R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser

R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser

Originaltitel: Red 2
Genre: Action
Regie: Dean Parisot
Hauptdarsteller: Bruce Willis
Laufzeit: DVD (112 Min) • BD (116 Min)
Label: Concorde Home Entertainment
FSK 16

R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser   14.02.2014 von Zahnfee

In R.E.D.  Älter. Härter. Besser begleiteten wir den Ex-Agenten Frank Moses und seine Freunde durch ein turbulentes Abenteuer. Um die Straftat eines aufsteigenden Politikers zu vertuschen, standen sie im ersten Teil im Kreuzfeuer des FBI und der CIA. Doch natürlich wurde die Rechnung ohne die alten Haudegen gemacht, die den Bösewichten das Handwerk legten. In R.E.D. 2 kommen sie zurück. Und sie sind Noch Älter. Härter. Besser 

 

Frank Moses (Bruce Willis) will nun endlich den verdienten Ruhestand mit seiner Freundin Sarah (Marie-Louise Parker) genießen. Doch leider hat sich schon ein wenig die Alltagstristesse eingeschlichen, denn ihr gemeinsames Leben verläuft, sehr zu Sarahs Unmut, gänzlich unspektakulär. Beim wöchentlichen Einkauf steht auf einmal Franks alter Kumpel Marvin (John Malkovich) vor ihm und bittet Frank, ihn bei einem Auftrag zu begleiten. Sarah ist schon Feuer und Flamme, doch Frank wiegelt ab und schickt seinen Freund weg.

 

Als Marvin gerade den Parkplatz verlassen will, explodiert sein Auto vor Franks und Sarahs Augen und so bleibt den beiden nichts anderes übrig, als an Marvins Sarg Abschied von ihm zu nehmen. Frank weigert sich zu glauben, dass Marvin tatsächlich tot ist, denn dieser hatte in seiner Vergangenheit schon öfter seinen eigenen Tod inszeniert. Doch egal, wie sehr Frank den armen, toten Marvin auch mit einer Nadel piesackt, er erwacht nicht mehr zum Leben.

 

Nach der Beerdigung nimmt das Unheil dann seinen Lauf. Eine Gruppe Regierungsbeamter nimmt Frank in Gewahrsam um ihn wegen seiner angeblichen Beteiligung an Projekt “Nightshade” zu verhören. Dass dieses Verhör jedoch ganz anders läuft als geplant, dürfte hier wohl auf der Hand liegen. Agenten und Regierungen aus aller Welt zeigen reges Interesse an “Nightshade” und so beginnt für Frank und seine Freunde ein Katz- und Maus-Spiel, das sie um die halbe Welt führt ...

 

Wer R.E.D. - Älter. Härter. Besser gesehen und gemocht hat, dürfte sich wohl wie ein kleines Kind auf den zweiten Teil gefreut haben. Und das auch völlig zu Recht, denn R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser steht seinem Vorgänger in überhaupt nichts nach. Ich habe die Zusammenfassung allerdings absichtlich kurz gehalten, denn diesen Film muss man einfach selbst sehen. Und alles was ich Euch noch verraten könnte, würde der Handlung zu weit vorgreifen.

 

Die alte Garde um Bruce Willis wird in diesem Teil durch Anthony Hopkins, Catherine-Zeta Jones, David Thewlis und Byung-hun Lee ergänzt und Freunde, ich muß Euch wohl nicht extra sagen, dass uns hier Schauspielkunst vom Allerfeinsten erwartet. Helen Mirren als Victoria war schon im ersten Teil meine klare Favoritin, ihren trockenen britischen Humor schlägt einfach nichts. In Anthony Hopkins findet sie jedoch ihren Meister, denn er spielt sie als verrückter Wissenschaftler ganz mühelos an die Wand.

 

Bildergalerie von R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser (13 Bilder)

Die Blu-ray liegt im Bildformat 2.40:1 vor und leistet sich keine nennenswerten bildtechnischen Pannen. Das Bild ist gestochen scharf und verwöhnt das Auge mit satten Farben und kräftigen Kontrasten. Der Ton kommt in DTS-HD 7.1 satt über die Boxen, hat aber stellenweise leider ein wenig zu viel Bass. Die Tonspuren sind stellenweise so abgemischt, dass sich die Dialoge dezent hinter der Musik verstecken, einen Griff zur Fernbedienung braucht es dabei aber trotzdem nicht, da sich das Lautstärkeverhältnis noch in einem akzeptablen Rahmen bewegt. Der Soundtrack zum Film ist extrem gut, dreht also ruhig etwas auf und beglückt auch Eure Nachbarn damit.


Das Fazit von: Zahnfee

Zahnfee

R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser ist einfach nur geil. Ich fand den ersten Teil schon großartig und freue mich, dass die Fortsetzung kein Reinfall geworden ist. Alle Schauspieler laufen auf Hochtouren und nach langweiligen Stellen sucht man in diesem Film vergebens. Der etwas Comic-angehauchte Stil des zweiten Teils ist zwar etwas ungewohnt, schmälert den Filmgenuß aber in keinster Weise. Ich kann nur hoffen, dass wir noch einen dritten Teil aus dieser Reihe genießen dürfen! Wer am Ende des Films die Lachmuskeln nicht genug strapaziert hat, sollte sich noch die verpatzten und entfallenen Szenen zu Gemüte führen, sie sind es in jedem Fall wert. Also, schnappt Euch die Popcorn-Eimer und ran an den Film!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen