From Dusk Till Dawn - Staffel 2

From Dusk Till Dawn - Staffel 2

Originaltitel: From Dusk Till Dawn
Genre: Action-Horror-Serie
Regie: Robert Rodriguez und mehr
Hauptdarsteller: D.J. Cotrona • Zane Holtz • Eiza González
Laufzeit: Streaming (434 Min)
Label: Netflix
FSK 18

From Dusk Till Dawn - Staffel 2   27.04.2016 von LorD Avenger

Nach den prägenden Ereignissen im Titty Twister sind die Gruppierungen zerstreut. Santanico und Richie leben wie Bonny und Clyde außerhalb von Houston, Seth und Kate schlagen sich an der südlichen Grenze durch und Freddie Gonzales beschützt seine Frau und seine Tochter. Noch ahnen sie nicht, dass das Schicksal und neue Bedrohungen sie schon bald wieder zusammenführen wird...

 

Nachdem es mir die erste Staffel wider jeglicher Erwartungen schwer angetan hat und ich noch begeisteter darauf zurückblicken konnte, nachdem ich im Anschluss den originalen Film erneut ansah, ging es bei mir nahtlos in Staffel 2 über - was vielleicht nicht ganz so clever war.

 

Gerade bei Serien liegt es mir sehr am Herzen und ist die halbe Miete, wenn ich die Charaktere mag und als sympathisch empfinde - das gilt sowohl für die Pro- als auch für die Antagonisten. Und From Dusk Till Dawn schafft das wirklich hervorragend. Seien es die coolen Gecko-Brothers, die George Clooney und Quentin Tarantino alle Ehre machen, der knallharte Texas Ranger Freddie mit weichem Kern für seine Familie oder auch die dunkle Seite mit dem abgebrühten LorD Malvado. Vor allem aber auch dem nach Macht und Liebe dürstenden und sowieso obercoolen Carlos, der vor Jahrhunderten als spanischer Eroberer das erste Mal Fuß in Mexiko gefasst hatte - von einer ganzen Reihe gelungener Nebencharaktere ganz zu schweigen. Diese Linie wird hier auch fortgeführt, obgleich einige der Charaktere, die man in der Staffel zuvor liebgewonnen hat, nun einen Knacks bekommen. Seth ist drogenabhängig und spritzt sich mit jeder Ladung in seinen Arm hinein gleich auch eine doppelte Ladung Sympathie heraus, Santanico treibt Richie in einen wenig ansprechenden Höhenflug, Ranger Gonzales verliert einige Facetten und ist jetzt NUR noch Badass und sowohl Kate als auch ihr Bruder Scott sind im Grunde überflüssig und fast schon störend. Anfänglich überzeugt also lediglich die böse Seite mit den Fangzähnen, die wirklich durchtriebene, coole und vor allem spannende Charaktere einführt oder wieder aufleben lässt.

 

Gerade dieser Sprung von "Boah, sind die cool!" zu "Was machen die Idioten da?" hat es mir sehr schwer gemacht, in die zweite Staffel hineinzufinden. Dabei sind die Charaktere nicht einmal schlecht geschrieben - angesichts ihrer Erlebnisse aus Staffel 1 sind die Entwicklungen weitestgehend nur nochvollziehbar. Dennoch fällt es weiterhin schwer herauszusehen, wo die Serie hin möchte - wie gesagt, zu Beginn sind alle Hauptdarsteller getrennt und haben alle ein anderes Ziel. Welches davon das ultimative Ziel der Staffel ist, lässt sich vom Zuschauer nur erahnen und bremst ihn eher aus. Gleichermaßen nimmt die Serie aber auch wieder ordentlich an Fahrt auf, sobald diese Phase vorbei ist, die Charaktere langsam wieder zusammenfinden und sich ein gemeinsames Ziel herauskristallisiert. Ab da erreicht die Staffel auch endlich das Niveau ihres Vorgängers - leider dauert das nur die Hälfte der Episoden an. Ein wenig Wiedergutmachung hält dann immerhin das Finale bereit, das ein wahres Feuerwerk an Blut und Action darstellt und einen mit einer interessantes Ausgangslage für die bereits bestätigte Staffel 3 zurücklässt.

 

Die Qualität dabei ist wieder einmal sehr gut geworden. Die Bilder der Blu-ray sind gestochen scharf und voller Details. Der Schwarzwert passt und nur hin und wieder gibt es ein störendes Bildrauschen zu sehen. Die deutschen Stimmen wurden besser als in der ersten Staffel abgemischt, nun wirkt alles sehr professionell. Dennoch sollten Fans die Originalfassung auf Englisch ansehen, die dennoch besser ist. Die 10 Episoden werden auf drei Blu-rays präsentiert, zudem gibt es noch über 80 Minuten an Bonusmaterial. Besonders interessant ist hierbei der Blick in die Episoden mit dem Namen „After Dusk: Inside the Episodes“.

 

Bildergalerie von From Dusk Till Dawn - Staffel 2 (8 Bilder)

Abschließend noch der Episodenguide mit einer Hälfte durchwachsener und einer actiongeladener guter Folgen:

 

  • Folge1: Eröffnungsabend
  • Folge 2: In der dunklen Zeit
  • Folge 3: Aus einer anderen Hölle
  • Folge 4: Das schönste Horrorhaus in Texas
  • Folge 5: Die Jagd ist eröffnet
  • Folge 6: Bizarre Geschichten
  • Folge 7: Bring mir Santanico Pandemoniums Kopf
  • Folge 8: Die letzte Versuchung des Richard Gecko
  • Folge 9: Blut wird fließen
  • Folge 10: Santa Sangre

Das Fazit von: LorD Avenger

 LorD Avenger

Zwar begegne ich dem Wiedersehen mit den vor Coolness strotzenden Charakteren mit gemischten Gefühlen, weil sie sich eben gehen haben lassen, glücklicherweise schaffen sie es nach ein paar Episoden sich wieder zu fangen - auch wenn es ein paar zu viele sind. Ab dann macht es aber auch wieder gewohnt Spaß, wie eklig ausgefahrene Schlangenzähne in zarten Hälsern verschwinden, wie Blut spritzt und Culebras Asche zerfällt. An Action und interessanten Nebencharakteren mangelt es auch in Staffel 2 nicht und besonders befürworte ich auch das Vertiefen der Culebra-Mythologie, die ein dunkles Geheimnis in ihrer Vergangenheit hinzu bekommt, während wir endlich einige der neun LorDs kennenlernen, die ihrem Namen gerecht werden.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

 

Auch wenn ich nach dem Ende der ersten Staffel gezweifelt habe, dass mich die zweite Staffel unterhalten wird, so wurde ich positiv überrascht. Mit dem ursprünglichen Film hat das Ganze zwar nicht mehr viel zu tun, trotzdem wird die Geschichte der beiden Gecko-Brüder gekonnt weitererzählt und weiß zu unterhalten. Auch wenn die ersten Folgen ein wenig zäh sind, so ist die Serie spätestens nach der Wiedervereinigung der Charaktere wieder sehr gut geworden. Ich kann mich meinem Kollegen nur anschließen, die zweite Staffel macht Spaß und ich freue mich jetzt schon auf Staffel 3.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen