Wrong Cops

Wrong Cops

Originaltitel: Wrong Cops
Genre: Komödie • Krimi
Regie: Quentin Dupieux
Hauptdarsteller: Mark Burnham
Laufzeit: DVD (79 Min) • BD (82 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 12

Wrong Cops   06.02.2015 von Dante

Die Polizei von Los Angeles hat es geschafft sämtliche Kriminalität auszulöschen, dies hat allerdings zur Folge, dass sie aus Langeweile selbst zu Verbrechern zu werden. Auf absurdeste Art und Weise begehen sie Verbrechen wie Drogenhandel, Erpressung, Belästigung und vieles mehr …


Der Film dreht sich um die Officers Duke (Mark Burnham), Sunshine (Steve Little), Holmes (Arden Myrin), Rough (Eric Judor) und de Luca (Eric Wareheim). Jeder von ihnen hat seine eigenen Macken und kämpft mit seinen eigenen Problemen. Duke verkauft in Polizeiuniform Drogen, allerdings nicht auf die gewöhnliche Art und Weise. Nein, er versteckt die Drogen in toten Ratten und übergibt sie so seinen Kunden. Er ist außerdem ein großer Fan von Technomusik, und belästigt deshalb den Teenager David Dolores Frank, gespielt von Marilyn Manson. Mit der Musikwahl des Teenagers ist er nämlich nicht einverstanden, woraufhin Duke ihn entführt und ihm seine Musik in Unterhosen präsentiert. Als David flieht, schießt Duke aus „Versehen“ auf seinen Nachbarn (seine Mutter konnte ihn eh nie leiden) statt auf David.

 

Da dieser nicht sterben will, versucht er den Nachbarn an Sunshine los zu werden. Dieser steckt in großen Geldsorgen und will so Schulden bei Duke tilgen. Sunshine versucht, besagten Nachbarn im heimischen Garten zu vergraben und stößt dabei auf eine Tasche voll mit Geld. Freudig erzählt er Duke von diesem Fund und gibt ihm seinen Nachbarn zurück. Duke erzählt auf dem Revier den anderen von Sunshines Fund. Daraufhin beschließt Holmes Sunshine zu erpressen. Sie hat ein altes Schwulenpornoheftchen mit ihm als Darsteller gefunden, und droht seiner Frau und der Tochter davon zu erzählen. Währenddessen besucht Duke Rough, da dieser ihm einen Song, den er selbst komponiert hat, vorspielen möchte. Duke findet ihn scheiße. Um zu beweisen, dass nicht nur er diesen Song blöd findet holt er seinen halb toten Nachbarn aus dem Kofferraum um ihn nach seiner Meinung zu fragen.

 

Wie es mit der Erpressung weiter geht, was mit Dukes Nachbarn passiert und was die anderen Cops noch für Chaos verbreiten erfahrt ihr im Film.

 

Bildergalerie von Wrong Cops (8 Bilder)

Schauspielerisch sind die Rollen gut umgesetzt worden. Die einzelnen Charaktere wurden vielschichtig und überzeugend gespielt. Man merkt dem Film erst spät an, dass er in kleineren Episoden gedreht wurde und später zu einem großen Ganzen wird. Die Musik des Films ist sehr durch Dukes Rolle geprägt. Jedes Mal, wenn man ihn im Auto sieht wird Techno gespielt, auch Rough hat sich diesem Genre verschrieben. Das mag zwar nicht jedermanns Geschmack sein, passt aber gut zur Abgedrehtheit des Films.


Das Fazit von: Dante

Dante

Ich muss gestehen, ich habe kaum einen Film gesehen der mich so sehr verstört hat wie dieser. Allerdings bedeutet das nicht, dass der Film schlecht ist. Die extreme Übertreibung, aber auch gleichzeitig Tiefe diese Films haben eine Menge für sich. Jeder Charakter hat seine eigenen Facetten und diese werden von den Schauspielern gut rüber gebracht. Wenn man außen vor lässt, dass so etwas hoffentlich nie passieren wird und man sich einfach auf die Handlung des Film einlässt, macht er eine Menge Spaß. Alles in allem hat der Film seine 7 Punkte verdient, da er sich definitiv nicht an den gewöhnlichen Einheitsbrei hält.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen