Wunden der Angst - Evil Estate

Wunden der Angst - Evil Estate

Originaltitel: Evil Estate aka Compound Fracture
Genre: Horror • Mystery • Thriller
Regie: Anthony J. Rickert-Epstein
Hauptdarsteller: Tyler Mane • Muse Watson
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (95 Min)
Label: Alive
FSK 18

Wunden der Angst - Evil Estate   21.10.2015 von MarS

Der Ex-Wrestler Tylor Mane hat sich seit dem Ende seiner Kampfkarriere der Schauspielerei verschrieben. Wem der Name nichts sagt, der dürfte sich dennoch an seine Rollen erinnern, denn u.a. war er "Sabertooth" in X-Men, "Ajax" in Wolfgang Petersons Troja und auch kein geringerer als Michael Meyers in Rob Zombie´s Halloween-Remake und auch dessen Fortsetzung Halloween 2. Für den vorliegenden Independent-Horrorfilm Wunder der Angst - Evil Estate lieferte er nun sogar das Drehbuch.

 

Michael Wolffsen ist vor Jahren zusammen mit seiner Mutter aus dem elterlichen Haus vor seinem exzentrischen, gewalttätigen Vater geflohen. Jetzt, nach dem gewaltsamen Tod seiner Schwester Chloe, kehrt er zu seinem Vater zurück um alte Streitigkeiten beizulegen. Das Haus gleicht inzwischen einer Festung: Kameras, Schutzmauern und seltsame Symbole sind überall. Michael hält seinen Vater für verrückt, doch schon bald soll sich herausstellen dass mehr an dem paranoiden Verhalten dran ist als zunächst gedacht. Die Vergangenheit holt die Familie ein und ein unheimlicher Angreifer trachtet ihnen nach dem Leben...

 

Der Independent-Film Wunden der Angst ist ein wirklich schöner Vertreter des Genres, der sich trotz seiner Herkunft absolut nicht trashig oder billig sondern durchaus hochwertig präsentiert. Der Film bietet solide, unterhaltsame und selbst für Genre-Kenner spannende Unterhaltung mit einer Prise ordentlicher und handgemachter Slasher-Szenen. Der Storybereich hat zwar keine Neuigkeiten mit an Bord, kann aber dennoch ein paar nette Twists liefern. Der Spaß am Film gründet sich zum einen auf dem stimmigen Drehbuch, zum anderen auf der atmosphärischen Inszenierung, die von den allesamt sehr gut aufgelegten Schauspielern ordentlich unterstützt wird. Ein kleines Fest für Genre-Fans ist das Auftreten und auch Aufeinandertreffen von einigen bekannten Gesichtern - so trifft man in Wunden der Angst auf den Jason-Darsteller Derek Mears, Michael Meyers-Darsteller Tylor Mane selbst aber auch auf diverse andere Darsteller mit Horrorerfahrung. 

 

Bildergalerie von Wunden der Angst - Evil Estate (6 Bilder)

Das Bild der DVD ist weitestgehend scharf und verhältnismäßig detailreich mit nur wenigen Unschärfen. Stetiges aber nie störendes Filmkorn ist vorhanden. Der Ton ist leider mal wieder sehr frontlastig und kann selbst beim tollen, metallastigen Soundtrack keine großen Akzente setzen. Im Frontbereich bleibt aber zu jederzeit alles verständlich und differenziert und kann sogar eine gewisse Dynamik entfalten.


Das Fazit von: MarS

MarS

Der Film bietet einen hervorragender Metal-Soundtrack, eine eingängige und interessante Geschichte, wenn auch ohne wirklich etwas Neues zu präsentieren und diverse sauber gemachte Slasher-Momente zu zeigen. Wunden der Angst ist ein stilsicherer Vertreter des Independent-Horrorgenres, der sich hinter so manchen großen Produktionen absolut nicht zu verstecken braucht. Der Film ist effektiv kein Highlight das lange im Gedächtnis bleibt, liefert aber kurzweilige Unterhaltung für Genre-Fans - Es gibt weitaus schlimmere Wege 90 Minuten zu verbringen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen