Heisse Bräute lieben warme Jungs

Heisse Bräute lieben warme Jungs

Originaltitel: Chicks Dig Gay Guys
Genre: Komödie
Regie: Nathan Apffel
Hauptdarsteller: Nathan Anderson
Laufzeit: DVD (79 Min) • BD (82 Min)
Label: Tiberius Film
FSK 16

Heisse Bräute lieben warme Jungs   01.07.2015 von Mario von Czapiewski

Mit Heisse Bräute lieben warme Jungs veröffentlicht Tiberius Film eine im Jahre 2014 produzierte Independent-Komödie auf dem deutschen Heimvideomarkt. Ob sie etwas taugt oder in der Masse unter geht, erfahrt ihr hier ...

 

Scooter (Nathan Anderson) und Brad (Brian Patrick Murphy) kriegen einfach keine Frauen ab, obwohl die neue Bar in der Stadt Unmengen an potenziellen “Opfern” bereithält. Doch als Scooter bemerkt, dass Schwule einen besseren und direkteren Draht zu Frauen bekommen, outet er sich als vermeintlich schwul und versucht so schneller und besser an attraktive Damen heranzukommen. Dies bringt jedoch einige Turbulenzen mit sich ...

 

Schon der deutsche Titel sollte den meisten klar machen, dass es sich bei dieser Komödie um kein Meisterwerk handelt. Und tatsächlich stellt sich Heisse Bräute lieben warme Jungs als peinliche Möchtegern-Komödie dar, die nicht mal im Ansatz der Kino-oder Fernsehkonkurrenz das Wasser reichen kann. Es beginnt schon mit der uninspirierten Besetzung des Drehbuchautors als Hauptdarsteller, welcher weder wirklich schauspielern kann, noch irgendwie sympathisch rüberkommt. Auch sein ständiges Overacting geht wirklich an die Nerven. Zusätzlich bringt der platte Einsatz von Kultstar Eric Roberts (The Expendables, Assault On Wall Street), der in den letzten Jahren leider immer mehr zum B- bzw. C-Filmstar degenerierte, dem Film überhaupt nichts und versinkt in der unlustigen Suppe.

 

Die Handlung ist platt sowie unfassbar peinlich und in keiner Szene wirklich lustig. Die Gags wirken aufgesetzt und die Schwulenklischees, auf denen an einigen Stellen herumgeritten wird, sind schon seit mindestens 10 Jahren fünfmal durch gewesen. Grundsätzlich fühlt sich die Komödie mit ihren wenigen Sets und den beschränkten Talenten vor der Kamera sehr, sehr günstig an. Der einzige positive Punkt des Films ist die gelungene Filmtechnik, die als einziges durchaus hochwertig wirkt, und die ab und an eingestreute, gut passende Musikuntermalung.

 

Bildergalerie von Heisse Bräute lieben warme Jungs (10 Bilder)

Die DVD-Veröffentlichung ist in ihrer Präsentation solide und bietet gutes Bild sowie eine nette Aufmachung. Die deutsche Synchronisation ist allerdings unterdurchschnittlich und vor allem bei den weiblichen Nebenrollen schwach. Zwar ist der englische Originalton auch an Bord, aber an Extras hat man gespart. Einzig einige Werbetrailer schafften es auf die DVD.


Das Fazit von: Mario von Czapiewski

Mario von Czapiewski

 

Heisse Bräute lieben warme Jungs ist eine enttäuschende Komödie, die außer bei der technischen und akustischen Präsentation, fast überall versagt. Die Schauspieler sind schwach, die Sets sind beschränkt und die Handlung ist so flach und lahm, dass selbst 30 Minuten dafür noch zu lang wären. Eine Komödie, die zwar solide produziert ist, aber inhaltlich eigentlich niemand braucht.


Die letzten Artikel des Redakteurs:




Kommentar verfassen

Schreibe hier einen Kommentar. Du musst einfach alle Felder, die mit einem *-markiert sind, ausfüllen.

Noch 1000 Zeichen übrig

Meine Eingaben merken?

Ich akzeptiere die AGBs


Kommentare[X]

[X] schließen