Djinn - Poltergeister

Djinn - Poltergeister

Originaltitel: Djinn
Genre: Horror • Thriller
Regie: Tobe Hooper
Hauptdarsteller: Khalid Laith
Laufzeit: DVD (82 Min) • BD (85 Min)
Label: Mr. Banker Films
FSK 18

Djinn - Poltergeister   27.09.2017 von Mario von Czapiewski

Tobe Hooper ist zurück! Der Regisseur von Kultfilmen wie The Texas Chainsaw Massacre und Poltergeist vollführte nach einigen Jahren Abstinenz im Jahre 2013 wieder einen klassischen Horrorfilm. Jedoch interessanterweise nicht in Amerika, sondern produziert und gedreht in den Vereinigten Arabischen Emiraten inklusive einer Filmhandlung, die sich stark an muslemische Legenden orientiert. Djinn wurde von Mr. Banker Films nun erneut auf DVD und Blu-ray veröffentlicht...


Das Pärchen Khalid (Khalid Laith) und Salama (Razane Jammal) reist zu ihren Verwandten nach Abu Dhabi um dort das Trauma um den Tod ihres Kindes zu verarbeiten. Vor Ort müssen sie sich jedoch mit einem bösartigen Djinn auseinandersetzen, der Salama zu verfolgen scheint.

 

Regisseur Tobe Hooper hat wahrlich einige Meilensteine der Filmgeschichte in die Welt gesetzt und vor allem das Horrorgenre mit einigen seiner früheren Werke sehr geprägt. Heutzutage jedoch ist es weitgehend still um den Filmemacher und keines seiner modernen Werke bekam irgendeine filmhistorische Relevanz zugesprochen. Ähnlich wird es sich bei Djinn verhalten.

 

Auf den ersten Blick bietet Djinn eine ganz hervorragende filmische Technik und ist sehr, sehr hochwertig produziert. Auch die Sets und Locations sind gut gewählt und spiegeln den Handlungsort des Films imposant wieder. Auch den gut gecasteten, authentischen Darstellern kann man keinen Vorwurf machen. Sie sind überzeugend und füllen ihre Rollen gut aus. Inhaltlich jedoch wird durchweg Sparflamme geboten, was das große Problem des Films auf weite Strecken darstellt.

 

Wer überwältigende oder spannend-schockierende Horrorunterhaltung sucht, kann im Grunde nach wenigen Minuten ausschalten, denn Djinn stellt sich schon zu Anfang als extrem glattpolierter unfassbar harmloser Pseudo-Horror heraus, der heute kaum eine Katze zum Springen bewegen würde. Die Geschichte ist zwar solide, aber frei von echten Höhepunkten. Schreckszenen sind praktisch nicht vorhanden und auch der Gewaltlevel ist sehr, sehr reduziert. Kein Wunder, dass Djinn hierzulande so eigentlich bereits ab 16 Jahren freigegeben wurde.

 

Bildergalerie von Djinn - Poltergeister (8 Bilder)

Die DVD-Veröffentlichung ist ebenfalls eher mau. Während die Bildqualität zwar stimmt und neben dem mittelprächtigen deutschen Ton auch der englische Originalton vorhanden ist, fehlen leider Untertitel, welche die im englischen Originalton vorhandenen arabisch-sprachigen Stellen übersetzen. Extras gibt es außer dem Originaltrailer des Films auch keine. Eine Veröffentlichung, die niemandem gerecht wird.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Zwar ist Djinn bei weitem kein filmischer Totalausfall, doch wer Horrorunterhaltung sucht, findet auf dem Markt unzählige bessere Alternativen. Vor allem auch in der arabischen bzw. türkischen Filmindustrie finden sich zahlreiche Filmproduktionen, die sich mit dem Thema Djinn und ähnlichem befassen und inhaltlich deutlich mehr zu bieten haben, als Tobe Hoopers Djinn. Zartbesaitete Horroreinsteiger mit Hang zu religionsbasierten Horrorgestalten können vielleicht einmal reinschauen, alle anderen finden jedoch zahlreiche bessere Alternativen.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen