Vehicle 19

Vehicle 19

Originaltitel: Vehicle 19
Genre: Action
Regie: Mukunda Michael Dewil
Hauptdarsteller: Paul Walker
Laufzeit: 82 Minuten
Label: Studiocanal
FSK 12

Vehicle 19   14.09.2013 von Teppich

Paul Walker sollte den meisten unter euch aus The Fast and Furious bekannt sein. In Vehicle 19 steigt dieser wieder einmal hinter das Steuer eines Autos und macht uns ganz klar: Ohne Diesel läuft scheinbar nichts!

 

Walker spielt in Vehicle 19 Michael, einen ehemaligen Sträfling, der seine Frau in Johannesburg besuchen möchte. Leider wird ihm der falsche Leihwagen zugewiesen, was eine Kette von Ereignissen loslöst. Denn in diesem Wagen befinden sich ein Handy, eine Waffe als auch eine entführte Frau. Die Frau namens Rachel (Naima McLean) ist eine Menschenrechtlerin, die wiederum ein wichtiges Beweismittel in einem Prozess darstellt. Es kommt, wie es kommen muss: Michael versucht die Frau zu retten und sie abzuliefern, was natürlich verhindert werden will. Da kommen dann natürlich die bösen Jungs - diesmal korrupte Polizisten -  und Waffen ins Spiel. Klingt auf dem Papier spannend, ist es aber leider nicht.

 

Es wirkt ein wenig, wie eine langsamere Version eines Furious-Abklatsches - wie kann es anders sein, schließlich werden hier keine Nippon-Boyracer gefahren, sondern ein popeliger Mietwagen. Die Dialoge sind mau, die Handlung ist mau und die Charaktere wirken so blass, wie die eines Van-Damme/Norris-und-wie-sie-alle-heißen-Films.

 

Der ganze Film basiert quasi auf dem Pech eines einzigen Charakters, der nun versucht, sich aus seiner vermeintlich verzweifelten Lage zu befreien. Selbst schauspielerisch ist niemand in der Lage, dieses Fiasko zu übertünchen. Walker spielt den fast schon stereotypischen Macker, der uns bereits aus vorherigen Filmen bekannt ist. Naima McLean wirkt wie die "Damsel in Distress", die von ihrem starken Ritter gerettet oder wachgeküsst werden möchte. Gähn! Und über unsere 0815-Schießbuden-Bösewichte möchte ich erst gar kein Wort verlieren. Alles schon einmal gesehen, sowohl schlechter, als auch besser.

 

Bildergalerie von Vehicle 19 (7 Bilder)

 

Die Szenen sind so rasant wie eine Verfolgungsjagd im Feierabendverkehr und ähnlich gut gedreht. Die Qualität der Blu-ray ist überraschenderweise ausgesprochen gut ausgefallen. Sowohl Bild als auch Ton sind kristallklar und verleihem diesem Film zumindest ein wenig Ästhetik - wenn alles andere scheitert, dann soll es doch wenigstens gut aussehen und sich gut anhören. Wer also auf der Suche nach der perfekten Abendunterhaltung ist, der wird mit Vehicle 19 nicht wirklich bedient werden. Falls Ihr jedoch plant, eine Paul-Walker-Kollektion anzulegen, schließlich besitzt der gute Mann ja auch ein paar gute Filme, dann solltet Ihr bei Vehicle 19 auf jeden Fall zuschlagen. Ist quasi ein moderner Norris-Film, nur eben noch flacher und ab 12 Jahren!


Das Fazit von: Teppich

Teppich

Vehicle 19 ist so schnell und furios wie der Rollator meiner Oma. Belanglose Geschichte, die quasi an den Haaren herbeigezogen wurde. Blasse Charaktere, an deren Intelligenz ich zweifle. Und Action, die wir in dieser Form nur von den Golden Girls erwarten können. Auch rein schauspielerisch wird in Vehicle 19 kein Hund hinter dem Ofen hervor gelockt. Schießbuden-Bösewichte, Prinzessinen die gerettet werden müssen und Action-Arnie in südafrikanisch! Au Backe, Herr Walker! Von dem Ding hätten sie besser die Finger gelassen, aber nun stehen sie sowohl als Produzent, als auch als Schauspieler dafür gerade. Dumm gelaufen, wa?


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen