Mord im Orient Express

Mord im Orient Express

Originaltitel: Murder on the Orient Express
Genre: Kriminalfilm
Regie: Kenneth Branagh
Hauptdarsteller: Kenneth Branagh
Laufzeit: DVD (109 Min) • BD (114 Min)
Label: Twentieth Century Fox
FSK 12

Mord im Orient Express   22.03.2018 von Xthonios

Agatha Christie war wohl einer der erfolgreichsten Schriftstellerinnen der Literaturgeschichte. Kein Wunder, dass ihre Romanvorlagen sowohl in Spielen wie auch Filmen Verwendung finden. 2016 erschien Agatha Christies „The ABC-Murders“ für PC und jetzt betritt eine Neuauflage des großen Hercule Poirot die Filmbühne. Vorhang auf für eine Neuauflage von Mord im Orient-Express.

 

Inhalt

 

Nachdem der belgische Detektiv Hercule Poirot (gespielt von Kenneth Branagh) ein Diebstahl aufklären und so einen religiösen Krieg vermeiden konnte, sehnt er sich nach etwas Urlaub. Doch auf seiner Reise von Istanbul nach London soll es natürlich ganz anders kommen. Die erste Überraschung erwartet ihm am Bahnhof in Istanbul als der Orientexpress nach London offenbar komplett ausgebucht ist. Doch dank seines befreundeten Monsieur Bouc, Seinesgleichen zufällig der Direktor der Eisenbahngesellschaft, wird ihm ein letztes freies Abteil zugewiesen.

 

Auf der Reise lernt Poirot auf manch unerfreuliche Art und Weise die anderen Passagiere des Zuges kennen. Als ihn der amerikanische Geschäftsmann Edward Ratchett (gespielt von Johnny Depp) um Hilfe und ihm eine fürstliche Summe für seinen Schutz bietet, lehnt Poirot dies ab. Nur kurze Zeit später muss Poirot erfahren, dass hinter dem Hilfeangebot wohl mehr als nur die paranoide Angst eines schäbigen Kunsthändlers steckt: Es geschieht ein Mord im Orient-Express.

 

Sein Freund Bouc bietet den belgischen Meisterermittler um den Gefallen, diesen Mord aufzuklären und Poirot sieht sich einer einzigartigen Herausforderung gegenüber. Der Mörder muss sich noch in diesem Zug befinden, denn bei den eisigen Temperaturen ist eine Flucht undenkbar und keine Spuren im Schnee führen vom Zug weg.

 

Wie wird Poirot diesen Fall in Angriff nehmen? Welche Spuren verraten den Mörder? Und ändert sich der Tatbestand, wenn eine ganz andere Wahrheit über den Ermordeten ans Licht gerät?

 

Verfilmungen von Romanvorlagen haben oftmals immer eine hohe Messlatte der Zuschauer und Kritiker. Auch Neuverfilmungen von Klassikern werden meist an ihren Vorgänger gemessen. Mord im Orient-Express erschien erstmals 1974 als Film, damals Albert Finney in der Rolle als Poirot. Nun erschien 2017 ein weiterer Versuch einer Verfilmung dieser weltbekannten Romanvorlage. Wenn man Alles einmal ausblendet und sich nur diesen Film anschaut, ist diese Umsetzung ein wirklich toller Streifen mit einer fesselnden Story. Auch die Besetzung der Rollen ist hier wirklich genial und jeder Schauspieler liefert eine überzeugende Darstellung ab. Erfrischend auch, dass Johnny Depp offensichtlich doch mal wieder eine Rolle ohne geistige Umnachtung spielen kann. Ein wenig mag die Rolle von Hercule Poirot überzogen und etwas zu selbstverliebt dargestellt sein, aber dies ist nicht unbedingt als ein Makel anzusehen. Insgesamt ist der Film in sich gesehen die nahezu perfekte Wahl für einen Familienabend.

 

Details der Blu-ray


Unser Rezensionsmuster lag uns als französische Disc-Only Version vor, sodass wir keine Aussagen zu Inlay oder Aufmachung der Box machen können. Gleich zu Beginn empfängt uns ein animiertes und recht eindrucksvolles Hauptmenü. Bildtechnisch bietet uns die Blu-ray ein ziemlich sauberes Bild im 2,39:1 Format. Fast durchgehend finden wir eine sehr gute Detailschärfe und kräftige Farben wieder. Nur am Anfang des Films stellten wir einige Verzerrungen an den jeweiligen Rändern der Szenen fest, die aufgrund der Kameraführung entstanden zu sein scheinen. Im restlichen Film war das Bild dann jedoch durchweg einwandfrei. Tontechnisch bietet uns die Disc eine deutsche DTS 5.1. Tonspur, die zu jedem Zeitpunkt klare Dialoge und in den entsprechenden Szenen eine ebenfalls gute Räumlichkeit bietet. Wer das englische Original bevorzugt, bekommt hier sogar eine verlustfreie und unkomprimierte DTS-HD MA 7.1 Tonspur geboten, natürlich unter der Voraussetzung, dass das eigene Heimkino dies auch unterstützt. Auch in Form von Extras geizt die Disc nicht. So gibt es neben Interviews auch noch entfallene Szenen, Hintergrundinfos und mehr.

 

© 2017 Twentieth Century Fox

Bildergalerie von Mord im Orient Express (13 Bilder)


Das Fazit von: Xthonios

Xthonios

 

Auch wenn sich die Geschmäcker streiten, so ist für mich die Neuverfilmung ein Feuerwerk der Unterhaltung. Abseits der hollywoodtypischen Actionstreifen, punktet der Film vor allem dank der grandiosen Besetzung und den schauspielerischen Leistungen. Für mich auf jeden Fall ohne Einschränkungen zu empfehlen. Ich freue mich schon auf eine mögliche Fortsetzung von Hercule Poirots Abenteuern.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen