Das Gehirn

Das Gehirn

Originaltitel: The Brain
Genre: Horror • Thriller
Regie: Ed Hunt
Hauptdarsteller: Tom Bresnahan
Laufzeit: DVD (88 Min)
Label: Mr. Banker Films
FSK 18

Das Gehirn   18.08.2018 von Mario von Czapiewski

Mit Das Gehirn veröffentlicht Mr. Banker Films einen lange auf VHS verbliebenen Horrorfilm neu auf DVD in deutschen Kaufhäusern. Ob der Film diese Neuveröffentlichung verdient, haben wir uns angeschaut.

 

Inhalt

 

Diverse Selbstmorde und mysteriöse Unfälle schockieren die kleine Stadt Meadowvale-Country. Der TV-Wissenschaftler Dr. Blake (David Gale), der mit einer TV-Sendung auf viele Menschen einen gewissen Zugriff hat, hat sich mit einem außerirdischen Wesen zusammengetan, um seine Wissenschaft voranzutreiben. Als der Problem-Schüler Jim (Tom Bresnahan) ihm in den Weg kommt, wird es für den Jungen brenzlich.

 

Das Gehirn ist ein klassischer Videotheken-B-Film, der um seine absurde Geschichte genau Bescheid weiß. Ein überdimensionales Gehirn kontrolliert und manipuliert mit Hilfe einer Fernsehsendung eine Kleinstadt. So absurd dies klingt, so absurd bildet es auch der Film ab. So bekommt man einen solide gespielten Film mit einer hanebüchenen Geschichte, die leider zu oft auch erstaunlich blutarm daherkommt. Hier hätte man sich definitiv mehr trauen können. Wenn das Monstergehirn beginnt Leute zu fressen, wirkt dies doch recht harmlos und gestellt.

 

Grundsätzlich ist Das Gehirn für einen solchen günstigeren Film erstaunlich „hübsch“. Hier ist noch alles handgemacht und das sieht man auch sehr deutlich. Das Monster ist schön schleimig und hat ein wirklich fieses Gesicht, das man bereits auf dem DVD-Cover bewundern darf. Handwerklich ist der Film ebenfalls solide, wenngleich die Budget-Limitationen immer wieder deutlich merkbar sind, ohne jedoch den Sehgenuss besonders zu trüben.

 

Damit ist Das Gehirn ein mittelprächtiger B-Film aus den achtziger Jahren, der keine Bäume ausreißt, jedoch zumindest mit einer ungewöhnlichen Grundprämisse und einem netten Monster unterhält.

 

Details der DVD

 

Die DVD-Veröffentlichung von Mr. Banker Films ist qualitativ fragwürdig. Während sich das Bild auf einem mittelprächtigen VHS-Niveau befindet, ist die originale deutsche Synchronisation zwar handwerklich solide, jedoch von der Tonqualität sehr anstrengend. Der englische Originalton ist hingegen solide. Wer jedoch Bonusmaterial sucht, wird enttäuscht sein, denn an dieser Front bietet die DVD absolut nichts. Da der Film eigentlich ebenfalls schon ab 16 Jahren freigegeben ist, wundert auch das aufgedruckte FSK 18 Logo sehr.

 

Bildergalerie von Das Gehirn (6 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Das Gehirn ist ein mittelprächtiger B-Horrorfilm mit einer hanebüchenen Geschichte, soliden Darstellern, wenig Gewalt und einem coolen Monster. Die DVD-Veröffentlichung hingegen ist zwar technisch unterdurchschnittlich, jedoch aus Mangel an Alternativen die einzige Möglichkeit den Film hierzulande zu sehen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen