Deadwood - Staffel 2

Deadwood - Staffel 2

Originaltitel: Deadwood - Season 2
Genre: Western-Serie
Regie: Mehrere Regisseure
Hauptdarsteller: Timothy Olyphant
Laufzeit: BD (618 Min)
Label: Paramount Home Entertainment
FSK 16

Deadwood - Staffel 2   22.11.2013 von Panikmike

Die amerikanische Serie von HBO geht in die zweite Runde. Nach der Veröffentlichung  der ersten Staffel auf Blu-ray vor ungefähr zwei Monaten, erschien am 22.11.2013 schon die zweite Staffel auf dem HD-Medium. In den 12 Episoden geht es noch rauer und härter zu, dennoch kam ein FSK 16-Siegel aufs Cover. Was genau passiert, wird Euch Mike im folgenden Text berichten…

 

Die erste Staffel (Hier noch einmal der Bericht dazu) endete mit dem Mord am Reverend und mit dem Aufstieg von Bullock (Timothy Olyphant) zum Sheriff. Dieser und Alma (Molly Parker) führen immer noch eine Affäre, welche der Geschäftsmann Swearengen (Ian McShane) gegen ihn einsetzen möchte. Beide Männer geraten in einen riesigen Streit, der blutig und voller Schmerzen auf der Straße im Matsch endet. Bullocks Partner Sol Star (John Hawkes) ist zwar nicht aktiv an der Prügelei beteiligt, dennoch wird er bei der Auseinandersetzung angeschossen. Das ist für ihn jedoch Glück im Unglück, da sich Trixie (Paula Malcomson) von nun an um ihn kümmert und beide eine Beziehung eingehen. Bullock steht zur gleichen Zeit vor einer schwierigen Entscheidung, da genau in dem Moment als seine Schlägerei begann, Martha Eccles Bullock und ihr Sohn in die Kleinstadt kamen. Sie ist zwar „nur“ die Witwe seines verstorbenen Bruders, dennoch wurde ein Ehegelübde zwischen ihr und Bullock geschlossen, um ihr finanziell zu helfen. Bullock sieht nur einen Weg, die Affäre zu Alma beizubehalten: beide müssen die Stadt verlassen und er muss die Ehe annullieren. Da Alma aber Deadwood nicht verlassen möchte, beschließt Bullock ein paar Tage später die Affäre zwischen beiden zu beenden. Alma stellte währenddessen für ihre Adoptivtochter Sofia eine Lehrerin ein, um so für sich selbst Zeit freizuschaufeln. Miss Isringhausen (Sarah Paulson) ist in Wirklichkeit aber ein Spion der Pinkertons, welche einen ganz speziellen Auftrag hat. Sie soll sich mit Swearengen verbünden und Beweise dafür sammeln, dass Alma ihren Mann hat töten lassen. Sie möchte somit seine Familie aus dem Weg räumen und sich selbst den Gold-Claim unter den Nagel reißen.

 

Auch bei Joanie Stubbs (Kim Dickens) spitzt sich die Lage zu. Die Chef-Prostituierte aus dem Bella Union, eröffnet zusammen mit Maddie (Alice Krige) ihr eigenes Bordell mit dem Namen „The Chez Amis“. Anfangs läuft alles wie geschmiert, wobei ihr ehemaliger Chef Cy (Powers Boothe) immer noch ein Auge auf sie geworfen hat. Er kann sich nur schwer von seiner besten Hure loslösen, und schmiedet im Hinterkopf daher einen fiesen Plan. Mittlerweile hat sie viele Freunde, wie zum Beispiel den Geschäftsmann Charlie Utter (Dayton  Callie) - dennoch muss sie sehr auf sich selbst und ihre Liebsten aufpassen. Sheriff Bullock ist zwar auch immer zur Stelle, doch auch er hat mit einigen Leuten, Intrigen und Machtkämpfen zu tun …

 

Wird Miss Isringhausen mit ihrem Auftrag durchkommen oder wird die Anschuldigung auf Alma fallengelassen? Ist das definitiv das Ende der Beziehung zwischen Alma und Bullock oder wird er seine Frau Martha verlassen? Hat Joanie Stubbs auf Dauer mit ihrem Bordell Erfolg, oder macht ihr Cy einen Strich durch die Rechnung?

 

Ähnlich wie die erste Staffel kann auch die Zweite gut unterhalten. Nachdem sich der Zuschauer bei den ersten 12 Folgen in Deadwood eingelebt hat, bekommt er nun mehr Konflikte, mehr Machtkämpfe und mehr Intrigen zu sehen. Doch es ist Vorsicht geboten, denn einmal für ein paar Minuten nicht aufgepasst, reißt der Spannungsfaden schnell. Daher immer bei der Sache bleiben und die Serie auf keinen Fall „nur“ nebenbei anschauen.

 

Bildergalerie von Deadwood - Staffel 2 (13 Bilder)

Die Qualität ist ebenso gelungen wie bei der ersten Staffel. Doch auch hier wurden die Mängel nicht ausgebügelt, denn ein Bildrauschen ist immer noch vorhanden. Ansonsten ist die Umsetzung erneut passend und kann mit einem „Besser als die DVD“ abgestempelt werden.

 

Wer die Wahl hat, sollte aufgrund der besseren Qualität zur Blu-ray greifen und die 12 Folgen der zweiten Staffel in gutem HD genießen:

 

  • Folge 01 – Lebenslüge Teil 1
  • Folge 02 – Lebenslüge Teil 2
  • Folge 03 – Gerüchte
  • Folge 04 – Requiem für einen Blasenstein
  • Folge 05 – Komplikationen
  • Folge 06 – Ein hoher Preis
  • Folge 07 – Schweigen ist Gold
  • Folge 08 – Das Fahrrad
  • Folge 09 – Hengst auf der Flucht
  • Folge 10 – William
  • Folge 11 – Beerdigung
  • Folge 12 – Klare Verhältnisse

Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Nach wie vor finde ich Deadwood eine gute Serie. Dennoch war in meinen Augen die erste Staffel interessanter. In der Zweiten passieren viele Nebenhandlungen - wer da einmal nicht aufpasst, verliert schnell den Anschluss. Ähnlich wie bei Game Of Thrones musste ich mich sehr konzentrieren, um den Faden nicht zu verlieren. An sich ist das nichts Schlimmes, dennoch ist weniger manchmal mehr. Ein wenig nervig ist in meinen Augen auch ein spezieller Charakter, der permanent Böses tut, dafür aber nicht bestraft wird - ohne jetzt seinen Namen zu nennen und zu spoilern.  Auch in der damaligen Zeit gab es in gewisser Weise Recht und Ordnung, und das wurde anscheinend in der zweiten Staffel komplett vergessen. Doch egal, ich habe sie trotzdem genossen und bis zum Ende angesehen. Hoffentlich kommt auch bald die dritte und letzte Staffel, denn der Abschluss einer Serie ist oftmals mit Highlights und Überraschungen bespickt.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen