American Horror Story - Staffel 3

American Horror Story - Staffel 3

Originaltitel: American Horror Story – Season 3: Coven
Genre: Horror-Serie • Mystery
Regie: Verschiedene Regisseure
Hauptdarsteller: Jessica Lange
Laufzeit: DVD (560 Min) • BD (580 Min)
Label: Fox Deutschland
FSK 18

American Horror Story - Staffel 3   26.02.2015 von Panikmike

2011 erschien eine Serie im amerikanischen Fernsehen, welche die Film- und Serienwelt veränderte. Mittlerweile gibt es von American Horror Story vier Staffeln, die Dritte mit dem Untertitel Coven gibt es nun auf Blu-ray. Sie handelt von einem Hexenzirkel in der Gegenwart, der gegen Neid, Hass und allgemein gegen die Gesellschaft kämpfen muss - und will …

 

Ebenso wie die Serie True Detective ist American Horror Story eine sogenannte Anthologieserie. Das bedeutet, dass jede Staffel in sich geschlossen ist und mit einer neuen Staffel neue Protagonisten, sowie auch eine neue Story zum Zug kommen. Ebenso ist es möglich, dass die verschiedenen Staffeln in unterschiedlichen Zeiten spielen, was American Horror Story mitunter so erfolgreich macht. Wer die ersten beiden Staffeln der erfolgreichen Serie nicht kennt, kann zwar getrost die dritte Staffel ohne Vorkenntnis ansehen, dennoch empfehle ich jedem Fan, dann irgendwann Staffel 1 und 2 nachzuholen. Mehr Infos zum Inhalt, zu den Schauspielern und zu den Details der Blu-ray-Fassung bekommt Ihr unter folgenden Links:

 

American Horror Story – Staffel 1

American Horror Story – Staffel 2

 

Die dritte Staffel namens Coven spielt in der Gegenwart. Zoe (Taissa Farminga) ist ein junges Mädchen, welches eigentlich ganz normal zu sein scheint. Als sie mit ihrem Freund das erste Mal schlafen möchte, stirbt dieser jedoch an einer Hirnblutung.  Sie muss zu ihrem Erschrecken feststellen, dass sie doch nicht so normal ist, wie alle dachten. Ihre Familie stammt von den Hexen von Salem ab, und weil sie aufgrund dieser Tatsache von nun an in Gefahr schwebt, wird sie zu einem Hexenzirkel nach New Orleans geschickt. Obwohl sie nicht wirklich herzlich von den anderen drei jungen Hexen Madison (Emma Roberts), Queenie (Gabourey Sidibe) und Nan (Jamie Brewer) empfangen wird, kann sie sich schnell einleben und wird auch schnell von den anderen akzeptiert. Jede der Hexen hat andere Fähigkeiten, und natürlich auch einen anderen Charakter. Madison ist eine begabte Schauspielerin und beherrscht das Fach der Telekinese wie aus dem FF. Die übergewichtige Queenie kann Voodoo-Puppen basteln und damit Menschen ärgern oder sogar töten, und Nan hat hellseherische Fähigkeiten. Geleitet werden die jungen Mädchen von der netten und sorgsamen Cordelia (Sarah Paulson), welche sehr gut mit Heilkunde vertraut ist. Ihre Mutter Fiona (Jessica Lange) steht aber noch über ihr und möchte ihren Posten als Oberhexe nicht aufgeben. Sie ist auf der Suche nach der ewigen Jugend und geht buchstäblich über Leichen, um dieses Ziel zu erreichen.

 

Eines Tages macht Fiona mit den Mädchen einen Ausflug in ein berühmtes Haus, in dem Delphine Lalaurie (Kathy Bates) im 19. Jahrhundert ihr Unwesen trieb. Dort erfahren die Hexen, dass Delphine damals von der Hexe Marie Laveau (Angela Bassett) lebendig begraben wurde, nachdem sie Delphine ewiges Leben schenkte. Nach einer kurzen Suche findet sie das Grab der sadistischen Lalaurie, befreit sie und nimmt sie als Sklavin mit in das Haus des Hexenzirkels. Nur sie und Marie Laveau kennen das Geheimnis des ewigen Lebens. Da Marie aber selbst noch am Leben ist und seit Jahr und Tag einen Hass auf den Zirkel von Fiona hat, entfacht ein uralter Hass, der nun zu eskalieren droht …

 

Wer mehr über die Hexen, das Geheimnis des ewigen Lebens oder über die Fähigkeiten der Hexen wissen möchte, muss sich die 13 Folgen selbst ansehen. Qualitativ sollte dabei unbedingt zur Blu-ray gegriffen werden, denn die Qualität ist der Hammer. Das Bild ist scharf wie ein Rasiermesser, der Kontrast ist nahezu perfekt und selbst die zahlreichen dunklen Szenen sind mit einem sehr guten Schwarzwert umgesetzt worden. Ein Bildrauschen ist nur selten zu sehen. Der Fan sollte daher ein paar Euro mehr investieren, es lohnt sich. Tontechnisch spielt sich das meiste im vorderen Bereich ab, hin und wieder gibt es aber ein paar Effekte, welche sich über die anderen Boxen verteilen. Der Bass hat die meiste Zeit auch Pause, dennoch wird auch er an bestimmten Stellen gut eingesetzt. Die deutsche Übersetzung ist erneut sehr gut gelungen, die englischen Stimmen sind aber einen Tick besser. Alles in allem kann die Veröffentlichung der dritten Staffel genauso überzeugen, wie ihre Vorgänger.

 

Bildergalerie von American Horror Story - Staffel 3 (11 Bilder)

Abschließend gibt es noch den Episodenguide von Coven, mit der Hoffnung, dass die vierte Staffel namens Freak Show ebenso bald auf DVD und Blu-ray erscheint:

 

  • Folge 01 – Bitchkraft
  • Folge 02 – Der perfekte Freund
  • Folge 03 – Die Nachfolgerin
  • Folge 04 – Die Toten werden auferstehen
  • Folge 05 – Brenn, Hexe, brenn!
  • Folge 06 – Der Axtmann kommt
  • Folge 07 – Die Toten
  • Folge 08 – Das heilige Opfer
  • Folge 09 – Der Kopf
  • Folge 10 – Die magischen Freuden von Stevie Nicks
  • Folge 11 – Beschützt den Circle
  • Folge 12 – Fahr zur Hölle
  • Folge 13 – Die sieben Wunder

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

American Horror Story ist eine meiner Lieblingsserien, obwohl ich zugeben muss, dass die dritte Staffel nachgelassen hat. Die Geschichte rund um die Hexen und dem Zirkel ist zwar interessant, dennoch konnte sie mich nicht so fesseln wie die ersten beiden Staffeln. Die Schauspieler sind wieder einmal grandios, allen voran erneut Jessica Lange, welche die Oberhexe einfach unglaublich überzeugend spielt. Auch Kathy Bates passt sehr gut in die Geschichte und ihre Rolle spielt sie, als hätte sie ihr Leben lang nichts anderes gemacht. Im Endeffekt ist American Horror Story: Coven zwar eine gute Staffel, die Kraft den Zuschauer an den Bildschirm zu fesseln hat sie aber nur teilweise. So bleibt mir zum Schluss zu sagen, dass ich Staffel 3 zwar gut fand und mit 7 von 10 Punkten bewerte, dennoch aber Staffel 1 und 2 vorziehe. Mal sehen wie Staffel 4 wird, denn laut der Aussage von vielen Fans ist sie wieder besser, und kommt eher an die ersten Staffeln heran.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen