Yellowstone Nationalpark

Yellowstone Nationalpark

Originaltitel: Great America Thaw
Genre: Doku
Laufzeit: DVD (150 Min) • BD (150 Min)
Label: Polyband
FSK 21

Yellowstone Nationalpark   28.06.2018 von LorD Avenger

Kaum irgendwo sehen sich Pflanzen- und Tierwelt mit einem so extremen Jahreszeitenwechsel konfrontiert wie im mitten in Amerika gelegenen Yellowstone National Park...

 

Inhalt


Die BBC-Dokumentation führt den Zuschauer in drei 50-minütigen Episoden durch Winter, Frühling und Sommer im Yellowstone Nationalpark und begleitet dabei die variantenreiche Tierwelt auf ihrem Weg von Winterschlaf zu Futtersuche. Grizzly-Bären, die mit Nachkommen erwachen und gleichzeitig auf Futter- und Erziehungsreise gehen. Erdhörnchen, die sich bewässerte Felder zur Heimat machen und sich gegenseitig vor hungrigen Wölfen warnen. Bisons, die ihren Nachwuchs vor eben jenen Wölfen beschützen müssen. Pfeifhasen, die nur in den Gipfeln der höchsten Berge überleben können und Eulen, deren Nachwuchs sich nicht aus dem Nest traut. Besonderes Augenmerk legt der Film dabei auch darauf, die Herausforderungen durch den Klimawandel zu verdeutlichen: Kürzere Winter und schneller schmelzender Schnee erschweren die Jagd für die leichtfüßigen Wölfe und zerstören die überlebenswichtigen Dämme der im Tal lebenden Biber.

 

Die dreigeteilte Doku fliegt kurz über die berühmten Sehenswürdigkeiten des ältesten Nationalparks der Welt, sprich die Geysire sowie farbenprächtige heiße Quellen, konzentriert sich aber davon abgesehen ausschließlich auf die Tierwelt. Die Serie hat ein paar "Stars", die in allen drei Teilen wiederkehren und deren Entwicklung und Verhalten man über den Verlauf der Jahreszeiten so verdeutlich beobachten kann. Während man die Eulenbrut von Winter bis Sommer bei ihren schwerfälligen Flugversuchen sieht oder das Wolfsrudel beim zunehmend verzweifelten Jagen, bekommt man andere interessante (und zugegeben auch verflucht niedliche) Tiere, wie Füchse, Erdhörnchen oder Pfeifhasen nur in einer der Saisons zu sehen.

 

Erzählt werden so mit angenehmer Stimme diverse Familiengeschichten, die meist mit Nachwuchs zusammenhängen und sich gerne auch mal überkreuzen. Auch gestaltet man mit der Erzählung sowie der musikalischen Untermalung gerne mal Szenen dramatischer als sie tatsächlich sind, hält so aber auch die Spannung und verdeutlicht die tatsächlich herrschenden Gefahren für die Tiere.

 

Bildergalerie von Yellowstone Nationalpark (6 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Genau wie der Park an sich bietet auch die gleichnamige Blu-ray eindrucksvolle Bilder, die man mit ihren kräftigen Farben und schönen Luftaufnahmen gerne auf einem großen Bildschirm bewundert. Besonders gefallen hat mir auch die musikalische Untermalung, die ein Mix aus entspannenden Country-Klängen und Melodien ist, die der Serie Sherlock entstammen könnten.


Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Eine schöne Dokureihe über einen schönen Nationalpark und seine Tierwelt, die mir persönlich aber auch als 90- oder 100-minütiger Film gereicht hätte, da sich über die drei Jahreszeiten doch einige Geschichtselemente und Filmsequenzen wiederholen. Dennoch hat das Werk allein durch das wirklich unglaublich krass wechselnde Klima und die zahlreichen unterschiedlichen Tierarten viel Abwechslung zu bieten, die begleitet wird von eindrucksvollen und kristallklaren Videoaufnahmen, teilweise unter Wasser, teils Big Brother-mäßig im Biberbau versteckt und nicht selten auch mit Zeitraffer arbeitend. Wer sich für die Tierwelt begeistern kann und nebenbei erfahren möchte, wie sich der Klimawandel auf ein derartiges Gebiet auswirkt, ohne dass es betont thematisiert und der Menschheit vorwurfsvoll angehangen wird, der kann mit dieser Blu-ray ein bis zwei gespannte Abende verbringen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen