German Comic Con München 2019

German Comic Con München 2019

Genre: Event / Messe / Convention
FSK 0

German Comic Con München 2019   18.06.2019 von Panikmike

Conventions nehmen in unserer Gesellschaft immer mehr Platz ein, vor ein paar Jahren schwappte daher auch die Comic Con nach Deutschland in verschiedene Städte. Wir haben die Comic Con in München besucht, die dieses Jahr in einer neuen Halle mit einem leicht geänderten Konzept stattgefunden hat…

 

Wie auch die Jahre zuvor haben sich zwei Redakteure aus Bayern auf den Weg nach München gemacht, um die diesjährige Comic Con zu besuchen. Leider fand diese nicht mehr im MOC, einer schönen großräumigen Messehalle statt, sondern 100 Meter weiter im Zenith, welches Kenner von verschiedenen Konzerten her kennen. Wir kennen zwar die Hintergründe nicht, aber das Zenith ist für so eine Convention keine gute Wahl gewesen. Die Halle ist sehr düster und für die Masse an Besuchern nicht ausgelegt. Die Organisation war allerdings wie jedes Jahr sehr strukturiert und an der Kasse wie auch am Einlass ging es schneller als die beiden Jahre zuvor. Dies war schon mal sehr positiv, denn lange gewartet hat man nicht. Leider gingen die negativen Schwingungen schon beim Betreten der Halle los, denn selbst um 10.30 Uhr war es ziemlich voll und eng, sodass man bei den zahlreichen Ständen kaum Platz hatte. Alles war im Schachbrettprinzip aufgebaut, was keine gute Wahl war. Einen Stand mit seinen ganzen Schätzen zu sehen war daher nicht ohne weiteres einfach, sodass man sich teils durch Menschenmassen kämpfen musste oder aber Leute darauf hinweisen musste, dass sie bitte nicht zum Ratschen mitten im Gang stehen bleiben sollen. Lange Rede, kurzer Sinn: Das Zenith ist untauglich für so eine Veranstaltung.

 

Hatte man die bittere Pille geschluckt, so kam schon der nächste Schock. Es offenbarte sich keine Comic Con wie die letzten Jahre, sondern eher eine Verkaufsmesse mit Staraufgebot. Es gab fast nur Verkaufsstände, Comiczeichner und ein paar Essensstände, aber kaum Objekte oder aber Kulissen für die Comic- und Filmfans. Letztes Jahr konnte man noch zahlreiche Figuren oder Autos betrachten, dieses Jahr gab es davon leider kaum was. Erschreckend war auch die Möglichkeit, sich zum Beispiel auf dem Eisernen Thron von der Serie Game of Thrones fotografieren zu lassen, was dann aber mit 10€ zu Buche schlug. Vor zwei Jahren gab es diese Möglichkeit noch umsonst, dieses Jahr wurde das geändert. Der fade Beigeschmack blieb leider, denn selbst bei einem bestimmten Stargast musste man Geld bezahlen, um bei seinem Auftritt auf der Bühne dabei zu sein. Sorry, aber bei einem Eintritt von 30€ und den saftigen Preisen von Fotos und Autogrammen, darf in meinen Augen sowas nicht mehr sein.

 

Doch es gibt auch einige positive Aspekte, warum der Besuch auf der diesjährigen Comic Con gut war. Es waren wieder viele internationale Stars anwesend, die dieses Jahr in einer getrennten Halle zu sehen waren. Dies war viel entspannter als die vergangenen Jahre und besser gelöst. Neben bekannten Stars wie Manu Bennett (Der Hobbit, Arrow), Laurie Holden (The Walking Dead, Silent Hill), Gates McFadden (Star Trek), Carlos Valdes (Arrow, The Flash), Dominic Purcell (Prison Break, Assault on Wall Street), Franco Nero (Django), Robert Englund (A Nightmare on Elm Street) und der Comiczeichner Brösel, der durch seine Werner Comics berühmt wurde, gab es ein aktuelles Highlight, wo sich Fans auch reihenweise in die Schlange einreihten. Die Rede ist von Lena Headey, welche die böse Königin in Game of Thrones und auch schon zahlreiche andere Rollen spielte. Wer einen dieser oder noch mehrerer anderen Stars sehen oder gar ein Foto und/oder Autogramm haben wollte, war hier auf dieser Comic Con genau richtig – insofern es der Geldbeutel zuließ.

 

Bildergalerie von German Comic Con München 2019 (7 Bilder)

Alles in allem war ich von dieser Comic Con aber enttäuscht, denn die Halle war einfach nicht passend, die Möglichkeiten zu wenig und der Preis overall einfach zu hoch. Fans haben dennoch die Convention genossen und freuen sich auf die anderen Standorte wie zum Beispiel Dortmund, welche Anfang Dezember stattfindet.




Kommentare[X]

[X] schließen