A Star Is Born

A Star Is Born

Originaltitel: A Star Is Born
Genre: Musikfilm • Drama
Regie: Bradley Cooper
Hauptdarsteller: Bradley Cooper • Lady Gaga
Laufzeit: DVD (130 Min) • BD (136 Min)
Label: Warner Home Video
FSK 12

A Star Is Born   20.02.2019 von MarS

Früher oder später versuchen sie es alle. Nun lieferte auch der US-amerikanische Schauspieler Bradley Cooper mit dem Musikfilm A Star Is Born sein Debüt als Drehbuchautor und Regisseur und präsentiert damit das bereits dritte Remake des Spielfilms Ein Stern geht auf aus dem Jahr 1937. Die Hauptrolle neben Lady Gaga übernahm er ebenfalls selbst, und bereits jetzt ist der Film mit acht Nominierungen ein heißer Oscar-Kandidat für 2019...

 

Inhalt

 

Jackson Maine (Bradley Cooper) ist der große Star am Country- und Folkrock-Himmel und im ganzen Land bekannt. Hinter der Bühne ist sein Leben allerdings geprägt von Einsamkeit und Alkoholabhängigkeit, während sein nachlassendes Gehör immer stärker seine Karriere gefährdet. Da lernt Jackson nach einem Konzert in einer kleinen Bar die Sängerin Ally (Lady Gaga) kennen, und ist sofort fasziniert von ihr. Er will die talentierte Musikerin, die auch ihre eigenen Songs schreibt, unbedingt ins Rampenlicht bringen, obwohl sie selbst anfangs noch ihre Zweifel am möglichen Erfolg hat. Zwischen den beiden entwickelt sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung, doch während Ally mit der Zeit immer erfolgreicher wird, fällt Jackson immer tiefer in eine Spirale aus Selbstzweifeln, Alkohol und der Angst, seine eigene Karriere zu verlieren...

 

Die Geschichte vom Aufstieg und Fall eines Künstlers, garniert mit einer tragischen Liebesgeschichte. Die Handlung von A Star Is Born ist selbstredend alles andere als neuartig oder innovativ, und das nicht nur, weil es sich um das vierte Remake der gleichen Grundstory handelt. Was den Film allerdings ausmacht, und gleichzeitig zu einem großartigen Werk werden lässt, ist zum einen die berauschende Intensität, die sich durch den genialen Soundtrack sowie die grandiose Harmonie zwischen Bradley Cooper und Lady Gaga ergibt. Dabei ist die Musik ein eigenes, sehr wichtiges Element des Films, und wird dementsprechend auch regelrecht zelebriert. Auf der anderen Seite steht die Tatsache, dass Aufstieg und Fall getrennt voneinander ablaufen und damit das schnelllebige und wechselhafte Künstlerleben aus zwei Perspektiven gleichzeitig gezeigt wird. Während sich der eine bereits auf dem Höhepunkt seiner Karriere befindet und durch den dort herrschenden Druck sowie persönliche Einflüsse kurz vor dem Zusammenbruch steht, entwickelt sich die Andere Stück für Stück weiter, auch wenn sie auf dem Weg nach oben einen Teil ihrer Persönlichkeit auf der Strecke lassen muss, um Erfolg zu haben. Dabei sorgen sowohl die anfänglich leidenschaftliche Liebesbeziehung sowie auch die zunehmende Gehörlosigkeit für zusätzliche Dramatik innerhalb des Geschehens, was das Ganze noch emotionaler und auch packender gestaltet. Natürlich schwebt entsprechend des Inhalts immer wieder auch Kritik an eben der Maschinerie mit, die nur selten Rücksicht auf den Mensch hinter dem Star nimmt, letztendlich aber konzentriert sich A Star Is Born auf die emotionale Komponente, die von den beiden Hauptdarstellern einfach perfekt übertragen wird und über zahlreiche Höhen und Tiefen verfügt. Nicht vergessen sollte man bei alledem Sam Elliott, der als Bradley Coopers Filmbruder ebenfalls eine hervorragende Vorstellung abliefert und dafür nicht ohne Grund eine Nominierung als "Bester Nebendarsteller" erhalten hat. 

 

Bildergalerie von A Star Is Born (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray liefert eine hervorragende Schärfe, und auch feinste Details werden sauber dargestellt. Die Farbgebung ist die meiste Zeit über natürlich, während Konzertaufnahmen und diverse andere Szenen oftmals farblich stilisiert dargestellt werden. Der Schwarzwert ist satt, verschluckt aber niemals Details. Die Tonspur kann eigentlich nur als referenzwürdig bezeichnet werden. Bereits die Eröffnungssequenz versetzt den Zuschauer mitten in ein Konzertstadion und lässt einen die Musik regelrecht spüren, und auch im weiteren Verlauf beweist der Ton eine außergewöhnlich gute Dynamik sowie extrem räumliche Abmischung, die kraftvoll alle Boxenbereiche mit einbezieht. Während die Dialoge stets klar und perfekt ortbar sind, ist es vor allem der Soundtrack, der eine regelrecht berauschende Wirkung hinterlässt. 

 

© 2018 Warner Bros. Entertainment Inc. and Metro-Goldwyn-Mayer Pictures Inc. All Rights Reserved.


Das Fazit von: MarS

MarS

A Star Is Born ist ein hervorragendes Debütwerk für Bradley Cooper, dass seine Kraft sowohl aus der Harmonie der Hauptfiguren als auch der grandiosen Musik bezieht. Auch wenn die Geschichte selbst nichts wirklich Neues bietet und im Bereich der Kritik am Musikbusiness nicht allzu sehr in die Tiefe geht, so ist der Film dennoch ein bewegendes, intensives und emotionales Werk, das den Zuschauer einfach mitreißt. A Star Is Born ist nach Greatest Showman der nächste Film, in dem Musik eine tragende Rolle spielt und der einen packt und einfach nicht mehr loslässt...


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen