Once Upon a Time - Die komplette vierte Staffel

Once Upon a Time - Die komplette vierte Staffel

Originaltitel: Once Upon a Time
Genre: Fantasy • Abenteuer
Regie: Ralph Hemecker • Ron Underwood
Hauptdarsteller: Jennifer Morrison
Laufzeit: DVD (943 Min)
Label: abc Studios
FSK 12

Once Upon a Time - Die komplette vierte Staffel   09.03.2017 von Born2bewild

In der dritten Staffel von Once Upon a Time hätte alles gut werden können, doch dann kam es wieder anders. Doch das schlimmere Los der Fans war die Wartezeit von zwei Jahren auf die DVDs der vierten Staffel. Ob sich diese lange Wartezeit gelohnt hat, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Nach den letzten Ereignissen könnte man eigentlich erwarten, das Regina (Lana Parrilla) ganz Storybrook in Schutt und Asche legt. Doch die böse Königin reagiert für das Geschehene sehr gefasst und verlässt das Diner. Draußen versucht Robin Hood (Sean Maguire) mit ihr zu reden, doch als Marian (Christie Laing) hinzukommt und sie als böse Königin und Monster wiedererkennt und bezeichnet, eskaliert die Situation und Regina läuft davon. Natürlich machen sich Emma (Jennifer Morrison) und die anderen Sorgen, dass das Gute, was Regina in sich gefunden hat, schwindet und der Kummer sie zurück zu ihrer Rolle als böse Königin treibt. Am meisten beschäftigt die Situation aber Henry (Jared Gilmore), denn für ihn ist es besonders schwer, gerade wieder zu seiner Mutter gefunden zu haben und sie dann scheinbar wieder zu verlieren, weil sie sich in ihrem Haus verkriecht und niemanden sehen will. Selbst ihre Rolle als Bürgermeisterin gibt sie auf.

 

Unterdessen taucht, ungesehen von den Bewohnern, eine neue Märchengestalt in Form von Elsa (Georgina Haig) auf. Sie hat ihre Kräfte nur bedingt unter Kontrolle und zieht eine frostige Spur durch die Kleinstadt. Als sie Hinweise zum Verbleib ihrer verschollenen Schwester Anna (Elizabeth Lail) findet, verliert sie etwas die Kontrolle und errichtet eine riesige Eismauer rund um Storybrook. Emma und Hook (Colin O'Donoghue) fällt der neue Bewohner natürlich auf, jedoch kommen sie ihr vorerst nicht näher. Erst bei genauerer Untersuchung eines Stromausfalls in der ganzen Stadt fällt die Eismauer auf, die die Verbindungen nach draußen gekappt hat. Dabei begegnen sie auch der verängstigten Elsa, die durch den impulsiven Hook und Emmas Vater David (Josh Dallas) eine Lawine auslöst und eine Eishöhle um sich und Emma errichtet. Sie stellt sofort die Forderung an die drei, sie sollen sofort Ihre Schwester finden, sonst friert sie ganz Storybrook und seine Bewohner ein. Während sich David und Hook auf die Suche begeben, macht Emma die Kälte zu schaffen und es kommt ans Licht, dass Elsa ohne ihre Schwester nicht die Macht besitzt, das Eis wieder schmelzen zu lassen…

 

Wird es den Helden gelingen Anna zu finden, sodass sie ihrer Schwester bei der Beherrschung der Kräfte unterstützen kann? Wird es ihnen gelingen Emma zu befreien bevor sie erfriert?

 

Once Upon a Time - Die komplette vierte Staffel beweist wieder einmal (hier unser Review zur dritten Staffel), dass man für eine gute Serie keine guten Special Effects braucht. Hier weiß die Handlung zu überzeugen und nicht die grafische Qualität. Bedingt durch die vielen Märchen, die vielen Standorte und eine Menge an Handlungssträngen finden viele der Szenen vor Greenscreens statt. Zum Großteil sind die Effekte in Ordnung, sehen aber an gewissen Stellen schon etwas zu künstlich oder gar seltsam aus. Davon ab bietet die Serie aber wieder einige neue Figuren und somit eine Menge Handlung. So scheinen Regina und auch Mister Gold aka Rumpelstilzchen (Robert Carlyle) nach ihren Möglichkeiten auf der guten Seite zu sein. Zumindest Mister Gold hat mit seiner Belle (Emilie de Ravin) die Frau fürs Leben gefunden, die er nicht wieder verlieren möchte. Darüber hinaus hat er dies auch beim Grabe seines Sohnes geschworen. Die verletzte Regina verfolgt allerdings einen Plan, der ihr endlich das verdiente Happy End bringen soll. Doch neben der verängstigten Elsa warten auf Storybrook noch weitere Gefahren, die die neue Bürgermeisterin und frisch gebackene Mutter Mary (Ginnifer Goodwin) und ihre Gefolgsleute bedrohen.

 

Bildergalerie von Once Upon a Time - Die komplette vierte Staffel (10 Bilder)

Bilder ©2017 ABC Studios

 

Technisch gesehen bieten die DVDs eine sehr solide Qualität. Zwar sind die Special Effects, wie bereits erwähnt nicht herausragend, bieten aber für das Medium eine gute Umsetzung der grafischen und akustischen Qualität. So werden die Ohren wahlweise auf Deutsch, Englisch oder Französisch im Fünfkanalton verwöhnt. Als Extras bekommen die Fans neben einem Pappschuber mit leider aufgedrucktem FSK-Logo unter anderem Blicke hinter die Kulissen, zusätzliche Szenen und Pannen vom Dreh zu sehen.

 

Abschließend noch die Episodenliste:

 

  • Folge 01: Elsa und Anna von Arendelle
  • Folge 02: Mauern aus Eis
  • Folge 03: Im Winter der Schneekönigin
  • Folge 04: Der Zauberlehrling
  • Folge 05: Ein Splitter des Zauberspiegels
  • Folge 06: Das Faksimile der Liebe
  • Folge 07: Die Tragödie der drei Schwestern
  • Folge 08: Magie ist Sehnsucht, doch schnell wird sie zum Fluch – Teil 1
  • Folge 09: Magie ist Sehnsucht, doch schnell wird sie zum Fluch – Teil 2
  • Folge 10: Wenn Feen verschwinden
  • Folge 11: Im Zauber der zersetzenden Sicht
  • Folge 12: Die Königinnen der Dunkelheit
  • Folge 13: Die Dunkelheit am Rande der Stadt
  • Folge 14: Unverziehen
  • Folge 15: Maleficents Geschichte
  • Folge 16: Ursulas Geschichte
  • Folge 17: Fürchte die gute Absicht
  • Folge 18: Spiegelfechterei
  • Folge 19: Cruellas Geschichte
  • Folge 20: Lily in der Welt der Lügen
  • Folge 21: Solange es Mütter gibt
  • Folge 22: Das gute Böse – Teil 1
  • Folge 23: Das böse Gute – Teil 2

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich könnte fast heulen, hätte ich doch nicht mehr damit gerechnet, dass die vierte Staffel (hier unser Review zur dritten Staffel) einer meiner Lieblingsserien noch auf DVD erscheint. Das haben die ABC Studios wieder spannend gemacht, erwartet man doch die Folgestaffel mehr nach einem Jahr als nach zwei. Alles in Allem kann ich zu dieser Staffel sagen, dass sie mich wieder völlig in ihren Bann gezogen hat und ich daran denken musste, zwischen den einzelnen Folgen auch nochmal schlafen zu gehen und dem Alltag nachzugehen. Ich für meinen Teil finde die Serie einfach nur klasse, wie hier einzelnen Märchen in Handlungssträngen vereinigt und das Ganze auf die reale Welt übertragen wurde. Auch wenn ich immer wieder die Befürchtung hatte, dass man sich Handlungstechnisch im Kreis bewegt, so gibt es in dieser Welt so viel zu erzählen und auch so viele Möglichkeiten von Bedrohungen und neuen Bösewichten, dass sich diese schnell in Luft aufgelöst haben. Von mir ein klares „Daumen hoch“ mit einer Weiterempfehlung!

 

Josi:

Auch für mich eine wirklich spannende Serien. Die vielen Märchenfiguren werden wirklich gut miteinander verknüpft und man bleibt am Ende in etwa bei der Originalhandlung, nur eben nicht nur innerhalb des eigenen Märchens. Gut und Böse liegen immer nah beieinander und es wird einfach nicht langweilig. Im Gegenteil, denn man muss sich zwingen aufzuhören mit dem Gucken. Absolut eine familientaugliche Serie und für Märchenfans geeignet.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen