Sebastian Bergman - Spuren des Todes I

Sebastian Bergman - Spuren des Todes I

Originaltitel: Sebastian Bergmann - Fördömde, Den
Genre: TV-Serie • Krimi
Regie: Daniel Espinosa • Michael Hjorth
Hauptdarsteller: Rolf Lassgard • Tomas Laustiola
Laufzeit: DVD (175 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 16

Sebastian Bergman - Spuren des Todes I   24.11.2013 von DeWerni

Sebastian Bergman war einst einer der erfolgreichsten Profiler Schwedens im Diensten der Polizei. Nachdem ihn ein persönliches Schicksal beruflich und privat in große Trauer stürzte, beginnt er nun, sich den Weg in ein normales Berufsleben zu erkämpfen. Es warten bereits zwei spannende Fälle darauf, von ihm gelöst zu werden …

 

Als einer der erfolgreichsten Profiler Schwedens vor einigen Jahren ein hartes, privates Schicksal traf, konnte noch niemand erahnen, welche Auswirkungen das haben sollte. Sebastian Bergmann (Rolf Lassgard) entschied sich, seine Trauer auf seine eigene Art und Weise außerhalb seines Berufs zu verarbeiten und nahm sich eine berufliche Auszeit. Schließlich ist es ja auch nicht alltäglich, seine Frau und seine Tochter in einem Tsunami zu verlieren – dem Tsunami von 2004 in Thailand. Die beiden ersten Folgen der Serie in Spielfilmlänge im Rahmen dieser  Mini-Box mit zwei DVDs beschreibt die Rückkehr des Profilers in das Berufsleben und die ersten beiden Fälle, an deren Lösung er sich macht.

 

Episode 1 – Der Mann, der kein Mörder war

 

Sebastian Bergmans Rückkehr in ein geregeltes Berufsleben scheint sich zuerst schwieriger zu gestalten als erwartet. Zwar hat er wieder Lust auf die Kriminalpsychologie, doch sein privater Verlust macht ihm noch immer zu schaffen. Das führt dazu, dass er die Beerdigung seiner Mutter schwänzt und erst zwei Wochen später am Grab mit der Aufarbeitung seiner Probleme beginnt. Doch als er mitbekommt, dass in Vasteras ein 15-jähriger Junge brutal ermordet wird, scheint die Zeit für einen Neuanfang gekommen. Glücklicherweise werden die Ermittlungen von dem alten Kollegen Bergmans Torkel Höglund (Tomas Laustiola) geleitet, der ihn und seine Fähigkeiten im Rahmen der Ermittlungsarbeit kennt. So findet Bergman neben den weiterhin anstehenden privaten Dingen auch wieder berufliche Dinge, die es zu regeln gilt. Bei den Ermittlungen stellt sich dann heraus, dass sich das Geschehen über diverse Beteiligte an der Schule des ermordeten Schülers erstreckt. Doch bis zum Schluss ist nicht ganz klar, wer für den Mord nun wirklich verantwortlich ist. Sebastian lässt allerdings nicht locker, bis der Verantwortliche ermittelt und hinter Schloss und Riegel gebracht ist …

 

Episode 2 – Die Frauen, die er kannte

 

Sebastians zweiter Fall bringt ihm mit einem alten Bekannten zusammen. Früher hatte er bereits den brutalen Frauenserienkiller Edward Hinde geschnappt und ihn hinter Gitter gebracht. Nun scheinen sich die Ereignisse zu wiederholen. Wieder macht ein brutaler Serienkiller im gleichen Stil Jagd auf Frauen. Problem an der Sache sind allerdings zwei Dinge: Der damalige Killer Edward Hinde sitzt noch im Gefängnis ein und alle ermordeten Frauen waren ehemalige Freundinnen von Sebastian. Irgendwie scheint sich ein Krimineller auf unschöne Art und Weise an ihm rächen zu wollen. Gleichzeitig geht auch die Aufarbeitung von Sebastians privatem Umfeld weiter, was ihm dieses Mal zum Verhängnis wird. Es kommt ans Tageslicht, dass Sebastian aus einer früheren Beziehung heraus eine Tochter Namens Vanja (Moa Silen) hat. Kurioserweise ist diese unwissenderweise auch Teil des aktuellen Ermittlerteams von Torkel Höglund. Auch der Mörder kommt hinter dieses Geheimnis und entführt Vanja, um Sebastian zu erpressen. Nun geht es plötzlich für Sebastian wieder um viel mehr als nur seine Arbeit. Sein und das Leben seiner Tochter stehen auf dem Spiel. Ein Wettlauf mit der Zeit und gegen die Geister der Vergangenheit beginnt …

 

Bildergalerie von Sebastian Bergman - Spuren des Todes I (10 Bilder)

Die beiden Filme der Box präsentieren sich im typischen Stil für den skandinavischen Krimi. Wer auf ähnliche Werke wie beispielsweise Kommissarin Lund oder Kommissar Beck steht, der wird hier sicherlich neues, gefundenes Fressen vorfinden. Ich freue mich schon jetzt auf weitere Veröffentlichungen von spannenden Fällen aus der Krimireihe, die die Romane von Hans Rosenfeldt als Vorlage verwenden. Schade allerdings, dass es die TV-Reihe nur auf DVD in unseren Läden gibt. In der heutigen Zeit von HD- und 3D-Filmen sollte man zumindest bei zukünftigen Releasen für eine weitere Variante auf Blu-ray sorgen.


Das Fazit von: DeWerni

DeWerni

Es handelt sich bei den beiden Filmen der neuen Serie um den berühmten Profiler Sebastian Bergmann um typische skandinavische Krimis. Dabei nimmt allerdings der Hauptdarsteller eine etwas andere Rolle ein, indem er nicht immer die eigentliche Drecksarbeit der Polizei übernimmt, sondern sich als Profiler auf den Täter, sein Handeln und seine Gedanken fokussiert. Das Ergebnis im Rahmen dieser Box ist durchaus gelungen, auch oder gerade weil man in Sebastian Bergman nicht den typischen hellen Kopf eines Profilers erwartet. Geschehen und Fortgang der beiden Fälle sind spannend inszeniert und unterhalten gut. Wer auf den typischen Krimi aus dem Norden steht, der sollte auf alle Fälle einen Blick in die Box riskieren. Allerdings sollte man hier keine neuen Highlights erwarten, es ist solides, aber gelungenes Handwerk angesagt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen