The Irregular At Magic High School: Visitor Arc - 01

The Irregular At Magic High School: Visitor Arc - 01

Originaltitel: Mahouka Koukou no Rettousei: Raihousha-hen
Genre: Action • Fantasy
Regie: Risako Yoshida
Laufzeit: DVD (90 Min) • BD (94 Min)
Label: Koch Media Home Entertainment
FSK 12

The Irregular At Magic High School: Visitor Arc - 01   11.07.2021 von MarS

Mit der "Visitor Arc" wird die Animeserie The Irregular at Magic High School, basierend auf der gleichnamigen Light Novel Reihe von Tsutomu Satou, um eine zweite Staffel fortgesetzt. Auch wir haben noch einmal die Schulbank gedrückt...

 

Unsere bisherigen Kritiken aus dem Universum von The Irregular at Magic High School:

The Irregular at Magic High School - Vol. 01

The Irregular at Magic High School: The Movie - The Girl Who Summons the Stars


Inhalt

 

Nach dem Ereignis, das als "Glühendes Halloween" in die Geschichtsbücher einging, ist der Welt klargeworden, dass es einen bislang unbekannten strategischen Magier geben muss. Um dessen Identität herauszufinden, entsendet die USNA ihre Eliteeinheit "Stars" unter dem Kommando von Angie Sirius. Unterdessen nimmt Shizuku für drei Monate an einem Austauschprogramm mit den Vereinten Nationen Nordamerikas teil, deren Platz nun von Angelina Kudo Shields eingenommen wird. Tatsuya und seine Freunde begrüßen die Austauschschülerin mit großem Interesse, vermuten jedoch ein Geheimnis ihrer offenherzigen Fassade. Als schließlich in Tokio mehrere Tote gefunden werden, die dem ersten Anschein nach Opfer eines Vampirs geworden sind, beginnt Tasuya die gesamte Situation zu hinterfragen...

 

Bereits mein Kollege Mario von Czapiewski war von der ersten Staffel sowie der Nebengeschichte in The Movie - The Girl Who Summons the Stars nicht sonderlich angetan, und so war es nun an mir, den Blick erneut auf The Irregular at Magic High School zu werfen. Ob es nun an den mangelnden Vorkenntnissen liegt, oder tatsächlich an der Inszenierung der zweiten Staffel, das sei dahingesellt, doch einen wirklich guten Eindruck hat die Serie auch bei mir bislang nicht hinterlassen. Zunächst einmal offenbaren die ersten vier Episoden noch keinerlei erkennbare Richtung, in die das Geschehen der zweiten Staffel einmal gehen soll, sondern bombardieren den Zuschauer mit allerlei Handlungssträngen, die zwar für sich interessante Ansätze liefern, jedoch im Moment noch keinen Zusammenhang zu haben scheinen. Das macht den Einstieg direkt sehr schwierig, noch dazu wo die Charaktere den gängigen Klischees entsprechen und abgesehen von einem etwas zu innigen Geschwisterverhältnis kaum Charakterzüge zeigen, die einem im Gedächtnis bleiben würden. An dieser Stelle könnten gegebenenfalls Vorkenntnisse aus der ersten Staffel etwas Licht ins Dunkel bringen, was jedoch in Anbetracht der vorhandenen Informationen wohl auch nicht der Fall sein dürfte. Somit bleibt einem auch in der Visitor Arc von The Irregular at Magic High School im Moment nicht viel mehr übrig, als sich an den gelungenen Animationen, dem sehr inflationär eingesetzten Fanservice sowie den eingestreuten, aber recht kurzen Actionsequenzen zu erfreuen, beziehungsweise einfach auf eine inhaltliche Besserung in den kommenden Volumes zu hoffen. 

 

Bei den Animationen hat das Studio MADHOUSE Inc. (HUNTERxHUNTER, Parasyte: The Maxim) sehr gute Arbeit geleistet und sich im Vergleich zur einige Jahre älteren ersten Staffel noch einmal gesteigert. Das Charakterdesign bewegt sich zwar in standardisierten Bahnen, ist aber durchaus ansprechend, zudem sind Hintergründe und Locations vielseitig und schön ausgearbeitet. Effekte und digitale Lichtspielereien fügen sich hervorragend ins Gesamtbild ein. Die Synchronisation ist hochwertig, setzt aber keine nennenswerten Akzente. Soundtrack sowie Opening- und Ending-Song gehen gut ins Ohr, bleiben aber nicht sonderlich lange im Gedächtnis.

 

Bildergalerie von The Irregular At Magic High School: Visitor Arc - 01 (5 Bilder)

Details der Blu-ray

 

Die Blu-ray bietet ein sauberes, scharfes Bild mit satter Farbdarstellung und kräftigem Kontrastverhältnis. Grobe Mängel sind nicht zu erkennen. Die Tonspur ist klar und verfügt über eine angenehme Kanaltrennung. Zwar verteilt sich das Geschehen nur selten im ganzen Raum, insgesamt ist der Ton aber dynamisch und gut ausbalanciert. 

 

Ein Episodenguide entfällt, da die einzelnen Folgen der Visitor Arc lediglich fortlaufend durchnummeriert wurden und keine separaten Titel tragen.



Cover & Bilder © Koch Films GmbH


Das Fazit von: MarS

MarS

Simpel gestrickte Charaktere und eine schwache, bislang sehr unübersichtliche Geschichte machen aus The Irregular at Magic High School: Visitor Arc - Vol. 01 einen überschaubaren Einstieg in die zweite Staffel einer Serie, die bereits in den ersten 26 Episoden so ihre Problemchen hatte. Ein paar Mängel konnten in der fehlenden Vorkenntnis begründet sein, doch auch im übrigen Gesamtbild muss sich die Visitor Arc noch deutlich steigern, um mehr zu bieten als eine technisch hochwertige Inszenierung.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentare[X]

[X] schließen