Zombie Fight Club - Uncut Edition

Zombie Fight Club - Uncut Edition

Originaltitel: Shi Cheng
Genre: Action
Regie: Joe Chien
Hauptdarsteller: Jessica Cambensy
Laufzeit: DVD (91 Min) • BD (95 Min)
Label: Alive
FSK 18

Zombie Fight Club - Uncut Edition   07.09.2015 von GloansBunny

Nicht nur die USA werden gerne mal filmische Opfer von fiesen Viren, auch Asien steht immer öfter im Mittelpunkt von Epidemien. In Zombie Fight Club geht es dieses Mal Taiwan an den Kragen. 08/15-Splatter oder deftige Zombie-Kost? GloansBunny findet es heraus...

 

In Taiwans Hauptstadt Taipei wütet das blanke Chaos in Form eines unaufhaltsamen Virus. Der Erreger verwandelt unbescholtene Bürger in blutgierige Zombies, die gerne Mal menschliches Frischfleisch belagern. So finden sich Jenny (Jessica Cambensy) und ihr Freund Andy (Andy On) auf ihrer Flucht vor den Untoten in der Wohnung ihres Chemielehrers Wu Ming (Jack Kao) wieder, die in einem von Zombies umzingelten und von Drogenhändlern besetzten Hochhaus liegt. Doch als sich der ehemals gutherzig und liebenswerte Akademiker als bestialischer Chef einer Untergrundorganisation entpuppt, der im Keller des Wohnhauses einen Zombie Fight Club betreibt, sehen sich Jenny und die anderen Überlebenden mit ihrem sicheren Tod konfrontiert. Denn die düstere Arena kennt nur einen einzigen Gewinner, der sich gegen unzählige Zombies und vom eigenen Überlebenswillen angetriebene Kämpfer bewähren muss. Können Jenny und Co diesen aussichtslosen Fight bestehen oder werden sie von den Untoten verwurstet? Landen sie in Form von Knochenmehl in den Drogenbeuteln der Dealer oder löschen sie alles Böse inklusive der Apokalypse aus? Fragen über Fragen, die der Trash-Splatter Zombie Fight Club beantworten möchte...

 

Der taiwanische Underground-Regisseur Joe Chien liefert mit seinem Zombie Fight Club einen blutigen Mix aus brutalen, überzogenen Splatterszenen, obligatorischen Sexeinlagen und typischer Asia-Action. Die Aufmachung erinnert stark an The Raid, Masken, Goreeffekte und Blutgehalt sind super grausig und ein wahres Fest für Genrefans. Zombie Fight Club ist ein waschechter Trashmovie, der dank fehlender Längen und markanten CGI-Splattern von Anfang bis Ende zu unterhalten weiß. Auch wenn die Story wenig neu und die Darsteller eher durchwachsen sind macht dieser Asia-Streifen mächtig Spaß, einen robusten Magen vorrausgesetzt. Auch technisch kann sich Zombie Fight Club durchaus sehen lassen. Gestochen scharfe Bilder, satte Farben, gute Schwarzwerte und ein wenig überzogene CGI-Effekte lassen den Film zu einer regelrechten Perle im Trash-Segment mutieren. Verwunderlich, dass die FSK den brutalen Streifen so in Deutschland eine Freigabe erteilt hat. Im Extras-Bereich warten allerdings lediglich das obligatorische Wendecover und eine magere Trailershow auf Zuschauer.

 

Bildergalerie von Zombie Fight Club - Uncut Edition (11 Bilder)


Das Fazit von: GloansBunny

GloansBunny

 

Wow, der taiwanische Reißer Zombie Fight Club hat mich wirklich überzeugt! Wohl wissend, dass es sich hier um einen höherwertigen Trash-Splatter handelt, konnte mich die brutale, ultra blutige Mischung aus Zombies, Gemetzel und Asia-Action mehr als positiv überraschen. Natürlich lautet bei dem Streifen die Devise "Hirn aus, Film an!", aber Langeweile, öde Aufmachung oder gar seichtes Geplänkel sucht man hier vergebens. Allen Genrefans sei Zombie Fight Club wärmstens ans Herz und die Spucktüte in Reichweite gelegt. Sehenswert!


Die letzten Artikel der Redakteurin:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen