Candice Renoir - Staffel 5

Candice Renoir - Staffel 5

Originaltitel: Candice Renoir
Genre: Krimi • Drama • Komödie
Regie: Nicolas Picard • Sylvie Ayme
Hauptdarsteller: Cécile Bois
Laufzeit: DVD (519 Min)
Label: Edel Germany GmbH
FSK 12

Candice Renoir - Staffel 5   07.11.2018 von Born2bewild

Seit dem erschütternden Ende der vierten Staffel Candice Renoir ist nun ein Jahr vergangen. Wie es für die alleinerziehende Ermittlerin mit Charme weitergeht und ob sich ein Blick auf die fünfte Staffel der französischen Krimiserie lohnt, erfahrt Ihr in unserem Review…

 

Inhalt

 

Candice (Cécile Bois) hat sich eine Auszeit genommen und mit ihren Kindern Frankreich bereist. Als sie wieder zurückkehrt, hat sich ihre Chefin Sylvie Leclerc (Nathalie Boutefeu) in ihrem Büro niedergelassen und sie muss in das kleinere ausweichen. Außerdem ist Leclerc nicht wirklich davon überzeugt, dass Candice wieder in den aktiven Dienst zurückkehren kann. Seit dem Tod von David (Stéphane Blancafort) hat sich für sie und ihre Familie viel verändert. Die Kinder hatten sich gerade an ihn gewöhnt und besonders ihr Sohn Jules (Etienne Martinelli) trifft der Verlust hart. Die Zwillinge Léo (Alexandre Ruscher) und Martin (Paul Ruscher) scheinen sich von ihr ein wenig bestechen und ablenken zu lassen. Auch ihre Tochter Emma (Clara Antoons) gibt ihr Bestes, um ihrer Mutter beizustehen. Candice versucht trotz ihres Schmerzes für gute Laune zu sorgen. Auf der Arbeit wird sie sehr herzlich von ihren Kollegen empfangen. Nur mit Antoine (Raphaël Lenglet) ist die Situation angespannt. Dann wird das freudige Wiedersehen von einem seltsamen Anruf unterbrochen. Eine Frau behauptet, ermordet geworden zu sein. Auch wenn es alle erst einmal für einen Scherz halten, nimmt Candice den Anruf sehr ernst und fährt mit ihrem Team los. Am vermeintlichen Tatort angekommen werden die Ermittler freudig in Empfang genommen, doch schnell stellt sich raus, dass sie mitten in ein Krimitreffen geraten sind. Eine Immobilienfirma macht eine Art Workshop und hält die Polizisten für Schauspieler. Als Mehdi (Ali Marhyar) auch zu der Gruppe stößt und den Anwesenden von der echten Leiche im Garten berichtet, beginnen sie zu begreifen, was geschehen ist…

 

Wer war der Täter? Wird Candice sich fangen können und zu alter Stärke zurückfinden oder war ihre Rückkehr wirklich zu früh?

 

Die fünfte Staffel beginnt mit einer sehr schweren Zeit für Candice. Nicht nur, dass sie ihren geliebten Freund verloren hat, auch ihren Kindern macht die Situation sehr zu schaffen, was für Streitereien und Probleme sorgt. Besonders Jules eckt mit seiner Mutter an. Aber das ist nicht genug, da auch das Verhältnis zu Antoine sehr angespannt ist und für merkwürdige Situationen zwischen den Beiden sorgt. Für ihn ist es nicht einfach, weil er gerade für sich, seine Freundin Jennifer (Lilly-Fleur Pointeaux) und das Baby, das die beiden erwarten eine Wohnung sucht. Dann, als es im Team allgemein wieder besser zu werden scheint, wird dem Team mit Valentine Atger (Yeelem Jappain) ein neues Mitglied zugeteilt. Doch ihr traut keiner aus dem Team, da sie von Leclerc im Alleingang im Team untergebracht wurde. Insgesamt bietet die fünfte Staffel wieder eine Menge spannender und abwechslungsreicher Fälle und eine interessante Hintergrundgeschichte mit der Trauerbewältigung und den Alltagsproblemen im Team.

 

Bildergalerie von Candice Renoir - Staffel 5 (10 Bilder)

Details der DVDs

 

Technisch bekommt der geneigte Zuschauer wieder eine sehr gute Qualität geliefert. Die Bildqualität ist für das Medium wieder hervorragend und auch die Bildqualität sowie der Kontrast wissen zu überzeugen. Die Audioqualität ist ebenfalls ausgezeichnet. Die zehn Folgen haben insgesamt eine Laufzeit von fünfhundertzwanzig Minuten und sind auf drei DVDs untergebracht.

 

Episodenguide

 

  • Episode 01 - Gebeichtet ist halb vergeben
  • Episode 02 - Zwei Welten
  • Episode 03 - Jugend hat keine Tugend
  • Episode 04 - Geld stinkt nicht
  • Episode 05 - Große Übel bedürfen starker Heilmittel
  • Episode 06 - Besser spät als nie
  • Episode 07 - Die Neugier ist ein Makel
  • Episode 08 - Bei Nacht sind alle Katzen grau
  • Episode 09 - Was Frau will (1)
  • Episode 10 - Was Frau will (2)

Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Alex:

Ich finde es immer wieder schade und häufig überflüssig, wenn die Charaktere aussteigender Schauspieler den Serientod sterben müssen. Das ist ein Punkt, der mir bei Criminal Minds sehr gut gefällt. Hier hatten die meisten Darsteller die Möglichkeit sogar wieder zurückzukehren. Interessant finde ich bei Candice Renoir, dass sie es irgendwie schaffen, die Trauer um David authentisch rüberzubringen, aber trotzdem nicht die Leichtigkeit und den Charme der Serie zu verlieren. Cécile Bois macht hier echt einen fabelhaften Job. Für mich wieder eine klare 9/10.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentare[X]

[X] schließen