Doom 3 BFG Edition uncut

Doom 3 BFG Edition uncut

Publisher: Bethesda
Entwicklerstudio: id Software
Genre: Action
Sub-Genre: Kult-Ego-Shooter
Art: Midprice
Erscheinungsdatum: 19.10.2012
USK 18

Doom 3 BFG Edition uncut   30.10.2012 von Panikmike

2004 erschien mit Doom 3eines der besten Ego-Shooter seiner Zeit. Mit der Shotgun im Dunklen auf Monsterhatz zu gehen, war für viele Spieler eine Freude. Nun erschien von Bethesda und id Software ein Remake des Klassikers für die aktuelle Konsolengeneration. Ob ich mich erneut erschrecke und grusel wie damals?

Ich muss Euch eine kleine Geschichte erzählen. Als damals Doom 3 für PC erschien, war ich einer von denen, der es nicht erwarten konnte. Leider musste ich bis abends arbeiten, freute mich aber umso mehr, den Nachfolger der ersten beiden Klassiker im Dunkeln spielen zu können. Während der Installation wurde noch schnell eine Pizza verdrückt, bis es endlich losging. Weil ich und auch mein PC aber schon immer multitaskingfähig waren, wollte ich unterm spielen eine CD brennen. Da mein letztes Daten-Backup schon einige Zeit her war, daher nutzte ich die Chance, es während Doom 3 zu machen. Großer Fehler, wie sich nach 45 Minuten Spielzeit herausstellte. Als ich nämlich gerade eine Stahltreppe hinaufging und ich mit der Taschenlampe bewaffnet auf Monstersuche war, öffnete sich nach erfolgreichem Backup das Laufwerk und schob den CD-Schlitten gegen mein linkes Knie. Mann bin ich erschrocken! Die Folgen waren fatal: Die Deinstallation ging schnell und der Verkauf von Doom 3 war beschlossen. Grund genug, endlich einen Neuanfang zu starten und das Spiel mit der vorliegenden BFG-Edition zu spielen.

Die BFG-Edition
Über das Spiel selbst brauche ich glaube nicht viel Worte verlieren. Ähnlich wie bei allen Shootern der damaligen Zeit gibt es zwar eine Story, die aber vernachlässigbar ist. Ich spiele einen Soldaten, der auf einer Marsbasis ums Überleben kämpft. Überall in dunklen Ecken wartet das Böse auf mich, daher bewaffne ich mich mit einer Schrotflinte und allerlei Schusswaffen, um mich gegen diese Monster behaupten zu können. Doch was hat der Spieler für einen Mehrwert, wenn er sich die BFG-Edition zulegt? Der Inhalt der Disc ist schon Mal nicht ohne: Der Videospiel Fan bekommt hier nicht nur Doom 3 mitsamt den Add-on "Auferstehung des Bösen", sondern auch acht neue Einzelspielermissionen und die beiden Originalteile, die vor einiger Zeit erst wieder ihren indizierten Status verloren haben. Sonst bleibt alles beim Alten, Doom 1 und Doom 2 sind grafisch wie damals, ebenso wurden die Musik und die Soundeffekte 1 zu 1 übernommen. Doom 3 wurde grafisch aufgemotzt und leicht verändert, was vor allem den Anfängern unter Euch zugutekommt. Es wurden nämlich mehr Gegenstände in den Leveln platziert, um so den Schwierigkeitsgrad ein wenig nach unten zu schrauben. Zugleich hat id Software und Bethesda am Speichersystem geschraubt. Ebenso kann man von nun an die Taschenlampe und eine Waffe gleichzeitig benutzen, was wiederum ein wenig an Spannung nimmt, weil man beim Original ständig hin und her wechseln musste. Klar war das ein wenig nervig, jedoch spielte man vorsichtiger als heute. Zusätzlich bekommt der Spieler Erfolge oder Trophäen (Xbox 360 bzw. Playstation 3) und einen guten 5.1-Surround-Sound für die Ohren. Ansonsten wurde nicht viel geändert und das ist auch gut so.

Bildergalerie von Doom 3 BFG Edition uncut (9 Bilder)

Der Kult geht weiter, oder doch nicht?
In der Tat ist der Artikel kurz, doch über so einen Klassiker gibt es in meinen Augen nicht viel zu schreiben. Mal ganz ehrlich, was will man denn mehr für den Preis von nicht mal 40 Euro? Der Fan bekommt das Remake eines Klassikers im neuen Gewand, den dazugehörigen DLC dazu und sogar noch beide Originalspiele, ohne die man sich den heutigen Shooter nicht vorstellen kann. Die Entwickler von id Software sind schließlich die Urväter des Shooter-Genres. Wer nicht den aktuellsten Grafikknaller braucht, wer ohne Mehrspielererlebnisse wie bei Call of Duty oder Battlefield leben kann und wer den Urvater des Shooters auf Konsolen spielen möchte, der kommt an Doom 3 BFG-Edition nicht vorbei. Vor allem jetzt, weil die Indizierung der beiden ersten Teile endlich passé ist!


Das Fazit von: Panikmike

Panikmike

Ich habe mich sehr auf Doom 3 gefreut, weil die oben beschriebene Geschichte wirklich passiert und keine Fiktion ist. Damals gab ich dem Spiel keine Chance, nach 45 Minuten und einer ausgeworfenen CD war das Schicksal besiegelt. Trotzdem habe ich mich seitdem sehr geärgert, dass ich nicht mehr in den Genuss des dritten Teils gekommen bin, weil ich alleine Teil 1 und 2 zig Mal durchgespielt habe. Anscheinend gibt es aber doch einen Videospiele-Gott, der mich erhört hat, denn sonst hätte Bethesda und id Software dieses Spiel nicht auf Konsolen in einer Neuauflage herausgebracht. Auch wenn viele meiner Kollegen über dieses Spiel schimpfen und es keine gute Bewertung erhalten hat, so kann ich mich in diesem Fall nicht anschließen. In meinen Augen sind die 8 von 10 Punkten auf alle Fälle verdient.


Die letzten Artikel des Redakteurs:


positiv negativ
  • Drei Spiele inkl. Add-On und neuen Missionen enthalten
  • Deutsche Sprachausgabe ...
  • Aufgehübschte Grafik
  • "Hirn aus und Knarre auf Dauerfeuer"-Spielspass
  • Neuer 5.1-Surround-Sound
  • Immer noch stimmungsvolle Lichteffekte
  • Furchteinflössendes Monsterdesign
  • Taschenlampe und Waffe gleichzeitig!
  • Vier Schwierigkeitsgrade
  • ... leider keine Englische Tonspur als Alternative wählbar
  • Schatten wo bist du?
  • Mehrspielermodus überflüssig
  • Teils lange Ladezeiten
  • Leveldesign wiederholt sich
  • Teilweise lahme KI





Kommentare[X]

[X] schließen