einzusetzen. Mitten in der Höhle des Löwen entwickelt Linda schließlich ungeahnte Talente und es gelingt ihr, wichtige Informationen zu beschaffen. Doch die Flucht aus Berlin ist schwieriger als zunächst gedacht...

 

Drei Goldene Himbeeren bei fünf Nominierungen sprechen eine deutliche Sprache, und tatsächlich ist Wie ein Licht in dunkler Nacht nicht gerade ein filmisches Meisterwerk. Wären es nur einzelne Punkte, die negativ herausstechen, so wäre dies vielleicht noch zu verkraften gewesen, doch es sind einfach zu viele Kleinigkeiten, die sich hier summieren. Da wäre zum einen die Handlung selbst, die sich nicht so recht entscheiden kann, ob das Ganze nun ein Spionagethriller sein soll oder lieber doch eine Romanze vor Weltkriegshintergrund. Auch wirken die Darsteller allesamt nicht wirklich motiviert, hier ist man von allen Beteiligten ausnahmslos weitaus Besseres gewohnt. Negatives i-Tüpfelchen ist schließlich die gesamte Erzählung, die in weiten Teilen absolut historienuntreu ausgefallen ist und sich viel zu viele Freiheiten in Bezug auf die Ereignisse, Handlungen und auch Settings in Hinblick auf den Zweiten Weltkrieg nimmt. Ein kleiner Rettungsanker für Wie ein Licht in dunkler Nacht ist die Tatsache, dass die Liebesgeschichte ein paar nette Momente für Romantiker bereithält und auch die Spionageelemente, einige Actionmomente und das Finale durchaus ihre Spannungs- und Unterhaltungsmomente besitzen. Wirklich besser wird der Film dadurch zwar nicht, aber immerhin verschwendet man so seine Zeit nicht gänzlich...immerhin hat der Film eine Laufzeit von deutlich über zwei Stunden.

 

Bildergalerie von Wie ein Licht in dunkler Nacht (8 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Insgesamt macht das Bild der Blu-ray einen soliden Eindruck. Viele Aufnahmen sind gerade in Closeups scharf und ordentlich kontrastiert, wogegen sich immer wieder auch Unschärfen und Fokussierungsprobleme zeigen. Diese Schwankungen machen sich auch beim Filmkorn bemerkbar, welches mal schwächer, mal sehr ausgeprägt vorhanden ist, ebenso wie Verunreinigungen, die hin und wieder auftauchen. Die lediglich in 2.0 abgemischte Tonspur ist sehr schwach auf der Brust und liefert dementsprechend kaum Potential zur Nutzung der Surroundanlage. Etwas weitläufiger präsentiert sich nur der Score von Michael Kamen, der sich jedoch für meinen Geschmack etwas zu oft wiederholt. 


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Betrachtet man Cast und Crew von Wie ein Licht in dunkler Nacht ist es verwunderlich, wieso dabei so ein schwacher Film herausgekommen ist. Leider muss man sagen, dass die "Prämierung" mit drei Goldenen Himbeeren durchaus ihre Berechtigung hatte und der Film einfach zu viele kleine und auch große Ungereimtheiten aufweist, als dass er einen wirklich fesseln könnte. Wie ein Licht in dunkler Nacht hat durchaus seine Momente, unterhaltsame Filme vor Weltkriegshintergrund gibt es aber weitaus bessere.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen