Dark Shades of Sex - Gefährliche Leidenschaft

Dark Shades of Sex - Gefährliche Leidenschaft

Originaltitel: Misogynist
Genre: Thriller
Regie: Michael Matteo Rossi
Hauptdarsteller: Jon Briddell
Laufzeit: DVD (73 Min)
Label: EuroVideo Medien
FSK 18

Dark Shades of Sex - Gefährliche Leidenschaft   24.03.2017 von Mario von Czapiewski

Mit einem neuen Titel veröffentlicht EuroVideo Medien und die MIG Filmgroup den Erotik-Thriller Misogynist unter dem Titel Dark Shades of Sex, angelehnt an eine erfolgreiche Erotik-Buchreihe, auf dem deutschen DVD-Markt. Worum es sich bei diesem Film nun genau handelt, haben wir uns mal genauer angeschaut...

 

Trevor (Jon Briddell) hält nicht sonderlich viel von Frauen und benutzt und kontrolliert sie erfolgreich. Er gibt sogar Seminare, in denen er jungen Männern diese Lebensweise näher bringt. Einer seiner neuen „Schüler“ ist Harrison (Jonathan Bennett), den er versuch nach seinem Belieben zu formen. Doch Widerstand tut sich auf.

 

Bei Dark Shades of Sex handelt es sich um einen günstig produzierten Independentfilm aus den USA, welcher mit viel Ambition, aber offensichtlich wenig Budget gefilmt wurde. Während viele beteiligte Darsteller größtenteils unbekannt sein dürften, sticht einzig Jonathan Bennett als junger „Lehrling“ hervor, den viele sicher aus Komödien wie Girlsclub oder Im Dutzend billiger 2 kennen könnten. Leider merkt man auch an der schauspielerischen Leistung eines Großteiles der Filmbesetzung, dass einige mit wenig Schauspielerfahrung vor die Kamera gezerrt wurden. So können nur die beiden Hauptdarsteller wirklich überzeugen, während man bei der Nebenbesetzung mit starken Ausreißern nach unten rechnen muss.

 

Auch die technische Umsetzung des Films hätte man mit wenigen Griffen aufwendiger und wertiger gestalten können. So wiederholen sich immer gleiche und teils sterile Sets und Überbelichtung sowie wenig innovative Kameraverwendung geben sich die Klinke in die Hand. Inhaltlich bietet der Film zwar eine interessante Grundprämisse, jedoch lässt er über weite Strecken eine besonders spannende Inszenierung vermissen.

 

Somit hat Dark Shades of Sex zwar interessante Ansätze, verliert sich aber in einer spannungslosen Inszenierung und in teils wenig glaubwürdigen Dialogen. Interessenten des ungewöhnlichen Films, die gegen eine günstige Ausstattung nichts haben, können für wenig Geld mal reinschauen. Wer aber einen spannenden Thriller oder gar eine Alternative zu dem ähnlich klingenden Kinofilm sucht, wird hier nicht fündig.

 

Die DVD-Veröffentlichung bietet den Film unzensiert mit einer soliden Bildqualität. Die deutsche Synchronisation ist mittelprächtig und wird vom englischen Originalton ergänzt. Im Bonusmaterial hingegen findet sich jedoch nur ein Trailer

 

Bildergalerie von Dark Shades of Sex - Gefährliche Leidenschaft (11 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Dark Shades of Sex bietet zwar eine interessante Grundgeschichte, hat aber viel zu sehr mit den Einschränkungen des niedrigen Budgets und Innovationslosigkeiten in der Inszenierung zu kämpfen. Für eine kleine Leihgebühr sicher für eine kleine Zielgruppe sehenswert, doch in keinem Fall eine Generalempfehlung für Genrefans.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen