Iron Man 3

Iron Man 3

Originaltitel: Iron Man 3
Genre: Action
Regie: Shane Black
Hauptdarsteller: Robert Downey Jr.
Laufzeit: Ca. 131 Minuten (Blu-ray)
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 12

Iron Man 3   04.10.2013 von Panikmike

Der stählerne Marvel-Held Iron Man fliegt in die dritte und anscheinend letzte Runde. Nachdem Tony Stark für Tod erklärt wurde, hat der Bösewicht Mandarin freie Fahrt, um den Präsidenten der vereinigten Staaten zu töten. Doch in Wirklichkeit lebt der Superheld noch und kommt den Machenschaften des Mandarin auf die Spur …

 

Tony Stark (Robert Downey Jr.) verbringt die Silvesternacht 1999 zusammen mit der Biologin Maya Hansen (Rebecca Hall) in Bern. Ein paar Minuten vor der Jahreswende sind beide auf seinem Hotelzimmer und reden über ein Experiment, welches die Veränderung der menschlichen DNS ermöglicht. Eigentlich hätte er aber einen Termin mit dem Wissenschaftler Aldrich Killian (Guy Pearce), der ihm eine revolutionäre Idee präsentieren möchte. Zusammen mit Tony möchte Aldrich seine neue Firma weiterbringen, doch Tony hat kein Interesse daran und versetzt ihn. 13 Jahre später hat er sein Imperium drastisch erweitert und arbeitet an seinem 43ten Iron Man Anzug, welcher sogar selbstständig agieren kann. Ebenso hat Tony mittlerweile die Möglichkeit, seine kleine Iron Man Armee per Funk über Hunderte Kilometer zu rufen.

 

Doch auch die Bösewichter schlafen nicht, 2013 erschüttert ein Mann namens Mandarin (Ben Kingsley) mit seinen Terroranschlägen die Welt. Neben Tony Stark versucht auch sein Freund Colonel James Rhodes (Don Cheadle) im Iron Patriot Anzug den Verbrecher zu schnappen. Bisher jedoch ohne Erfolg. Als dann aber eines Tages Tonys Anwesen komplett dem Erdboden gleichgemacht wird und er für Tod erklärt wird, geht er einer Spur in Tennessee nach. Dort findet er Indizien dafür, dass der Mandarin eine Art Supersoldat züchtet und mit ihnen den Präsidenten (William Sadler) töten möchte. Zusammen mit James versucht er nun, den Mandarin zu finden und zu stoppen, bevor es noch mehr Tote gibt …

 

Werden Tony und sein Freund James den Mandarin aufhalten können? Warum ist der Präsident der Vereinigten Staaten in seinem Flugzeug Airforce One nicht sicher? Was passiert mit Tonys Freundin Pepper Pots? Und sind wirklich alle Iron Man Anzüge bei dem Anschlag auf seine Villa kaputtgegangen?

 

Anscheinend ist das der letzte Teil der Iron Man – Saga, denn das Ende verrät sehr viel und ist eigentlich eindeutig. Doch ohne zu spoilern möchte ich die Vorzüge des Films erläutern. Auch der dritte Teil kann als Gesamtwerk überzeugen, auch wenn von einem Iron Man (im Vergleich zu Teil 1 und Teil 2) in meinen Augen nicht mehr viel übrig ist. Die schauspielerische Leistung von Robert Downey Jr. Ist wieder einmal grandios, leider spielt er die meiste Zeit Tony Stark und nicht den eisernen Helden. Nur am Anfang und zum Schluss gibt es zahlreiche Actionszenen mit dem fliegenden Anzug, zwischendurch wird sehr viel Geschichte des „Mechanikers“ erzählt. Generell ist das nicht verkehrt, dennoch finde ich, dass zu wenig Iron Man in Iron Man 3 ist! Trotzdem ist der dritte Teil sehenswert, die Effekte, die Settings und auch die Geschichte können überzeugen.

 

Bildergalerie von Iron Man 3 (11 Bilder)

Qualitativ ist der eiserne Held aber genauso eine große Nummer. Die Blu-ray sticht mit einem glasklaren Bild hervor und zeigt mit den natürlichen Farben, wie eine HD-Veröffentlichung aussehen sollte. Es gibt kein Bildrauschen, seitens Concorde ist die Umsetzung einer Meisterleistung. Auch beim Ton kann man dies behaupten, denn die Effekte und die musikalische Untermalung kommen kraftvoll aus den Boxen und die Stimmen sind klar und deutlich zu verstehen. An Bonusmaterial mangelt es auch nicht – danke Concorde für diese gute Umsetzung.


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Iron Man ist einer meiner Lieblings-Charaktere, wenn es ums Marvel-Universum geht. Leider vermisse ich im dritten Teil meinen Helden ein wenig, denn die meiste Zeit ist der Mensch darin zu sehen. Klar gehört in die Story auch der Erschaffer Tony Stark, doch ich finde, dass Teil 1 und Teil 2 diesbezüglich besser waren. Dennoch konnte mich der Film komplett unterhalten und auch die Geschichte war überzeugend. Vernachlässigt man ein paar Filmfehler und unlogische Entscheidungen, so kommt mit Iron Man 3 ein verdammt guter Film daher. Besonders gut ist die Blu-ray Umsetzung gelungen, der Filmfan sollte auf alle Fälle zur HD-Scheibe greifen. Leider hatten wir nicht das 3D-Testmuster, denn ich kann mir gut vorstellen, dass der eiserne Held der Lüfte gut durchs Wohnzimmer fliegt. Ich bin gespannt, ob es wirklich der letzte Teil ist, denn es sieht verdammt danach aus! 


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen