The Vatican Exorcisms

The Vatican Exorcisms

Originaltitel: The Vatican Exorcisms
Genre: Horror • Found-Footage
Regie: Joe Marino
Hauptdarsteller: Joe Marino
Laufzeit: DVD (76 Min) • BD (73 Min)
Label: WVG
FSK 18

The Vatican Exorcisms   21.10.2015 von Mario von Czapiewski

Mit The Vatican Exorcisms wird kurz nach dem Kinoflop The Vatican Tapes ein bereits im Jahre 2013 produzierter C-Film mit ähnlichem Marketing auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Ob man davon etwas Besonderes erwarten kann?

 

Der amerikanische Regisseur Joe Marino (Joe Marion) möchte im Vatikan dem Phänomen der Teufelsaustreibung auf den Grund gehen. Vor Ort jedoch findet er allerdings viel mehr heraus. Eine Sekte treibt innerhalb des Vatikans ihr Unwesen…

 

Während das Cover und der Klappentext noch einen interessanten Film versprechen, ernüchtert das dargebotene Endprodukt relativ schnell. Was man hier bekommt ist eine mit günstigen Mitteln und wenig Aufwand heruntergekurbelte Mockumentary, die von Spannungsaufbau oder überzeugender Handlungsentwicklung gar nichts versteht.

 

So werden relativ sinnfrei verschiedenste Versatzstücke von Exorzismus-Filmen in verwackelter Handkamera-Optik unspektakulär aneinandergeschnitten und als „Dokumentation“ verkauft. Nichts wirkt hier realistisch oder nachvollziehbar, was auch an der deutlich übertriebenen Schauspielkunst zahlreicher Beteiligter liegt.

 

Auch die nervige und Stimmungs-tötende Musikuntermalung stört durchwegs und vernichtet jegliche Atmosphäre des Films. Wenn dann auch noch (offensichtliche) Zirkusakrobaten als besessene Körperverdreher eingesetzt werden, endet jegliche Toleranz, die man dem Film noch hätte gegenüber bringen können.

 

Bildergalerie von The Vatican Exorcisms (7 Bilder)

Die Blu-ray-Veröffentlichung sieht zwar auf den ersten Blick sehr schick aus, bietet aber kaum etwas. Neben einem guten Bild und dem englischen Originalton, gibt es ausschließlich nur noch eine eher schwache deutsche Synchronisation dazu. Extras hat man sich vollständig gespart.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Mit The Vatican Exorcisms erhält man eine unspannende und weitgehend unspektakuläre DTV-Variante eines selbst im Kino ausgelutschten Themas. Zwar reiht sich der Film technisch nicht in die untersten Regionen der Händlerregale ein, doch leider nähert er sich jedoch inhaltlich durchaus dem Bodensatz. Hände weg!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen