Das Korallendreieck - Das größte Geheimnis...

Das Korallendreieck - Das größte Geheimnis...

Originaltitel: Das Korallendreieck - Das größte Geheimnis...
Genre: Dokumentation
Regie: Richard Dennison
Laufzeit: DVD (135 Min) • BD (135 Min)
Label: Studio Hamburg Enterprises
FSK 21

Das Korallendreieck - Das größte Geheimnis...   12.08.2016 von Born2bewild

Nach dem hervorragenden Dokumentarfilm Afrika – Das magische Königreich und dem enttäuschenden Symphonie der Tiere wagt sich unser Redakteursduo Born2beWild an seinen dritten Dokumentarfilm. Dieses Mal geht es unter die Meeresoberfläche in das sogenannte Korallendreieck.

 

Wo sich der pazifische und indische Ozean treffen befindet sich das Korallendreieck. Man könnte seine Unterwasserwelt als Garten Eden bezeichnen. Von den Gipfeln der Vulkane bis in die tiefsten Stellen der Ozeane findet man hier eine wahnsinnig große Artenvielfalt. Neben den Unterwasserlebewesen beherbergt das Gebiet aber auch 150 Millionen Menschen aus sechs Ländern.

 

Um die Ursache für diese Vielfalt zu ergründen, wurde ein Forscherteam des Bishop Museum der Universität Hawaii auf eine Expedition geschickt. An Bord der Seven Seas, einem mit modernster Tauchausrüstung ausgestattetem Schiff, begeben sich die Forscher auf die Suche. Dabei begeben sie sich in die Nähe der aktiven Vulkane sowie in gefährliche Meerestiefen.

 

Bei ihren Tauchgängen erleben die Forscher die ganze Vielfalt des Korallendreiecks. Sie reicht von den merkwürdig aussehenden Fischen aus der Tiefe bis hin zu den majestätisch wirkenden Mantarochen. Doch in den dunklen Tiefen und ihren Strömungen begeben sich die Wissenschaftler auch in Lebensgefahr…

 

Die Blu-ray enthält drei Filme á 45 Minuten, die alle die Erforschungen des Korallendreiecks durch das Forscherteam der Seven Seas enthalten. Während es beim ersten Teil Ein tiefes Geheimnis mehr um die faszinierende Reise in tieferen Regionen der Riffe geht, beschäftigt sich der zweite Teil Ein offenes Aquarium mit Walen, die sich im Korallendreieck aufhalten. Die beiden ersten Filme gehen auch auf die Themen Menschen, Fischerei und Walfang ein. Vertieft wird das Thema Menschen im letzten Teil Das bedrohte Paradies. Hier geht es zum einen um das Thema Fischfang und dem Überleben der dortigen Bewohner, aber auch um Wege zur Erhaltung dieses Naturwunders.

 

Darüber hinaus ist ein immer präsentes Thema der Umweltschutz sowie das Überleben der Tierwelt und der Bewohner des Korallendreiecks. Als Resultat der Überfischung und der Zerstörung der Natur haben die sechs betroffenen Nationen die Coral Triangle Initiative (CTI) gegründet, die sich den Schutz und die Renaturierung der Riffe zum Ziel gemacht hat.

 

Bildergalerie von Das Korallendreieck - Das größte Geheimnis... (5 Bilder)

Die Bildqualität der Blu-ray ist hervorragend. Gerade die Farbvielfalt des Meers und der vielen Korallen bietet einen beeindruckenden Kontrast. Soundtechnisch gibt es nur im Zweikanalton auf die Ohren, was aber an sich ausreichend ist. An Extras enthält die Blu-ray neben dem obligatorischen Wendecover noch Trailer.


Das Fazit von: Born2bewild

Born2bewild

Man kann sagen, dass Das Korallendreieck ein waschechter Dokumentarfilm ist. Im Fokus steht aber mehr die Forschungsarbeit der Wissenschaftler der Seven Seas als beeindruckende Bilder aus der Tiefe. Dieser Fakt hat etwas enttäuscht, da wir dachten, die Filme wären etwas für unseren Sohn, der fasziniert von Unterwasserwelten ist. Die Filme sind geprägt von vielen Interviews der Forscher und Einblicken in die Kultur der Einwohner. Hinzu kommen noch ein paar Rückblicke zu Themen wie dem Walfang. Alles in allem ist es zwar eine gute und interessante Dokumentation, die aber leider nicht ganz unseren Vorstellungen entsprochen hat. Erhofft hatte wir uns mehr beeindruckende Bilder wie zum Beispiel bei Afrika – Das magische Königreich. Dennoch für Erwachsene sehr informativ und für Kinder schon früh gut anzusehen, da es bei den Aufnahmen im Riff sehr bunt wird. Ein richtiges Verständnis für Umwelt und die Überfischung dürfte erst im Vorschulalter aufkommen.


Die letzten Artikel des eingeschworenen Redaktions-Teams in leidenschaftlicher Kooperation:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen