Horror Extreme Box

Horror Extreme Box

Originaltitel: Horror Extreme Box
Genre: Horror
Regie: Jay Woelfel / Tyler Oliver und mehr ...
Hauptdarsteller: Tim Thomerson / Carly Schroeder und mehr ...
Laufzeit: Ca. 370 Minuten
Label: SchröderMedia Handels GmbH
FSK 18

Horror Extreme Box   26.06.2012 von Panikmike

Irgendwie kommt uns das Ganze so vor wie im Film Und täglich grüßt das Murmeltier. Jedes Mal wenn wir ein neues Paket von Schröder Media oder MIG Filmgroup öffnen, dann sehen wir mindestens eine Box, in der mehrere Filme zusammengepackt wurden. Heute schauen wir uns die Horror Extreme Box genauer an, die vier Filme auf zwei DVDs enthält. Wir sind gespannt …

Das Thema und zugleich der Inhalt der Box sind Vampire und Zombies. Im Endeffekt also modifizierte beziehungsweise infizierte Menschen, die eigentlich keine mehr sind. Vampir- und Zombiefilme sind wieder in aller Munde, daher gibt es natürlich viele B-Movie-Produktionen, die den Weg auf DVD oder Blu-ray schaffen.

Live Evil
Die Menschen verschmutzen einfach alles auf diesem Planeten. Neben der Umwelt scheint jetzt sogar das Blut der Menschen durch Drogen und Alkohol so verschmutzt zu sein, dass sich die Vampire nicht mehr ordentlich davon ernähren können. Es passiert immer öfter, dass sie sich nach dem Aussaugen übergeben müssen. So wird der Lebensraum für die Vampire immer kleiner und es herrscht zwischen den einzelnen Gruppen ein wahrer Krieg um die letzten reinen Blutreserven. Ganz besonders hart getroffen hat es eine Gruppe von vier Vampiren … (mehr zum Film)

Forget Me Not
Sandy (Carly Schroeder) hat die High School geschafft. Zusammen mit ein paar Freunden muss das natürlich ausgiebig gefeiert werden. Doch während der Party bricht ein Streit aus, welcher die Stimmung gehörig nach unten zieht. Zugleich verschwinden am nächsten Tag ein paar ihrer Freunde. Sandy bekommt immer mehr das Gefühl, dass das Ganze mit einer mysteriösen Frau zu tun hat, die sie vor ein paar Tagen kennengelernt hat. Daher macht sie sich auf die Suche nach den Vermissten und versucht, sich an ihre Kindheit zu erinnern, da sie zu dieser Zeit ein mögliches Rachemotiv vermutet. Je weiter sie sich erinnern kann, umso erschreckendere Wahrheiten kommen ans Licht …

Days Of The Dead 3: Evilution
Darren (Eric Peter-Kaiser) befindet sich in einem Ort namens Necropolitan, einem heruntergekommenen Wohnblock mit einem zwielichtigem Manager, Möchtegern-Gangstern und einer alleinstehenden jungen Dame. Darren widmet sich der Erforschung eines rot leuchtenden Etwas, welche die Menschen in Zombies verwandelt. Dummerweise entkommt ihm die außerirdische Lebensform und befällt unbeteiligte Menschen. Diese verwandeln sich und eine Armada ist von nun an nicht mehr aufzuhalten ... (mehr zum Film)

The Dead Outside
Daniel (Alton Milne) sieht keinen Grund mehr, in seinem Wohnhaus zu bleiben. Eine schreckliche Krankheit hat seine komplette Familie dahingerafft. Seine Frau Eleanor und sein Sohn wurden von einem zombieartigen Infizierten angefallen und mutierten schließlich selber. Nach seiner Flucht sucht er Unterschlupf in einem nahegelegenen Bauernhaus, das verlassen und sicher scheint. Doch in der Nacht wird er plötzlich von April (Sandra Louise Douglas) geweckt. Ein paar Blutspritzer später stellt Daniel fest, dass April irgendetwas Besonderes an sich hat … (mehr zum Film)

Qualitativ muss man leider meckern, denn der Zuschauer wird ein wenig eingeschränkt. Alle Filme beinhalten lediglich eine deutsche Tonspur, die leider nur in Dolby Digital 2.0 daherkommt. Würde man sich die Filme einzeln kaufen, dann wäre man eine 5.1-Tonspur enthalten und meistens noch den Orignalton in Englisch. Das ist sehr schade, denn für Filmfans scheidet dadurch die Box definitiv aus. Das Bild selbst ist in Ordnung, doch man darf natürlich keine Wunder erwarten, wenn man zwei Filme mit einer ordentlichen Länge auf einer Disc findet. Alles in allem geht die Qualität in Ordnung, wenn man keinen Wert auf den Ton legt. 

Bildergalerie von Horror Extreme Box (16 Bilder)


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich bin echt enttäuscht. Generell sind die Filme inhaltlich allesamt nicht schlecht, jedoch eine Compilation mit einem Dolby Digital 2.0-Ton auszustatten, ist echt schade. Fans und Cineasten werden daran keine Freude haben, besonders weil bei den Einzel-DVDs bessere Tonspuren enthalten sind. Leider ist auch die Bildqualität von Live Evil nicht gut, sie bewegt sich fast auf VHS-Niveau. Die anderen Filme gehen qualitativ in Ordnung, wobei sie allesamt für ihr junges Alter keine gute Figur machen. In dem Fall kann ich Euch die Box nicht empfehlen, kauft Euch lieber für ein wenig mehr Geld die einzelnen Filme.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen