Danmachi - OVA

Danmachi - OVA

Originaltitel: Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatte Iru Darou k ...
Genre: Fantasy • Comedy
Regie: Yōhei Suzuki
Laufzeit: DVD (30 Min) • BD (30 Min)
Label: Anime House
FSK 12

Danmachi - OVA   30.11.2018 von MarS

Bevor es für die Prinzessin der Klingen Aiz Wallenstein mit Danmachi: Sword Oratoria in die nächste Runde geht, versüßt uns Anime House mit einer OVA-Folge der Hauptserie die Wartezeit. Die erscheint zeitgleich mit Danmachi: Sword Oratoria - Vol. 02 ebenfalls als Limited Collector´s Edition...

 

Inhalt

 

Nach einem Kampf auf der 18. Ebene des Dungeon befinden sich Bell Cranel, Hestia und die übrigen Freunde auf dem Rückweg nach Orario. Unterwegs entdeckt Hestia während eines Kampfes gegen Höllenhunde und andere Monster durch Zufall eine geheime Höhle, die auf keiner Karte verzeichnet ist. Dort entdecken die Abenteurer eine Grotte, in der sich eine Thermalquelle befindet, und da Hermes in weiser Voraussicht maßgeschneiderte Badebekleidung dabei hat, steht einer entspannenden Pause nichts mehr im Wege. Doch im Dungeon birgt jeder noch so friedliche Ort seine Gefahren...

 

Im Gegensatz zur Spin-Off Serie Danmachi: Sword Oratoria, die man auch ohne Kenntnis der Hauptserie dank separater Handlung ohne Probleme verfolgen kann, wird man als Quereinsteiger mit der Danmachi - OVA völlig ins kalte (oder in diesem Fall besser gesagt warme) Wasser geworfen. Allerdings ist dies hier nicht weiter tragisch, dass die Figuren weitestgehend unbekannt sind und die angesprochene Vorgeschichte einem ebenfalls nichts sagt, denn die OVA verfolgt eigentlich ein völlig anderes Ziel: Den Zuschauer mit jeder Menge Fanservice zu bedienen, was auch hervorragend gelingt. Die kleinen, schnell abgehandelten Actionszenen dienen eigentlich nur als Grundgerüst für die Örtlichkeit des Dungeons, während sich die OVA ansonsten komplett mit den badenden und aufreizenden Damen innerhalb der Gruppe beschäftigt und in üblicher Manier die männlichen Begleiter als sabernde Erotik-Zombies darstellt. Lediglich Bell Cranel verhält sich hier ganz so, wie es sich für einen naiven "Rookie" gehört, bringt damit aber die äußerst anhängliche Göttin Hestia an den Rand des Wahnsinns. Wen es also nicht stört, sich hier auf eine zusätzliche Episode aus dem Danmachi - Universum einzulassen, die sich ganz dem Humor und Fanservice verschrieben hat, der dürfte mit dieser OVA durchaus seinen Spaß haben, selbst wenn er (wie ich selbst) die Hauptserie gar nicht kennt. Wirklich wichtig für Charakterentwicklung oder die Handlung ist der Spaß natürlich selbstredend nicht, aber das hat die OVA auch gar nicht erst vor.

 

Details der Collector´s Edition

 

Die Limited Collector´s Edition zur Danmachi - OVA fügt sich perfekt in die Sword Oratoria - Reihe ein, denn diese weist das gleiche Grunddesign auf. Auf dem O-Card Schuber ist passenderweise ein Motiv von Hestia zu finden, das sich wie gehabt auch auf dem Amaray-Cover wiederholt. Wie auch die anderen Collector´s Editions bietet auch die OVA ein Booklet sowie zusätzliche Gimmicks. Der Magnet-Button zeigt ein weiteres Porträt der Göttin Hestia, während anstatt einem Lesezeichen hier zwei Untersetzer beigelegt wurden. Auf der einen Seite zeigen beide ein witziges Szenenbild aus der OVA, die andere Seite zeigt einmal Aiz und einmal Hestia. Das Booklet ist maßgeschneidert auf die OVA und liefert eine umfassende Inhaltszusammenfassung sowie weitere Details zur Örtlichkeit und dem in der Geschichte auftauchenden Hauptmonster.

 

Noch eine Info für alle, die von der Göttin Hestia nicht genug bekommen können:

Am 02.01.2019 erscheint noch eine weitere Edition der Danmachi - OVA. Diese auf lediglich 500 Stück limitierte Auflage wird zusätzlich zur Collector´s Edition einen weiteren Magnet-Button mit dem Motiv von Bell sowie ein limitiertes Handtuch in der Größe von ca. 70x35cm enthalten.

 

Bildergalerie von Danmachi - OVA (12 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Wie auch bei Danmachi: Sword Oratoria weiß auch die Blu-ray der OVA dank scharfen, detailreichen Bildern sowie kontrastreicher, farbenfroher Gestaltung zu gefallen. Konsequent ist allerdings auch die Tongestaltung, die sich erneut als klar und gut verständlich erweist, wie gehabt aber Räumlichkeit und Dynamik ein wenig vermissen lässt. Nichts desto Trotz eine weitere, technisch sehr gute Veröffentlichung im Danmachi - Universum.


Das Fazit von: MarS

MarS

Die Danmachi - OVA ist ein spaßiger Zeitvertreib für Zwischendurch und unterhält dank jeder Menge Humor und Fanservice. Anspruchsvoll ist das Ganze natürlich nicht, Spaß macht es aber trotz allem. Durch den gewählten Fokus ist die OVA auch für Quereinsteiger geeignet, welche die Hauptserie nicht kennen, und so eignet sie sich perfekt als Übergangsausflug ins Danmachi - Universum bis zur Veröffentlichung der nächsten Danmachi: Sword Oratoria Volume.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen