Endgame

Endgame

Originaltitel: Endgame – Bronx lotta finale
Genre: Action • Science-Fiction • Trash
Regie: Joe D‘Amato
Hauptdarsteller: Al Cliver • Laura Gemser
Laufzeit: Ca. 93 Minuten
Label: cmv Laservision

Endgame   13.06.2012 von Tobi

Wer von Euch kann mit den Namen Joe D’Amato, George Eastman oder Laura Gemser was anfangen? Niemand? Nun, zumindest Letzterer sollte euch aus den Black Emmanuelle Filmen ein Begriff sein. Joe D’Amato war einer der Regisseure, der mit erotischen und zeitgleich brutalen Filmen einen Namen gemacht hat. Zu seinen Highlights gehören die Filme Absurd, Foltergarten der Sinnlichkeit und auch Endgame. Sicherlich sind das alles Filme aus der B-Kategorie, aber die eine oder andere Perle ist immer mal dabei gewesen. Das Berliner Label CMV Laservision hat nun den Film Endgame erstmals ungekürzt in Deutschland veröffentlicht ...

 

Wir alle wissen, dass unser Planet in der Zukunft durch eine nukleare Katastrophe zerstört wird. Natürlich werden nur wenige Menschen dieses Ereignis überleben. Aufgrund der freigesetzten Strahlung werden einige von uns zu Mutanten mit übersinnlichen Fähigkeiten werden. Das ruft natürlich die normalen Menschen auf den Plan, dass diese neue Rasse vernichtet werden muss. Was sollten wir sonst mit unserer Zeit anfangen? Es gibt ja nichts mehr, dass wir tun können, oder? Jedenfalls hat es sich ein Fernsehsender zur Aufgabe gemacht, das Publikum bei Laune zu halten.

 

In einer Spielshow namens „Endgame“ jagen sogenannte Gladiatoren die Mutanten und töten sie. Als Belohnung winken Ruhm und Reichtum. Der Beste von Ihnen ist Shannon, ein Mann mit Hirn, Herz und jeder Menge Muckis. Er erinnert ein wenig an Oliver Pocher mit Bart, doch er hat es einfach drauf. Shannon bekommt während einer Show von der Mutantin Lilith ein Angebot. Er soll sie und einige andere Freunde aus der Stadt bringen. Als Belohnung winken ihm 50 Kilo Gold. Shannon denkt natürlich nicht darüber nach, wie er das Gold mal transportieren soll, und willigt natürlich ein. Er heuert ein paar andere coole Typen an und sie alle stellen sich dieser unmöglichen Aufgabe. Mit Shannon an ihrer Seite kann aber eigentlich nichts passieren.

 

Man muss natürlich erst mal auf eine so geniale Story kommen, denn nie zuvor hat man etwas Derartiges gesehen. Man bekommt wirklich Angst, wenn man darüber nachdenkt, was in der Zukunft mit uns passieren wird, oder? Kleiner Scherz! Die Geschichte ist natürlich nicht neu, aber sie wird hier gut erzählt und bringt es eigentlich schnell auf den Punkt. Dominiert wird das Ganze durch ein paar nette Actionszenen, die stellenweise ganz schön viel roten Lebenssaft auf die Mattscheibe spritzen. Das stillt gehörig den Blutdurst der Actionfans. Natürlich kann der Film nicht mit diversen Großproduktionen mithalten, aber da er sich selbst auch nicht ernst nimmt, wirkt das Gezeigte einfach trashig und lustig. Vor allem Laura Gemser ist mal wieder ein optisches Highlight. Diese Frau ist einfach heiß - Wobei sie heute wohl eher alt ist!

 

Bildergalerie von Endgame (8 Bilder)

Was natürlich auch nicht fehlen darf, sind jede Menge dumme Sprüche. Allein Al Cliver, der Shannon spielt, sorgt durch seine Nullmimik für jede Menge Lacher. Auch die etwas absurden Figuren außerhalb der Stadt sind für jede Menge Klamauk zu haben. Und George Eastman schaut böser denn je, denn das kann er ja am besten. Die DVD von CMV Laservision kommt im Hartcover mit drei verschiedenen Covermotiven daher. Die Bildqualität ist natürlich nicht auf dem Niveau einer DVD, aber man hat sich hier echt ins Zeug gelegt, damit wir den Film in einer guten Qualität ansehen können. Das Bonusmaterial ist recht mager, aber für diesen Streifen ausreichend. Was sollte man hier auch mehr wollen?


Das Fazit von: Tobi

Tobi

Vor einigen Jahren habe ich den Film Antropophagus 2 auf DVD gesehen. Als Bonusmaterial gab es darauf eine Dokumentation über den Regisseur Joe D’Amato. Darin wurde auch der Film Endgame vorgestellt, denn ich seitdem unbedingt mal sehen wollte. Ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht worden bin, denn Endgame ist eine kleine aber feine Trashperle, die es wert ist, von den Fans gesehen zu werden. Allein die Besetzung sorgt bei Kennern für Gänsehaut, denn selten hat es ein so großer B-Cast zusammen in einen Film geschafft. Natürlich ist der Film nicht für den Mainstream-Kinogänger geeignet, denn dafür schlägt er zu sehr in die B-Kerbe. Fans sollten auf alle Fälle zugreifen, da der Film ungekürzt und in einer guten Qualität veröffentlich wurde. Viel Spaß beim „Endgame“!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen