Der große Eisenbahnraub

Der große Eisenbahnraub

Originaltitel: The First Great Train Robbery
Genre: Komödie • Heist-Movie
Regie: Michael Crichton
Hauptdarsteller: Sean Connery • Donald Sutherland
Laufzeit: DVD (106 Min) • BD (106 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

Der große Eisenbahnraub   23.05.2018 von MarS

Der US-amerikanische Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur Michael Crichton ist den meisten wohl durch Filme wie Westworld, Jurassic Park oder auch Der 13. Krieger und Runaway - Spinnen des Todes bekannt. Während er für Jurassic Park lediglich das Drehbuch lieferte, nahm er für viele seiner übrigen Filmerfolge auch selbst auf dem Regiestuhl Platz. Eines dieser Werke ist Der große Eisenbahnraub aus dem Jahr 1979, der nun erstmals auf Blu-ray von Koch Media veröffentlicht wurde...

 

Inhalt

 

Großbritannien, Mitte des 19. Jahrhunderts. Der Gentleman Edward Pierce (Sean Connery) verkehrt in den besten Kreisen Londons, doch eigentlich ist er ein Gauner wie er im Buche steht. Für seinen neuesten Coup plant er das Unmögliche, denn er will als erster Dieb überhaupt einen fahrenden Zug um Gold im Wert von 25.000 Pfund erleichtern. Dafür benötigt er aber nicht nur die Hilfe der Besten ihres Faches, wie beispielsweise den Taschendieb und Safeknacker Robert Agar (Donald Sutherland), sondern auch eine perfekte Planung. Doch Pierce gibt nicht auf, auch wenn der Weg zum Ziel mühsam ist und voller unerwarteter Schwierigkeiten steckt, denn er ist davon überzeugt, dass ihm dieses Kunststück gelingen wird...

 

Der große Eisenbahnraub ist ein Heist-Movie der frühen Stunde und konzentriert sich wie auch neure Genrekollegen vor allem darauf, die Ganoven möglichst sympathisch wirken zu lassen und der Planung des Verbrechens mehr Zeit einzuräumen, als der eigentlichen Tat selbst. Dabei ist die Vorbereitung äußerst amüsant und unterhaltsam anzuschauen, was zum einen am dezent eingesetzten, gut pointierten Humor liegt, zum anderen aber auch an der Ausstrahlung der Hauptdarsteller, die einfach perfekt in ihre Rollen passen. Wer hätte zur damaligen Zeit einen Gentleman-Gauner auch überzeugender darstellen können als Sean Connery? Daneben kann aber auch die Ausstattung des Films überzeugen, denn Crichton legte bei der Verfilmung seines eigenen Romans viel Wert auf Authentizität und hat es geschafft, sowohl Kostüme als auch Locations glaubwürdig darzustellen. Zudem sorgen einige rasante Momente, fein dosierte Wendungen, eine Prise Doppeldeutigkeiten und Erotik sowie das fulminante Finale für einen harmonischen Mix aus Spannung und Unterhaltung. Dank handwerklich geschickter Inszenierung fallen kleinere Längen nicht ins Gewicht, und so zeigt sich letztendlich, dass Der große Eisenbahnraub hervorragend gealtert ist und auch fast 40 Jahre nach seiner Entstehung noch jede Menge Spaß macht. 

 

Bildergalerie von Der große Eisenbahnraub (7 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Bald 40 Jahre alt liefert die Blu-ray den Film in einer erstaunlich guten Bildqualität. Zwar ist die Schärfe nicht immer perfekt und auch ein teils kräftiges Bildrauschen sowie deutliches Filmkorn sind nicht zu übersehen, im Gesamtbild leistet sich das Bild jedoch keine gravierenden Schwächen, die den Genuss trüben würden. Altersbedingt liegt die Tonspur lediglich in einer Stereoabmischung vor, was dementsprechend die Ausgabe auf den vorderen Boxenbereich beschränkt. Dennoch sind die Dialoge stets klar verständlich und auch der schöne Score von Jerry Goldsmith kommt sehr gut zur Geltung. 


Das Fazit von: MarS

MarS

 

Wer Der große Eisenbahnraub von Michael Crichton noch nicht kennt, der sollte dies spätestens jetzt nach der absolut soliden Veröffentlichung auf Blu-ray von Koch Media nachholen, denn der Film entpuppt sich als zeitloses Heist-Movie mit unterhaltsamer Inszenierung und absolut sympathischen Figuren. Spannung, Spaß und Sean Connery, der seine Stunts auf einem fahrenden Zug selbst gemacht hat - was kann da noch schiefgehen?


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen