Zoowaboo

Zoowaboo

Genre: Kinderspiel
Autor: Carlo A. Rossi
Spieleverlag: Pegasus Spiele
Empfohlenes Alter: 5+
Spieldauer: 20-30 Minuten
Anzahl Spieler: 2-4 Spieler

Zoowaboo   07.05.2016 von Born2bewild

„Eine tierische Floßfahrt“ verspricht das Kinderspiel Zoowaboo von Pegasus Spiele. Ob uns das zum Kinderspiel 2009 nominierte Spiel überzeugen konnte oder ob es ein Reinfall war, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Das Material und die Vorbereitung

 

Die Verpackung von Zoowaboo ist ein kinderfreundlich gestalteter, quadratischer, robuster Karton. Auf der Front lächelt einem der gesamte floßfahrende Zoo entgegen und auf der Rückseite findet sich der gewohnte beispielhafte Spielaufbau. Nach dem Öffnen findet man neben den zwei Anleitungen (eine auf Deutsch, eine auf Englisch) sechs Kartonbögen mit vorgestanzten Flößen und Spielchips sowie einer Tüte mit Holztieren, eingeschweißte Karten und einer Sanduhr vor. Für die erste Spielvorbereitung müssen erstmal die Flöße und Spielchips aus den Bögen entfernt und die Karten ausgepackt werden. Von der Qualität her macht alles einen sehr guten und vor allem kinderfreundlichen Eindruck. Die Holzfiguren sehen sehr gut verarbeitet aus. Die Karten sind für Kinderaugen sehr lustig gestaltet und fühlen sich stabil und wertig an. Die vielen Kartonteile sind dank ihrer großzügigen Stärke sehr robust.

 

Nun geht es an den Spielaufbau. Jeder Spieler bekommt einen grünen „Ja“- und einen roten „Nein“- Chip. Dann werden die Flöße und die Tierkarten gemischt. Das erste Floß kommt in die Tischmitte und das Spiel beginnt.

 

Die Anleitung

 

Wie eigentlich schon Standard bei Pegasus-Spielen ist auch die Anleitung von Zoowaboo sehr übersichtlich und verständlich. Die Regeln des Spiels sind kindgerecht und einfach zu verstehen. Nach gerade mal drei Minuten hat man die Anleitung als Erwachsener durch und das Spielprinzip verstanden.

 

Das Spielziel

 

Runde um Runde wird getippt, ob alle gezogenen Tiere in das Floß passen. Die Spieler, die mit ihrem Tipp richtig lagen bekommen der Runde entsprechende Punkte (für die erste Runde einen, für die zweite Runde zwei usw.) Der Spieler, der nach sechs Runden am meisten Punkte hat, gewinnt das Spiel.

 

Der Spielablauf

 

Es werden zehn Tierkarten gezogen und aufgedeckt. Anschließend werden die entsprechenden Tierfiguren auf die Karten gelegt. Nun müssen die Spieler tippen, ob die zehn Tiere in die Form des Floßes passen oder nicht. Jeder Spieler legt verdeckt vor sich einen grünen „Ja“-Chip, wenn er glaubt, die Tiere passen auf beziehungsweise in das Floß oder einen roten „Nein“-Chip, wenn er glaubt das ein paar Tiere schwimmen müssen. Haben alle Spieler ihre Entscheidung getroffen, werden die Chips aufgedeckt. Mindestens ein Spieler muss eine andere Meinung als der Rest vertreten. Ist das nicht der Fall wird bei einem gemeinsamen „Ja“ ein weiteres Tier gezogen oder bei einem „Nein“ ein beliebiges Tier getauscht. Ist man sich nach drei getauschten Tieren immer noch einig, dass die Tiere nicht auf das Floß passen, werden die Tiere wieder zurückgelegt und die Karten neu gemischt. Sobald es eine gültige Tipprunde gibt, müssen die „Ja“-Tipper beweisen, dass die Tiere auf das Floß passen. Dafür wird die Sanduhr umgedreht und die Spieler müssen gemeinsam versuchen, die Tiere nebeneinander in das Floß zu legen. Stellen oder übereinander legen ist dabei nicht erlaubt. Schaffen es die „Ja“-Tipper den Beweis zu erbringen, so haben sie die Runde gewonnen und jeder von Ihnen darf sich die Siegpunktchips mit der entsprechenden Rundenzahl nehmen. Schaffen sie es nicht, so dürfen die „Nein“-Tipper die Siegpunkte nehmen. Anschließend wird das Floß auf die Seite und die Tiere zurückgelegt. Die Tierkarten kommen wieder in den Stapel und werden neu gemischt. Die nächste Runde beginnt. Sind nach sechs Runden alle Flöße aufgebraucht, endet das Spiel und der Spieler mit den meisten Siegpunkten gewinnt.

 

Bildergalerie von Zoowaboo (8 Bilder)

Lieferumfang

 

  • 6 Flöße
  • 30 Tiere aus Holz (3 je Art)
  • 30 Tierkarten
  • 18 Siegpunkt-Chips
  • 4 „Ja“-Chips
  • 4 „Nein“-Chips
  • 1 Sanduhr

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Zoowaboo ist ein super Spiel für Kinder ab fünf Jahren und sehr einfach zu verstehen. Die Kombination aus den Tierkarten, den Figuren und der Puzzle-Komponente ist sehr förderlich und macht Spaß. Hinzu kommt mit der Sanduhr die Zeitkomponente, die eine schnelle Auffassungsgabe erfordert und trainiert. Unser Sohn ist erst drei und für ihn ist das noch etwas viel, allerdings hatte er sehr viel Spaß dabei mit „leicht“ abgewandelten Regeln die Figuren auf den Karten zusammenzusuchen und in die Flöße zu puzzeln. Für Erwachsene ist das Spiel nur bedingt geeignet, da man schnell durchschaut hat, wie viele große Tiere im Spiel sein müssen, damit es knapp wird auf dem Floß. Allerdings sind die Erwachsenen ja nur Beiwerk zum Erklären der Regeln, sodass die Kinder in Ruhe spielen können ;). Daher für uns eine klare Empfehlung für die Zielgruppe Kinder.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen