Mirror Mirror

Mirror Mirror

Originaltitel: Mirror Mirror
Genre: Horror • Thriller
Regie: Marina Sargenti
Hauptdarsteller: Rainbow Harvest
Laufzeit: DVD (100 Min)
Label: Alive
FSK 18

Mirror Mirror   28.03.2015 von Mario von Czapiewski

Mit Mirror Mirror wird nun in der Reihe „Kult auf DVD“ von Alive ein Horrorfilm aus dem Jahre 1990 veröffentlicht, den es in Deutschland bisher nur geschnitten auf Videokassette zu erstehen gab.

 

Megan (Rainbow Harvest) zieht mit ihrer Mutter (Karen Black) in ein neues Haus und findet dort einen alten Spiegel vor. Langsam beginnt dieser Megan in seinen Bann zu ziehen und sie zu beeinflussen. Kurz darauf beginnen die ersten Menschen zu sterben – immer in der Nähe: Megan. Welche unsichtbare Kraft steckt in dem Spiegel und welches Ziel hat sie?

 

Auf Mirror Mirror folgten drei Fortsetzungen, wovon leider nur die erste auch in Deutschland erschien (ebenfalls demnächst in der „Kult auf DVD“-Reihe erhältlich). Dies ist wenig nachzuvollziehen, denn bereits damals dürfte Mirror Mirror ein sehr solider Beitrag zum klassischen Videothekenhorrorfilm gewesen sein.

 

Der Film ist inhaltlich sehr spannend und nimmt sich viel Zeit um die Charaktere einzuführen. Schauspielerisch machen alle ihre Sache sehr gut, besonders hervorzuheben sind Hauptdarstellerin Rainbow Harvest (Streets Of Gold) und Nebendarstellerin Karen Black (Das Haus der 1000 Leichen).

 

Auch ist der Film technisch für seine Zeit sehr solide und bietet eine ordentliche Kameraarbeit, nette Sets und eine taugliche Ausleuchtung. Besonders blutig wird es zwar nie, aber einige wenige Spitzen sind dennoch zu verzeichnen. Zum Ende allerdings verliert der Film ein wenig die Fahrt und der Showdown hätte durchaus etwas interessanter sein können. Auch das „Etwas“ aus dem Spiegel vermag nicht so sehr zu schocken, wie man es sich erwartet hätte.

 

Bildergalerie von Mirror Mirror (10 Bilder)

Die DVD-Veröffentlichung ist solide und bietet gutes VHS-Bild im originalen 4:3 Format. Als Extras gibt es leider nur Trailer, was bei einem Videofilm der Neunziger aber nicht sonderlich verwunderlich sein dürfte. Englischer und deutscher Ton sind ebenfalls vorhanden.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Mirror Mirror ist ein netter Videothekenhorrorfilm aus den neunziger Jahren, der weitgehend unterhält. Die Technik ist gut, die wenigen Effekte brauchbar und die Geschichte größtenteils spannend und unterhaltend. Besonders überzeugen aber die bunt zusammen gecasteten Schauspieler. Technisch ist die DVD-Veröffentlichung gut, somit kann man den Film allen Horror- oder Retrofans mit gutem Gewissen empfehlen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen