On the Job - Showdown in Manila

On the Job - Showdown in Manila

Originaltitel: On the Job
Genre: Actiondrama
Regie: Erik Matti
Hauptdarsteller: Joel Torre
Laufzeit: DVD (110 Min) • BD (121 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 16

On the Job - Showdown in Manila   06.08.2015 von Assimilator

Der Film On the Job - Showdown in Manila hat international bereits viele positive Kritiken erhalten. Ob der Film auch hierzulande überzeugen kann, sagen wir Euch in unserem Review ...
 
Die Philippinen sind ein von Verbrechen und Korruption gequältes Land. Wenn dort jemand einen Auftragsmord begehen will, kann er sich an einen General der Armee wenden. Dieser engagiert Insassen aus Gefängnissen, lässt sie für kurze Zeit frei und die Gefangenen erledigen den Auftragsmord. Mario und Daniel sind zwei solche unfreiwilligen Auftragskiller, welche mit den Morden auch ein wenig Geld einstreichen. Daniel ist noch jung und unerfahren, weshalb er den älteren Mario als seinen Mentor betrachtet. Einer dieser Aufträge ruft den NBI Ermittler Coronel auf den Plan. Coronel ist noch relativ frisch im Dienst des Staates und hat eine weiße Weste. Nach mehreren Anschlägen im Umkreis eines Armeegenerals und anderen ehemaligen Staatsdienern kommt Coronel einigen Intrigen auf die Schliche. Mario und Daniel sind ihm dabei jedoch stets einen Schritt voraus und töten die Zeugen, welche Coronel den entscheidenden Hinweis geben könnten. Bei einer Schießerei im Krankenhaus gelingt es Coronel jedoch Mario zu erkennen. Dieser gibt aber im Verhör auch unter Schmerzen und mit Drohungen gegen seine Frau keine Informationen preis. Marios einzige Angst ist es, aus dem Gefängnis entlassen zu werden und anschließend keine Möglichkeit mehr zu haben, seine Familie zu unterstützen und seiner Tochter das Jurastudium zu finanzieren …  
 

Bildergalerie von On the Job - Showdown in Manila (14 Bilder)

Der Film On the Job lockt mit dem Hinweis, dass er auf wahren Begebenheit beruht. Er schafft es jedoch nicht, das Thema glaubhaft rüberzubringen. Das Gefängnismauern in einigen Teilen der Welt keinen Pfifferling wert sind, sollte jedem Filmfan bekannt sein. Hinzu kommt, dass auch die Schauspieler des Films kaum glaubhaft überzeugen können. Dies liegt zum Teil auch an den Namen, welche für uns Europäer ähnlich klingen. Das macht das Ganze etwas schwierig, die Charaktere zu unterscheiden. So kommt es, dass sich nach einer gewissen Zeit eine Gleichgültigkeit einschleicht und dem Zuschauer eigentlich egal ist, wer da eigentlich grade wen und warum erschießt. Im Gegensatz zu Filmen wie The Raid zählt bei der Action auch nur der schnelle Finger am Abzug der Akteure, sodass es auch keine wirkliche Kampfkunst zu sehen gibt. Kamera und Schnitt versuchen sich in einem schnellen Stil a la The Raid, jedoch kann der Funke einfach nicht überspringen. Musik und Soundkulisse erreichen dabei auch nur durchschnittliches Niveau.

Die Blu-ray als Datenträger bringt den Film in wunderbarer HD Qualität in die heimischen vier Wände. Sprachlich kann man sich zwischen der deutschen Version und dem Original in Filipino entscheiden, Untertitel gibt es in Deutsch. Im Lieferumfang ist sind zusätzlich noch ein Making of, Entfallene Szenen sowie der Original Kinotrailer enthalten. 

Das Fazit von: Assimilator

Assimilator

Schade! Als ich sah, dass der Film vom Studio von The Raid kommt, hatte ich mir bereits Hoffnung gemacht, dass der Film genauso überzeugen kann. Umso enttäuschter war ich leider am Ende. Wer sich mit solchen Titeln schmückt, muss diesen auch gerecht werden und das schafft On the Job - Showdown in Manila auf jeden Fall nicht. Die Schauspieler, die Story, die Umsetzung ... eigentlich kann kaum etwas wirklich überzeugen. So ist der Film unterm Strich zwar solide, jedoch nicht mehr. Hinzu kommt, dass er bei einer USK 16 nur bedingt so gewaltätig sein kann wie The Raid oder andere Actionkracher. Daher gibt es von mir auch nur 6 Punkte, zu mehr reicht das einfach nicht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen