It Comes At Night

It Comes At Night

Originaltitel: It Comes At Night
Genre: Thriller • Drama
Regie: Trey Edward Shults
Hauptdarsteller: Joel Edgerton
Laufzeit: DVD (88 Min) • BD (92 Min)
Label: Universum Film
FSK 16

It Comes At Night   25.05.2018 von Mario von Czapiewski

Direkt vom Fantasy Filmfest kam zum Jahresbeginn ein neuer „Horrorfilm“ mit dem spannenden Titel It Comes At Night in die deutschen Kinos. Nun aber erscheint er auch auf DVD und Blu-ray im deutschen Handel. Warum hier Horrorfilm mit Anführungszeichen geschrieben wurde, und wieso das Marketing des Films so eine große Rolle in dieser Kritik spielt, erfahrt Ihr in den folgenden Zeilen.

 

Inhalt

 

In einem Endzeitszenario hat sich Vater Paul (Joel Edgerton) mit seiner Familie in einem Haus abgeschottet. Als eine hilfesuchende zweite Familie dazu stößt, wird ihre bisher relativ sichere Situation auf die Probe gestellt. Angst und Paranoia übernehmen den Alltag.

 

It Comes At Night ist ein wirklich schwieriges Unterfangen. Nicht nur, dass Poster, Titel und sogar Trailer an vielen Stellen einen deutlich anderen Inhalt suggerieren, auch die Zuordnung ins Genre Horror, die man gemäß des Marketings sofort vornehmen würde, ist fragwürdig. Bei diesem Film handelt es sich nämlich eigentlich um ein Überlebensdrama, das ab und an mit Elementen des Thrillers und ganz selten mit denen des Horrors spielt. So werden gerade im Kino sicher viele Zuschauer mit deutlich falschen Erwartungen an diesen verhältnismäßig günstig produzierten Independentfilm herangegangen sein und am Ende das Lichtspielhaus eher enttäuscht verlassen haben.

 

Doch eigentlich wäre dieses vermeidbar gewesen, denn betrachtet man diesen Film als das, was er ist, bekommt man ein solides Drama mit einem interessanten Setting und fähigen Schauspielern, die es meist schaffen, die beklemmende und paranoide Stimmung, die der Film oft verstrahlen möchte, darzustellen. Auch technisch ist der Film sehr gelungen und zeigt viele ruhige und entschleunigte Kamerafahrten, die mit modernen Sehgewohnheiten oft brechen. Zu den wenigen „unheimlichen“ Momenten trägt eine überzeugende Tonspur bei, die das einzige ist, das man durchwegs dem Genre des Horrors zurechnen könnte.

 

Generell leidet der Film allerdings an einigen Stellen an Längen sowie der wenigen optischen Abwechslung, die geboten wird. Es wird relativ schnell klar, dass das Budget sehr begrenzt gewesen sein muss und somit auch das Drehbuch stark angepasst wurde. Fans von ruhigen Endzeit-Dramen und Kammerspielen können auch im Heimkino einen Blick riskieren. Horrorfans, die den nächsten Gruselhit erwarten, werden hier bitter enttäuscht werden.

 

Details der DVD

 

Die DVD-Veröffentlichung des Films beinhaltet ihn vollständig ungeschnitten und in guter Qualität. Mit an Bord sind eine sehr gute deutsche Synchronisation sowie der englische Originalton. Im Bonusmaterial finden sich neben Trailern nur zwei sehr kurze Werbe-Featurettes.

 

Bildergalerie von It Comes At Night (7 Bilder)


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

It Comes At Night ist sicher vieles, aber kein klassischer Horrorfilm. Vielmehr bekommt man es hier mit einem soliden Überlebensdrama mit Ausflügen zum Mystery-Thriller zu tun. Wer sich für sowas interessiert, kann hier mal reinschauen – alle die sich vom Marketing des Films angesprochen fühlen, sollten diesen aber tunlichst meiden, denn dann ist die Enttäuschung vorprogrammiert.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen