Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück

Originaltitel: Captain Fantastic
Genre: Drama • Komödie
Regie: Matt Ross
Hauptdarsteller: Viggo Mortensen • George Mackay
Laufzeit: DVD (115 Min) • BD (119 Min)
Label: Universum Film
FSK 12

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück   24.12.2016 von MarS

Obwohl der Schauspieler Viggo Mortensen bereits seit seinem Debüt an der Seite von Harrison Ford im Jahr 1985 in Der einzige Zeuge immer wieder auf der Leinwand zu sehen war, ist er den meisten Filmfans wohl hauptsächlich als "Aragorn" aus Der Herr der Ringe bekannt. Nach der weltweit erfolgreichen Fantasy-Reihe wurde er zum gefragten Hauptdarsteller und durfte immer wieder zeigen, was noch alles in ihm steckt. Nun schlüpfte er für Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück erneut in eine völlig andere Rolle - ob er auch hier wieder überzeugen kann erfahrt Ihr wenn Ihr weiterlest...

 

Ben (Viggo Mortensen) lebt zusammen mit seiner Frau und ihren sechs Kindern in der Wildnis, fernab der Zivilisation, und ist nicht nur deren Lehrer, sondern bringt ihnen auch seine Ideale und das Überleben im Wald bei. Die Folgen sind überdurchschnittliche Intelligenz und eine ganz eigene Weltanschauung, die dafür sorgen dass die Kinder Gleichaltrigen geistig, dank täglichem Training aber auch körperlich um Jahre voraus sind. Als seine Frau schwer erkrankt und nach einigen Monaten im Krankenhaus stirbt, verlässt er zusammen mit seinen Kindern die eigens geschaffene Idylle und macht sich auf deren Wunsch hin auf den Weg zur Beerdigung. Ein Road Trip quer durchs Land beginnt, in dessen Verlauf nicht nur Bens eigene Ideale erschüttert werden, sondern auch seine Kinder immer wieder auf eine harte Probe gestellt werden, denn das Leben außerhalb der Wildnis bringt nicht nur Versuchungen mit sich, sondern steht auch alles andere als im Einklang mit den Ansichten der Familie...

 

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück ist eine waschechte Dramödie, die gekonnt Dramatik, Humor, aber auch Gesellschafts- und Sozialkritik zu einem unterhaltsamen und emotional berührenden Gesamtwerk zusammenfügt. Dabei beweist der Film sehr viel Gespür und verzichtet gänzlich darauf, für irgendeine Seite Stellung zu beziehen, sondern verdeutlicht vielmehr, dass jede Lebensweise, jede Weltanschauung, jede Einstellung ihre ganz eigenen Licht-, aber auch Schattenseiten besitzt. Dezent eingestreuter, ausschließlich verbaler Humor in Form von Wortwitzen und ungewöhnlichen Dialogen aber auch Aufeinandertreffen mit anderen Menschen wird hier als anspruchsvoller Gegenpol zur eigentlich sehr dramatischen Haupthandlung eingesetzt, was zum einen die Erzählung immer wieder sehr schön auflockert, zum anderen für zusätzliche Unterhaltung sorgt. Dank seiner harmonischen, eingängigen Inszenierung schafft es der Film mühelos beim Zuschauer dasselbe Wechselbad der Gefühle zu verursachen, wie es auch die Figuren im Film durchleben müssen, wodurch man sich sofort mit ihnen identifizieren kann und Freud und Leid gleichermaßen mitfühlt. Träger des Films sind jedoch ganz klar die Darsteller, die ohne Ausnahme perfekt in ihre Rollen passen und dabei stets sympathisch, präsent und auch glaubwürdig sind. Vor allem Viggo Mortensen zeigt in Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück ein weiteres Mal, dass er ein extrem wandelbarer Charakterdarsteller ist, der sich stets voll und ganz in seine Rollen hineinversetzt.

 

Bildergalerie von Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück (10 Bilder)

Das Bild der Blu-ray ist solide, wenn auch bei weitem nicht perfekt. Die Grundschärfe ist durchaus ansehnlich und offenbart in Nahaufnahmen auch zahlreiche Details, insgesamt finden sich aber auch häufig sehr weiche und gelegentlich auch unscharfe Momente, die den Gesamteindruck ein wenig trüben. Die Farbgebung ist im Großen und Ganzen natürlich, hin und wieder neigt der Farbkontrast jedoch ein wenig zum Übersteuern. Sehr schön ist der satte Schwarzwert, der in dunklen Bereichen dafür aber feine Details verschlingt. Die Tonspur zeigt sich hier ein wenig eleganter und liefert eine dezente aber atmosphärische Einbindung aller Kanäle der Surroundanlage, was sich vor allem bei Szenen im Wald und dem hervorragenden Soundtrack des Films offenbart.


Das Fazit von: MarS

MarS

Captain Fantastic - Einmal Wildnis und zurück ist großartiges Erzählkino mit viel Herz und überzeugt mit Dramatik, Humor sowie seinen tollen Darstellern. Das Ganze ist absolut unterhaltsam inszeniert und weist trotz der ruhigen Gangart und der Länge von zwei Stunden keinerlei Durchhänger auf, da es einfach Spaß macht diese ungewöhnliche Familie auf ihrem Road Trip zu begleiten. Zusammen mit der fein eingestreuten Kritik und dem tollen Soundtrack (emotionales Highlight: Eine a cappella Version von "Sweet Child of Mine" von Guns ´n´ Roses) kann ich diesem Film nur eine uneingeschränkte Empfehlung aussprechen. Wem Picknick mit Bären oder Ein Mann namens Ove gefallen hat, der sollte unbedingt reinschauen!


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen