Albion - Der verzauberte Hengst

Albion - Der verzauberte Hengst

Originaltitel: Albion: The Enchanted Stallion
Genre: Fantasy • Abenteuer
Regie: Castille Landon
Hauptdarsteller: Jennifer Morrison • Debra Messing
Laufzeit: DVD (102 Min) • BD (106 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 6

Albion - Der verzauberte Hengst   24.05.2017 von MarS

Hm, wieder mal ein Direct-to-Disc Fantasy-Streifen, von dem keiner etwas gehört hat? Aber halt, die Besetzung scheint mit Stephen Dorff (Blade), Debra Messing (Will & Grace), Jennifer Morisson (Once Upon a Time) und Monty Python Kultkomiker John Cleese ja gar nicht so schlecht zu sein. Na dann wollen wir doch einmal einen Blick wagen...

 

Die junge Evie ist ein aufgewecktes Mädchen, das um ihren kranken Vater zu unterstützen auf einem Pferdehof arbeitet. Als ihr eines Tages ein schwarzer Hengst begegnet, der sie an ein Pferd aus ihren Träumen erinnert, findet sich Evie plötzlich in der Welt von Albion wieder. Albion ist ein fantastischer, mystischer Ort voller Wunder, wo einst Friede und Einklang unter den Bewohnern, den Danann, herrschte. Nun jedoch wird Albion von dem fiesen General Eeder regiert, der mit seinen Melisianern die Danann unter die Erde verbannt hat, wo sie nun auf ihre Rettung warten. Evie gerät dabei nicht nur zwischen die Fronten, sondern scheint auch eine starke Verbindung zu Albion und dessen Schicksal zu haben. Gemeinsam mit ihren neu gewonnenen Freunden, wie der Kriegerin Eliu, dem nicht sehr männlichen Danann Lir oder auch einer geheimnisvollen Äbtissin, stellt sich Evie der schwierigen Aufgabe, vier magische Artefakte zu beschaffen um mit deren Hilfe Albion zu retten...

 

Albion - Der verzauberte Hengst bietet familientaugliche Fantasy-Kost, die alle Zutaten beinhaltet, um für märchenhafte Unterhaltung bei Groß und Klein zu sorgen. Die Geschichte selbst mag dabei zwar nicht besonders viel Neues bieten, jedoch sind Fantasyfilme auch nicht unbedingt dafür bekannt, neue Richtungen einzuschlagen. Getreu dem Motto, nichts zu verändern was funktioniert, präsentiert Albion - Der verzauberte Hengst eine junge Heldin, die aus ihrem unscheinbaren Dasein zu wahrer Größe heranwächst, eine fantastische Welt voller mysteriöser Wesen, ein Volk, das auf Rettung hofft, und dazu eine ordentliche Prise Humor, um die Ereignisse aufzulockern. Dank der tollen Ausstattung und der absolut rund erzählten Inszenierung, aber auch ein paar inhaltlichen Überraschungen, schafft es der Film hervorragend zu unterhalten, wobei stets auf eine ausgewogene Mischung aus Spannung, Spaß und Unterhaltung geachtet wurde. Auch wenn die Erzählung recht einfach gestrickt ist, so schafft es Albion - Der verzauberte Hengst doch von Beginn an den Zuschauer in seinen Bann zu ziehen, was neben den visuellen Schauwerten auch an den sehr gut agierenden Darstellern liegt, die allesamt ihre Rollen absolut sympathisch ausfüllen. 

 

Bildergalerie von Albion - Der verzauberte Hengst (6 Bilder)

Sowohl Bild als auch Ton der Blu-ray überzeugen durch hervorragende Werte. Das Bild zeichnet sich durch kräftige Farben und eine tolle Schärfe aus, aber auch Kontrast und Schwarzwert sind ausbalanciert und absolut HD-würdig. Die Tonspur bietet sowohl klar ortbare und verständliche Dialoge als auch eine atmosphärische, dynamische Einbindung der gesamten Surroundanlage, die immer wieder auch gezielte Effekte bietet. Der perfekt harmonierende, stellenweise epische Soundtrack, bestehend aus orchestralen Stücken aber auch ein wenig an irische Folklore erinnernde Klänge, kommt dank kräftiger Abmischung stets zur Geltung und fügt sich stimmig ins Geschehen ein. 


Das Fazit von: MarS

MarS

Albion - Der verzauberte Hengst ist ein familientauglicher Fantasy-Streifen, der alles bietet was man man als Zuschauer von einem guten Genre-Vertreter erwartet. Wem Der Winterprinz, Tintenherz oder auch Der Sternwanderer gefallen haben, der kann hier rein gar nichts falsch machen. Dank der sehr gut ausgestatteten Inszenierung, dem stimmigen und tollen Soundtrack sowie den allesamt sympathisch ausgearbeiteten Figuren kann Albion - Der verzauberte Hengst sowohl Kinder als auch Erwachsene unterhalten und punktet dabei zusätzlich mit einer zwar bei weitem nicht einzigartigen, aber dennoch sehr ansprechenden Geschichte. Für mich teilt der Film das Schicksal seiner Hauptfigur: Zunächst unscheinbar entpuppt er sich letztendlich als unerwartet guter Fantasy-Streifen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen