Skeeter - Invasion des Grauens

Skeeter - Invasion des Grauens

Originaltitel: Skeeter
Genre: Horror • Thriller
Regie: Clark Brandon
Hauptdarsteller: Jim Youngs
Laufzeit: DVD (91 Min)
Label: cmv Laservision
FSK 16

Skeeter - Invasion des Grauens   24.06.2015 von Mario von Czapiewski

CMV Laservision beschert uns immer wieder Neuauflagen alter Filme, die sonst auf dem aktuellen Heimvideomarkt wenig Beachtung erhalten. Der TV-Horrorfilm Skeeter ist einer dieser Filme und zeigt sich hier als Neuauflage auf DVD ...

 

Ein reges Viehsterben versetzt eine Wüstenstadt in Unruhen. Es wird vermutet, dass verseuchtes Wasser für diesen Umstand verantwortlich ist. Doch es ist viel schlimmer: mutierte Moskitos machen Jagd auf alles, woraus sich Blut saugen lässt. Hilfssheriff Boone (Jim Youngs) und seine Freundin Sarah (Tracy Griffith) gehen dem auf den Grund …

 

Skeeter ist auf gewisse Weise ein klassischer TV-Horrorfilm der neunziger Jahre. Hier kann man besonders gut sehen, wie lange Zeit Horrorfilme direkt fürs Fernsehen produziert wurden. Fernsehfilme haben grundsätzlich mehrere Faktoren zu erfüllen. Sie brauchen eine ganze Bandbreite an sympathischen, lebensnahen Charakteren, dramatische Hintergründe und eine Liebesgeschichte. So auch in Skeeter. Es gibt eine Stadt mit vielen mal mehr, mal weniger sympathischen Charakteren, die von einem bösen Industriellen mehr und mehr aufgekauft wird, einen Patrick Swayze artigen Schwiegermutterliebling als Hauptfigur und eine großstädtische Augenweide als weiblichen Gegenpart, die auf Grund des tragischen Tods ihrer Mutter in die kleine Wüstenstadt zurückkehrt und auf ihre ehemalige Liebe, welche wie zufällig der Hauptdarsteller ist, trifft. Alle Faktoren für einen abendfüllenden Fernsehfilm sind erfüllt. Doch Moment, es sollte ja ein TV-Horrorfilm werden, also schmeißen wir jetzt noch ein paar mutierte Moskitos rein.

 

Und genau so wirkt Skeeter. Die Geschichte um die mutierten Insekten besetzt leider nie den Fokus des Films und man hat meistens eher das Gefühl, man schaut ein Drama um eine Stadt und ihre Bewohner als einen knallharten Horrorfilm. Tauchen dann zwischendurch mal kurz die bösen Insekten auf, so bleibt dies von den meisten Stadtbewohnern unbemerkt. Auch das Finale wirkt wie notdürftig angehangen und wirkt isoliert von dem Rest des Films.

 

Generell aber ist der Film sehr solide gemacht. Die Schauspieler sind überzeugend, der Film bleibt trotz zwischenzeitlicher Horrorarmut interessant und die Moskitos wirken, trotz eher schwacher technischer Ausarbeitung, zuweilen durchaus bedrohlich. Dennoch, gerade aus der Rahmengeschichte um die Insekten hätten man wesentlich mehr machen können und müssen um den Titel des Films zu rechtfertigen.

 

Bildergalerie von Skeeter - Invasion des Grauens (10 Bilder)

Die DVD-Veröffentlichung ist solide und bietet den Film in guter VHS-Qualität und ungeschnitten. Eine sehr gute deutsche Synchronisation und der englische Originalton sind mit an Bord, ebenso wie einige Trailer und eine Bildergalerie.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Skeeter ist ein unterhaltsames Drama mit eingeworfenen Moskito-Einlagen. Leider wird der Film seinem Titel selten gerecht, da er den wichtigsten Aspekt nur wenig behandelt und sich lieber in charakterliche Hintergründe und Rahmengeschichten flüchtet. Trotz allem ist der Film sehr gut schaubar und mit dieser Vorinformation vielleicht sogar weniger enttäuschend. Dennoch, wer einen beinharten Insektenhorrorfilm möchte, der sucht lieber weiter.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen