UNNA-Trilogie

UNNA-Trilogie

Originaltitel: UNNA-Trilogie
Genre: Action-Komödie
Regie: Peter Thorwarth
Hauptdarsteller: Ralf Richter
Laufzeit: BD (345 Min)
Label: Turbine
FSK 16

UNNA-Trilogie   06.05.2017 von Panikmike

Um den deutschen Regisseur Peter Thorwarth ist es die letzten Jahre still geworden. Nach seinem Film Goldene Zeiten, der sehr wenig Erfolg hatte, dauerte es ganze neun Jahre, bis er seinen nächsten Film ins Kino brachte. Unvergesslich ist allerdings die UNNA-Trilogie, die von Turbine Medien jetzt neu aufgelegt wurde und in einer Collection daherkommt. Es gibt 345 Minuten echte Gefühle, die sich unser Chefredakteur Mike mal angetan hat…


Peter Thorwarth wuchs in Unna auf und drehte bereits mit 14 Jahren einige Kurzfilme. Sein Kinodebüt Bang Boom Bang zog fast 500.000 Besucher ins Kino und wurde ein voller Erfolg. Drei Jahre später kam mit fast denselben Schauspielern ein neuer Film in die Kinos, welcher den Bekanntheitsgrad von Peter Thorwarth noch mal steigern konnte. Was nicht passt, wird passend gemacht begeisterte über 650.000 Zuschauer und sahnte 2002 auf der Berlinale sogar den Jupiter-Preis ab. Ein Jahr später erschien sogar eine Serienadaption des Films auf Pro 7, welche über vier Jahre zwei Staffeln mit 20 Folgen vorweisen konnte. Vier Jahre später erschien dann der Abschluss der Unna-Trilogie mit dem Namen Goldene Zeiten. Der Film floppte allerdings im Vergleich zu seinen zwei Vorgängern, denn nicht mal 100.000 Zuschauer wanderten damals ins Kino. Er ist für viele Fans aufgrund seiner Überlänge und der Handlung der schwächste Teil der Trilogie. Dafür landete Peter Thorwarth 12 Jahre danach mit Nicht mein Tag wieder einen Hit. Der Ruhrpott-Regisseur ist wieder da! Jetzt aber Schluss mit den Infos, nun mehr zu den eigentlichen Filmen …

 

 

Bang Boom Bang: 1999, 108 Minuten

Keek braucht verdammt viel Geld, um seinem Kumpel Kalle Grabowski einen alten Mercedes zu kaufen. Dieser sitzt zwar im Knast, doch Keek hat sein gesamtes Geld auf der Pferderennbahn verspielt und weiß nicht, wie er wieder an das Geld kommen soll. Als dann plötzlich Kalle ohne Vorwarnung aus dem Knast ausgebrochen ist und vor seiner Tür steht, gehen die Probleme von Keek erst richtig los. Zeitgleich soll Schlucke die Firma seines Chefs ausrauben, sodass dieser von der Versicherung Geld bekommt und doppelt kassieren kann. Keek hört von dem Plan und versucht auf diese Weise, an das Geld zu kommen…

 

 

Was nicht passt, wird passend gemacht: 2002, 102 Minuten

Kümmel, Kalle und Horst arbeiten für den Bauunternehmer Wiesenkamp im Landkreis Unna. Auf einer Gartenparty beschließt Wiesencamp, den Schwarzarbeiter Marek zu beschäftigen und nebenbei noch dem Architekturstudenten Philipp bei seinem Praktikumsplatz zu helfen. Als am nächsten Tag dann Marek auf der Baustelle verunglückt und alle feststellen, dass keine Bauversicherung existiert, ist die Kacke buchstäblich am Dampfen. Das Schweigegeld von 20.000 ist den Arbeitern aber zu wenig, denn schon lange wurden keine Überstunden ausbezahlt. Ein perfider Plan muss her…

 

 

Goldene Zeiten: 2006, 135 Minuten

Jürgen Matthies organisiert in seinem Golfclub eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein Waisenhaus in Rumänien. Als Zugpferd dient der Hollywood-Schauspieler Douglas Burnett, der durch die Actionserie „John Striker“ berühmt geworden ist. Dieser wurde von Ingo Schmitz engagiert, doch keiner merkt, dass es sich in Wirklichkeit um den Schauspieler Horst Müller handelt. Dieser spielt seine Rolle zwar total überzeugend, doch nach und nach überschlagen sich die Ereignisse: Nutten verschwinden, ein Porsche wird zu Schrott gefahren und ein usbekischer Killer deckt den Schwindel auf…

 

 

Die drei Filme der Unna-Trilogie sind allseits bekannt und sind 2014 endlich auf Blu-ray und auch auf DVD in einer Collection erschienen. Von Turbine gibt es nun eine Neuauflage, in der alle drei Filme in einer Amaray daherkommen. Neben dem reichlichen Filmstoff gibt es auch reichlich an Extras wie zum Beispiel ein paar Audiokommentare, ungekürzte Szenen oder aber auch ein Best-of des Bang Boom Bang-Fanfilms. 

 

Bildergalerie von UNNA-Trilogie (16 Bilder)

Kurz noch ein paar Worte zur Qualität der Blu-rays. Die Filme sind mittlerweile Kult und ein Fan möchte natürlich die bestmögliche Qualität der Schmuckstücke haben. Die ersten beiden Filme sind einer Blu-ray würdig, sie besitzen eine gute Schärfe und sehr natürliche Farben. Beim dritten Film war ich ein wenig enttäuscht, denn obwohl er der jüngste der Trilogie ist, fällt die Qualität von allen dreien am schlechtesten aus. Doch das ist Meckern auf hohem Niveau, denn die Collection ist alleine wegen der massigen Extras einen Kauf wert. 


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Peter Thorwarth ist ein total sympathischer Mann. Während seiner Kinotour zu seinem aktuellsten Film Nicht mein Tag hatte ich die Ehre ihn kennenzulernen. Seine Filme sind anders und das ist auch gut so. Auch wenn Goldene Zeiten als Abschluss der Unna-Trilogie Fans inklusive mir nicht wirklich überzeugen konnte, so ist diese Collection auf Blu-ray oder DVD trotzdem Pflichtprogramm. Alleine schon wegen der zahlreichen Extras sollte sich jeder Fan Peter Thorwarths Werke zulegen und ihm somit auch für die 345 Minuten geballte Action mit dem Ruhrpott-Humor danken. An dieser Stelle mache ich das persönlich: Danke Peter Thorwarth für diese geilen Streifen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen