Vanquish

Vanquish

Publisher: Sega
Entwicklerstudio: Platinum Games
Genre: Action
Sub-Genre: Third Person Action Shooter
Art: Vollpreistitel
Erscheinungsdatum: 22.10.2010
USK 18

Vanquish   31.10.2010 von CricketTomcat

Mit Segas neuem Titel Vanquish zeigen die Japaner, was sie unter einem Shooter verstehen. Abgedrehte Action, rasantes Gameplay und bombastische Effekte stehen hier auf der Tagesordnung. Für ruhige Gemüter scheint Vanquish nicht gedacht zu sein, oder doch? Lest selber und taucht ein in eine futuristische, rasante Welt…

Panikmike:
Also ich habe von Vanquish bisher ziemlich wenig mitbekommen, außer das Action in diesem Titel garantiert ist. Glaubst Du das Vanquish das Potential zum Überraschungshit 2010 hat?

CricketTomcat:
Da habe ich genauso viel mitbekommen wie du. Natürlich habe ich Screenshots gesehen, die mich wirklich neugierig gemacht haben, aber wirklich viel anfangen, konnte ich mit dem Titel bisher nicht. Ich habe mir das so vorgestellt wie eine Art Halo kombiniert mit Lost Planet, doch da habe ich wohl falsch gelegen. Einerseits hat Vanquish von allem etwas, andererseits kann man es nicht wirklich mit einem anderen Game vergleichen, da es seinen komplett eigenen Charm besitzt. Und dieser ist mehr als nur abgefahren.  Von der ersten Spielminute an merkt man, dass dieses Game mit Action und Effekten  überladen ist. Ich fühlte mich von Anfang an in der Welt von Vanquish wohl und konnte auch nicht mehr aufhören zu spielen. Es zieht einen sprichwörtlich in seinen Bann und die Japaner zeigen, was sie am besten können: Überdrehte Action ohne Ruhepausen. Dies mag vielleicht nicht Jedermanns Geschmack sein, aber glaube mir, sobald du in der Welt von Vanqhish bist, wirst du sehen, was ich meine. Ich denke, dass Vanquish auf alle Fälle das Potential besitzt, der Überraschugshit und Actionkracher des Jahres 2010 zu werden. Schon lange hat mich kein Gameplay mehr so gefesselt, ohne dass ich im Vorhinein viel von dem Spiel gehört habe.

Panikmike:
Ok, das hört sich schonmal gut an. Ich glaube, ich muss es nun auch anspielen. Ach ja, um was geht´s denn überhaupt , Vanquish sieht auf den Bildern ja sehr futuristisch aus?

CricketTomcat:
In Vanquish ist alles sehr futuristisch, denn es spielt ja auch im Jahre 2111. Bevor wir irgendeine Sequenz oder ein Introvideo zu Gesicht bekommen, landen wir erstmal im Tutorial. In einem Trainingsraum werden wir mit der Steuerung bekannt gemacht, lernen die allgemeinen Moves und erhalten nützliche Tipps. Haben wir alle Aufgabe gemeistert, sehen wir ein geniales Rendervideo, das uns die Stadt San Francisco zeigt. Es ist ein wunderschöner Tag, die Leute sitzen im Park, machen ein Picknick und genießen die Sonne. Auf einmal erstreckt sich ein großer, greller Strahl über die Stadt und nichts ist so, wie es vorher war. Zerstörung und Chaos machen sich breit und die Köpfe der Passanten explodieren im wahrsten Sinne des Wortes. Doch was ist nur geschehen? Der fiese Russe Victor Zaitsev hat seine Mikrowellenwaffe ausgepackt und droht jetzt, auch noch New York City zu zerstören, wenn die Amerikaner nicht kapitulieren sollten. In zehn Stunden soll es soweit sein. „Doch wir werden nicht verhandeln, wir werden siegen!“, so lauten die Worte der amerikanischen Präsidentin und somit steht unsere Mission fest. Wir müssen Victor Zaitsev stoppen und uns gegen seine Mechs und Riesenroboter beweisen. Die Story von Vanquish dreht sich um noch viel mehr, aber schau es dir am besten selber an. Das Spiel lebt jedoch nicht von seiner Geschichte und die Dialoge sind auch nicht gerade ein Vorzeigeobjekt. Dafür werden die Lachmuskeln des Öfteren bei den coolen Sprüchen beansprucht und die Zwischensequenzen sind grafisch hervorragend.

Panikmike:
Also was ich bisher gesehen habe, ist schon nicht ohne. Meiner Meinung nach versetzt Vanquish den Spieler in einen virtuellen Drogenrausch. Die Action hört einfach nicht auf, man hetzt durch die Levels und weiß nicht, wohin man als erstes schauen soll. Geht es dir genauso oder denkst du dass Vanquish ein normaler Shooter ist?

CricketTomcat:
Normal? Vanquish ist alles andere als Normal! Man merkt schon nach wenigen Spielminuten, dass die Entwickler nichts von Ruhepausen halten. Ich kämpfe mir den Weg durch feindliche Maschinen, hetze von einer Deckung zur nächsten und drehe mich immer wieder um und checke, ob ich auch ja nichts übersehen habe. Auf einmal ertönt ein riesiger Knall. Die nächste Gegnerwelle kommt anmarschiert, ein Transporter fliegt über meinen Kopf hinweg und ich kämpfe mir wiederum den Weg frei. Endlich eine Cutscene und ich kann durchatmen. Diese ist so spannend und actiongeladen, dass ich mich auch hier konzentrieren muss zu atmen. Schneller als ich schauen kann ist die Zwischensequenz schon wieder zu Ende und ich befinde mich direkt im Gefecht. Die Kugeln fliegen mir von allen Seiten um die Ohren und alles geht rasant schnell. Auf einmal taucht auch noch ein Endgegner aus dem Nichts auf, mit so etwas habe ich jetzt nicht gerechnet. Ich erkenne sofort seine Schwachstellen und arbeite mich von einem Ende zum anderen, um ihn den Gar aus zu machen. In der nächsten Sekunde befinde ich mich in einem Quick-Time-Event, doch das hat den Gegner nur noch wütender gemacht. Hunderte von Raketen fliegen durch die Luft, ich weiß nicht wohin und renne planlos und voller Adrenalin von einer Ecke zur anderen und hoffe, nicht getroffen zu werden. Noch einmal Glück gehabt, denn jetzt offenbart sich das Herzstück meines Widersachers und ich baller direkt hinein. Endlich hab ich ihn geschafft und alles ist ruhig. Ich komme endlich wieder zum durchatmen und brauche erst einmal eine kleine Verschnaufpause. So etwas nenne ich wirklich nicht normal. Vanquish ist eine Riesenportion Adrenalin kombiniert mit Effekten jeglicher Art. Eine richtige Reizüberflutung würde ich sagen, aber so dass man davon nicht genug bekommen kann. Wie du schon gesagt hat, man fühlt sich wie in einem virtuellen Drogenrausch.

CricketTomcat:
Bei all den Moves und der Non-Stop Action kommt man ja gar nicht zum durchatmen. Ich hoffe doch mal, dass die Steuerung nicht so überladen ist und alles schön flüssig läuft?!

Panikmike:
Unser Held hat einen schönen, glänzenden Anzug aus Metall an. Eigentlich sollte man meinen, dass eine schnelle Bewegung darin unmöglich ist. Doch dem ist nicht so. Alles geht sehr flott, was du ja auch oben schon angesprochen hast. Die Steuerung ist sehr gut umgesetzt, sonst wäre das actionreiche Spiel zum Scheitern verurteilt. Man steuert die Hauptfigur Sam wie bei einem typischen Actionspiel. Der linke Stick bringt ihn in Bewegung und mit dem rechten kann ich die Kamera frei um ihn herum positionieren. Die vier Buttons sind ebenso standardmäßig belegt, einer ist für den Wurf einer Handgranate, einer für den Nahkampf, einer um an bestimmten Stellen in Deckung zu gehen und der letzte für eine Ausweichrolle in jede Richtung. Doch das Pad ist komplett belegt, die hinteren Tasten kommen nicht zu kurz. So kann man mit den Schultertasten den Turbo betätigen, seine Waffe abfeuern und nachladen. Doch was ist mit der vierten Taste? Diese ist mit dem sogenannten AR-Modus gekoppelt. Wenn man während einer Ausweichrolle die Schultertaste drückt, so wird dieser Modus aktiviert. Das Spiel läuft nun ein paar Sekunden in Zeitlupe ab. So kann man sich in Ruhe auf einen gewissen Gegner oder einen Schwachpunkt konzentrieren. Der AR-Modus wird übrigens auch automatisch gestartet, wenn ihr kurz vorm abnippeln seid. Wichtig ist, dass man immer die Energie im Auge hat, nicht dass man über den plötzlichen Abbruch überrascht ist. Übrigens ist Deine Befürchtung nicht eingetroffen. Beim Joypad ist zwar jeder Knopf belegt, doch überladen ist das Ganze nicht! Bevor ich es vergesse, es gibt natürlich einige Waffen im Spiel, die ich mit dem Steuerkreuz anwählen kann. Es ist zwar nicht die beste Lösung, da man im Gefecht nie schnell wechseln kann. Doch wem die oben beschrieben Steuerung nicht passt, der kann auch einen zweiten Steuerungstyp wählen.

CricketTomcat: Na gut jetzt haben wir viel über die Geschichte und der Action gesprochen, aber wie sieht es denn mit den Waffen aus? Gibt es viele verschiedene und kann man diese dann upgraden?

Panikmike: Beim Thema Waffen haben wir einen kleinen Kritikpunkt von Vanquish. Insgesamt gibt es leider nur 10 verschiedene, die jedoch komplett anders ausfallen. Auch wenn das Spiel hier keine Besonderheiten hat, so ist es auch mit einer Pumpgun, einer MP oder auch einem Laser stets spaßig. Sam hat in seinem Inventar Platz für drei Waffen und ein paar Granaten. Besonders ist allerdings ein neues, taktisches Upgradsystem. Bei Vanquish existieren zwei Möglichkeiten, die Waffen aufzuleveln. Zum einen gibt es kleine grüne Symbole, die man einfach nur aufsammeln muss. Zum anderen kannman sich selbst eine Frage stellen: Welche Waffe ist mir wichtig? So steckt man seine Lieblingswaffe weg, wenn sie ein volles Magazin hat. Sammelt man dann Munition dafür auf, so wertet es die Waffe auf. Hat man gerade keine andere Möglichkeit und muss man seine Lieblingswumme nehmen, so sollte man aber auch den Nahkampf nicht vergessen. Dieser ist sehr mächtig, hat jedoch den Nachteil, dass man gefährlich nahe an den Gegner muss. Der Nahkampf ist jedenfalls nicht ratsam, wenn sich mehrere Gegner auf dem Bildschirm tummeln. Der Schwierigkeitsgrad bei Vanquish ist nämlich kein Pappenstil.

CricketTomcat:
Die Grafik sieht ja auf den Screenshots schon ziemlich gut, aber wenig abwechslungsreich aus. Was erwartet den Spieler in dieser Hinsicht und passt der Sound zu diesem Setting?

Panikmike:
Wenn man die Screenshots ansieht, dann könnte man wirklich meinen, dass in Vanquish keine Abwechslung vorhanden ist. Doch wer das Spiel selbst mal gesehen hat, der wird diese Meinung sehr schnell ablegen. Vanquish ist ein Effektfeuerwerk, wie es im Buche steht. Die Bewegungen der Monster, die Größe der Endbosse, die Weite der Levels, alles passt gut zusammen und macht aus dem Spiel eine eigene Welt. Alles sieht sehr futuristisch aus und man erkennt viele Details, auch wenn man durch die permanente Action dafür gar keine Zeit hat. Aktiviert man zum Beispiel den Turbo, so sieht man die Funken fliegen. Kommt ein Endgegner ins Bild, dann erkennt man außer einem Kugelhagel und hunderten von Raketen nichts mehr. Hat man mal seine Ruhe, so kann man sich zum Beispiel an den umherfliegenden Funken, den Lichteffekten oder aber auch an den gesamten Settings nicht satt sehen. Das hört sich überladen an, doch in meinen Augen ist es dies nicht so. Beim Sound ist es ähnlich, die Surroundanlage bekommt keine Pause. Permanent wird die Action mit umherfliegenden Kugeln, Stimmen der Nicht-Spieler-Charaktere und allem Möglichen gefüllt. Die Trennung der einzelnen Kanäle ist sehr gut gelungen. Die Stimmen sind jederzeit auch mitten im Gefecht zu hören. Die deutsche Übersetzung wurde ebenso sehr gut umgesetzt. Wie Du oben schon erwähnt hast, sollte man genau auf den Text aufpassen, da die Geschichte immer ein paar Lacher parat hält.


Das Fazit von: CricketTomcat

CricketTomcat

Ich bin begeistert, restlos begeistert! Vanquish ist das beste Beispiel für einen gelungenen Überraschungshit. Von der ersten Minute an habe ich gefesselt vor dem Bildschirm gesessen, voller Adrenalin und die Hände fest am Controller. Vanquish überzeugt mit seinem sehr schnellen Gameplay, kombiniert mit genialen Moves und riesigen, spannenden Bossfights. Es macht Spaß, mit dem Turbo durch die Levels zu hetzen und bei dieser Reizüberflutung dabei zu sein. Die Effekte sind bombastisch, der überdrehte Technosound ist passend und die Grafik ein Augenschmaus. Spielt man auf einem höheren Schwierigkeitsgrad ist die Herausforderung sehr hoch, motivierend, aber auch frustrierend zugleich. Vanquish bietet von allem etwas und ist alles andere als ein normaler Shooter. Von mir gibt es hier eine klare Kaufempfehlung, doch solltet ihr euch vorher im Klaren sein, dass Verschnaufpausen hier nicht an der Tagesordnung stehen. Stellt euch eine Sauerstoffflasche bereit und taucht ein in die hektische, atemberaubende und futuristische Welt von Vanquish. Zum Schluss muss noch gesagt werden, dass Vanquish eigentlich eine eindeutige 9 geworden wäre, aber durch die leider sehr kurze Spielzeit von etwa 4 Stunden gibt es von uns einen Punktabzug.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Vanquish ist schnell, Vanquish ist actionreich, Vanquish ist der Hammer. Ich kann mich CricketTomcat nur anschließen. Das Spiel ist einfach unglaublich. Schon nach den ersten Minuten sieht man, was einen erwartet. Dank des humanen Schwierigkeitsgrads ist es nicht zu einfach, aber auch nicht zu hart. Auch wenn man öfters das Zeitliche segnet, so möchte man den Abschnitt trotzdem schaffen. Die rasante Grafik mit den vielen Details lässt den Spieler kaum Luft schnappen. Man sollte auf alle Fälle öfters eine Pause einlegen, nicht das man die drogenähnliche Action ins ´Real Life´ übernimmt – Herzrasen ist vorprogrammiert! Am besten finde ich allerdings die Upgrademöglichkeit der Waffen, so eine Idee gab es noch nie. So kann man nur hoffen, dass ein zweiter Teil erscheint, der noch mehr Action und noch frischere Ideen bereithält.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Bombastische Effekte
  • Geniale Grafik
  • Schnelles Gameplay
  • Faire Kontrollpunkte
  • Spannende Bossfights
  • Passender Technosound
  • SDTV Modus ist anwählbar
  • Kann des Öfteren Frustrieren
  • Sehr linear
  • Kein Onlinemodus
  • Kein Koopmodus
  • Sehr kurze Spielzeit (etwa 4 Stunden)





Kommentare[X]

[X] schließen